Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


Neu im Schockwellenreiter


Worknote: PyProcessing und Anaconda-Python

image
Auch wenn die Arbeit mit Processing.py, der Python-Version von Processing sehr viel Spaß macht, gelangt man doch manchmal an die Grenze, und zwar immer dann, wenn man für ein Problem gerne die Vorzüge von numpy, SciPy oder pandas nutzen möchte. Da Processing.py ja bekanntlich auf Jython – also der Java-Version von Python – aufsetzt, die genannten Module aber zwingend ein CPython verlangen, werden sie also nie mit Processing.py verheiratet werden können.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Davon geht die Welt nicht unter

Mein Kommentar zum Brexit: Davon geht die Welt nicht unter (Welle: Erdball auf der Bonus-CD ihres 2002 erschienenen Albums Die Wunderwelt der Technik) – also kriegt Euch nun alle wieder ein. (Video? Video!)  Mehr hier …


Ein Sheltie auf dem Weg zum Sieg

image
Es ist endlich wieder Freitag und so soll Euch das Photo des kleinen Joey, wie er sich auf der Landessiegerprüfung Rally Obedience des SGSV Berlin-Brandenburg letzte Woche tapfer durch einen Slalom mit Ablenkung kämpft, darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: So klingt der Sommer

Weil ich schon lange kein Ukulelen-Video mehr hatte: Taimane, begleitet von Jonathan und Jazzy spielte diesen Hawaii-Flamenco auf der Ukulele während eines Benefiz-Konzertes für besseren Musikunterricht in Hawaiis Schulen (Video).  Mehr hier …


R, Python und Data Science

image
Weil R 3.3.1 draußen ist, weil es interessante Beiträge zu R, Python, Rodeo und pandas gibt und weil ich einige der in Processing geschriebenen Beispiele aus dem Buch Visualizing Data von Ben Fry in Processing.py, also in Python, nachprogrammieren will und natürlich auch, weil sich mal wieder so viel in meinem Feedreader angesammelt hat, hier mal wieder eine Linkschleuder zu R, Python und Data Science:  Mehr hier …


Firmware-Update für AirPort-Stationen behebt kritische Sicherheitslücke

image
Apple hatte unlängst ein Firmware-Update auf Version 7.7.7 für die neuesten Modelle von AirPort Extreme und AirPort Time Capsule beziehungsweise Version 7.6.7 für die älteren Modelle veröffentlicht und korrigierte damit – wie sich jetzt herausstellte – auch eine kritische Sicherheitslücke.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Die Woche der Kopffüßler

Diese Woche ist die Woche der Kopffüßler. Dem will ich mich nicht verschließen und begehe diese Woche mit einem Wissenschaftsvideo am Mittwoch, das der erstaunlichen Vielfalt der Körperformen der Ammoniten gewidmet ist (Video).  Mehr hier …


Docker News

Der Anwendungscontainer Docker ist auch noch so eine Baustelle, in die ich mich schon seit sehr langer Zeit einarbeiten möchte und es aus zeitlichen Gründen nie geschafft habe. Nun haben die Macher aber eine öffentlich Beta von Docker für MacOS X gestartet und ich eigentlich keine Ausrede mehr, mich nicht damit zu beschäftigen (natürlich gibt es die öffentliche Beta auch für Docker für Windows, aber das ist für mich eher irrelevant 😇).  Mehr hier …


JavaScript-Linkschleuder

image
Weil JavaScript das nächste große Ding ist, weil mein Feedreader mal wieder überquillt und weil ich immer noch in der Vorbereitung bin, dieses Blog Kritzelheft tauglich für die mobile Welt zu machen und ich dafür einige Tutorials und Tricks aufheben möchte, hier mal wieder eine Linkschleuder:  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Twine 2

Twine 2 ist ein Open Source (GPL) Programm (MacOS X, Windows) um nichtlineare, interaktive Geschichten (Text-Adventures) im Browser zu erzählen. Das Tool schreibt statische Seiten nach HTML5 heraus, so daß serverseitig keinerlei Ansprüche bestehen. Twine 2 kommt mit neuen Story-Formaten (Harlowe und Snowman), die beide Markdown unterstützen. Zwar ist das Einbinden von Multimedia-Elementen noch nicht so einfach gelöst, wie es bei Twine 1.4 war (hier wird aber Besserung versprochen).  Mehr hier …


Erste Eindrücke von Processing.py

Getting Started with Processing: Making Interactive Graphics with Python’s Processing Mode ist die erste gedruckte Einführung in Processing.py, den Python-Mode von Processing und war Anlaß, mich über das Wochenende ein wenig damit zu beschäftigen. Erste Eindrücke: Das Fenster für die Graphik-Ausgabe öffnet mir gefühlt ein wenig langsamer und es öffnet sich hinter der IDE (dem Sketchbook) von Processing, statt vor der IDE wie im Java-Mode.  Mehr hier …


Frank-Walter Steinmeier (SPD) kritisiert das Säbelrasseln gegen Russland. Ach, wäre er doch bloß deutscher Außenminister. Dann könnte er was dagegen tun.


