image image


Isaac Newton, Genie und Arschloch

Der bekannt Wissenschaftsautor, -blogger und Science Buster Florian Freistetter hat ein neues Buch veröffentlicht, das seit gestern im Handel erhältlich ist: »Newton - Wie ein Arschloch das Universum neu erfand«. Es beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Isaac Newstons bekanntermaßen schlechter und boshafter Charakter – man denke an seine Streitereien (verbunden mit Ideenklau) mit Hooke, Huygens, Falmsteed (der ein Plagiatsverfahren gegen Newton gewonnen hatte) und Leibniz – mit der Tatsache vertragen, daß derselbe Newton unbestreitbar ein Genie gewesen war. Daneben war er auch noch Theologe, der sich an Gottesbeweisen versuchte, und Esoteriker und Alchimist auf der Suche nach dem Stein der Weisen.

Neugierig wie ich bin, habe ich mir das Buch bestellt. Ich werde lesen und berichten. Und ach ja, in Florian Freistetters Blog hat sich in den Kommentaren ein niedlicher, kleiner Shitstorm wegen der Verwendung des schönen, deutschen Wortes »Arschloch« entwickelt.


(Kommentieren)  Isaac Newton, Genie und Arschloch – 20170314 bitte flattrn

image image



Über …

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


Werbung


Werbung


image  image  image
image  image  image