Schau Mama, eine fliegende Fellkugel!

image
Denn wieder haben wir viel vor: Morgen starten Joey und ich im Rally Obedience auf der Landessiegerprüfung des SGSV Berlin-Brandenburg und wir wollen uns natürlich von unserer besten Seite zeigen. Drückt uns bitte die Daumen.  Mehr hier …


Google veröffentlicht Sicherheitsupdate für Chrome

Google hat mit dem Update auf die Version 51.0.2704.103 seines Browsers Chrome auch wieder mehrere Sicherheitslücken geschlossen.  Mehr hier …


The Legend of Canvas und die NP-Vollständigkeit

image
Noch ein Video, das Euch helfen soll, über den verregneten Freitag hinwegzukommen. In seinem Konferenzbeitrag zur Fluent 2016 The Legend of Canvas zeigt Euch Rich McLaughlin in einem halbstündigen Video am Beispiel des Spieleklassikers The Legend of Zelda, wie Ihr die klassischen Spielemechanismen in JavaScript implementieren könnt.  Mehr hier …


Endlich: Sicherheitsupdate für kritische Lücke im Adobe Flash Player

Adobe hat gestern mit erheblicher Verspätung reagiert und in den neuen Versionen des Flash Players die kritische Sicherheitslücke geschlossen, die bereits aktiv ausgenutzt wurde.  Mehr hier …


To Swift or not to Swift?

image
Oh Mann, Apple macht es mir mit seiner Programmiersprache Swift, die mittelfristig Objective-C ablösen soll, aber wirklich nicht einfach. Mein erster Gedanke beim Erscheinen der Sprache war: Proprietär und nur auf Apple beschränkt, brauche ich nicht wirklich. Doch dann kündigte Apple an, die Sprache (oder zumindest Teile davon) unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlichen zu wollen und auch eine Version für Linux herauszugeben und schon wurde ich schwankend, denn man soll ja mit Swift so schön Spiele für iOS und MacOS X programmieren können.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Neuer Zelda-Trailer »Breath of the Wild«

Von The Legend of Zelda mochte ich vor allem die frühen Spiele, wo ein kleiner, pixeliger Link über den Bildschirm wuselte und versuchte, die Prinzessin Zelda aus den Klauen des Dämonen Gaon zu retten. Die Spiele waren wegweisend und haben viele ähnliche Spiele auch auf anderen Plattformen beeinflußt (Video).  Mehr hier …


Microsoft veröffentlicht Update für Office 2016 und für Office 2011 für MacOS X

Microsoft bringt mit dem Update 15.23.0 für Office 2016 for Mac und Update 14.6.5 für Office 2011 for Mac unter anderem auch einige Sicherheitskorrekturen. Die Updates sollten daher zeitnah eingespielt werden.  Mehr hier …


Rodeo 2.0 für Mac und Linux ist draußen

image
Yhat hat Rodeo, seine Python- und IPython-IDE für Data Science und wissenschaftliches Rechnen komplett überarbeitet und eine Version 2.0 veröffentlicht – bisher nur für Linux und MacOS X, eine Windows-Version soll folgen. Vor allem die Stabilität soll durch gründliche Code-Überarbeitung drastisch verbessert worden sein. Dem ist allerdings die Markdown-Unterstützung zum Opfer gefallen, ich hoffe ja sehr, daß sie in künftigen Versionen wiederkehrt.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Allen Ginsberg and The Klezmatics

Die Berliner Piranha Records haben tief in ihren Archiven gewühlt und zum 90. Geburtstag des Ur-Beatniks Allen Ginsberg am 3. Juni eine Rarität ausgegraben: 1993 im Rahmen des Heimatklänge-Festivals nahm er zusammen mit den Klezmatics aus New York in Berlin eine legendäre Session auf, die lange als verschollen galt (Video).  Mehr hier …


Nicht Adblocker, sondern Ads bedrohen das freie Internet

image
Der CEO der Anti-Adblocker-Firma Admiral, Dan Rua, ist entweder doof oder dreist. So behauptet er doch tatsächlich im Wall Street Journal: »Wir sind der festen Überzeugung, daß das freie Internet wegen dem Einsatz von Adblockern in Gefahr ist.«  Mehr hier …


Security Alert: Adobe-Patchday läßt kritische Flash-Lücke ungepatcht

image
Adobe hat zum monatlichen Patchday Lücken in ColdFusion, der Adobe Creative Cloud, seinem quelloffenen Texteditor Brackets und im Digital Negative (DNG) Development Kit geschlossen. Nur Patches für den Flash Player (<= 21.0.0.242) such man vergebens, und dabei klafft eine kritische Lücke in der Software (CVE-2016-4171), die laut Kaspersky bereits für gezielte Angriffe mißbraucht wird.  Mehr hier …


Worknote: TextMate 2, Anaconda-Python und der Weg dorthin

Das Geniale an dem Python-Bundle von TextMate 2 ist ja, daß es im Normalfall keinen Shebang benötigt und das Script im Fenster im Vordergrund mit Command-R startet, indem der Editor den aktuellen Python-Interpreter aufruft. Nur über das, was der aktuelle Python-Interpreter gerade sein soll, darüber gibt es manchmal Mißverständnisse zwischen dem Editor und dem Programmierer.  Mehr hier …


Meet Dango: Emoji in Semantic Space

Die App Dango (momentan nur für Android, iOS ist in Planung) ist ein neuronales Netzwerk, das den Nutzerinnen und Nutzern aufgrund ihrer Texte im Chat Emojis, Sticker und GIFs vorschlägt, mit denen sie ihre Gefühle besser ausdrücken können (sollen). Hinter der Software steckt ein ganzes Stück Deep Learning und künstlicher Intelligenz, das die Macher in ihrem Beitrag »Teaching Robots to Feel: Emoji & Deep Learning« erläutern.  Mehr hier …


Flickr Failed!

image
Vor ein paar Tagen berichtete ich darüber, daß die Handy-Apps von flickr kaputt seien und keine Uploads mehr ermöglichen. Grund ist ein Streit zwischen einem Patenttroll, der irgend so ein Trivialpatent in seinen Händen hält, und Yahoo. Nun können Gabi und ich nicht mehr von unseren Smartphones aus die Bilder hochladen und ich habe nun die ehrenvolle, wenn auch ärgerliche Aufgabe, Gabis Photos, die sie mir mühsam per Email zukommen läßt, von meinem Desktop aus hochzuladen.  Mehr hier …


Landtagswahl 2016 in Berlin: Wahl könn’ wa ooch nich!

image
Das wir hier in Berlin keinen Flughafen bauen können, ist ja nun mittlerweile eine weltweite Lachnummer. Das wir nicht in der Lage waren, Flüchtlingen eine angemessene Unterkunft zu organisieren und sie wochenlang im Regen stehen ließen, ist die gewohnte Unfähigkeit. Auch daß wir es kaum schaffen, rechtzeitig für Schulplätze und bezahlbaren Wohnraum zu sorgen, selbst das verwundert bei dieser bräsigen großen Koalition und ihrer chronischen Politikverweigerung in Berlin niemanden. Aber daß die Berliner Verwaltung nicht in der Lage ist, eine rechtssichere Abgeordnetenhauswahl am 18. September dieses Jahres nach fast 70 Jahren Demokratie in Deutschland zu organisieren, das schlägt dann doch dem Faß den Boden aus.  Mehr hier …


Die Sexroboter kommen!

Vom Philosophen und Wirtschaftsinformatiker Oliver Bendel ist gerade das Telepolis-Ebook »Die Moral in der Maschine: Beiträge zu Roboter- und Maschinenethik« erschienen. Dies hat Florian Rötzer zum Anlaß genommen, mit ihm einmal einmal in einem Dialog verschiedenen übergreifenden Fragen nachzugehen, um zu klären, was eine Maschinenethik überhaupt sein soll:  Mehr hier …


Eine fliegende Fellkugel

image
Es ist Freitag und mit diesem Photo unserer fliegenden Fellkugel verabschieden wir uns für die nächsten zwei Tage, an denen es mit Sicherheit keine Updates hier im Blog Kritzelheft geben wird. Denn wie das Photo zeigt, ist Joey schon im Anflug auf die SGSV-Agility-Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg, die morgen bei den Randower Running Dogs in Stiftshof bei Pasewalk stattfinden wird. Und für das offene Turnier dort am Sonntag haben der kleine Sheltie und ich ebenfalls gemeldet.  Mehr hier …


Neu in meiner Bibliothek: Gulp

Vor ungefähr zwei Jahren hatte ich mich ja mal ausführlicher mit Grunt, dem JavaScript-Automatisierungstool beschäftigt und auch eine Review über drei Bücher zu Grunt geschrieben. Danach war das aber irgendwie wegen anderer Interessen ein wenig eingeschlafen. Nun benötigte ich aber auf einmal beruflich solch ein Tool und mir fiel ein, daß es ja mit Gulp ja noch eine – angeblich leichtgewichtigere – Alternative zu Grunt gab. Bevor ich mich also festlegte, wollte ich mich ein wenig schlau machen und hatte daher nach Büchern zu Gulp gesucht. Zwei hatten es mir angetan und heute, gerade rechtzeitig zum Wochenende, lieferte sie der freundliche Bote aus Amazonien:  Mehr hier …


Amazon Web Services in Plain English

image
Wer ähnlich wie ich unter der Vielzahl der Dienste, die Amazon mittlerweile als Webservices anbietet, den Überblick verloren hat, der kann ihn hier wiederbekommen: Amazon Web Services in Plain English.  Mehr hier …


Python, Ruby oder JavaScript?

Die Jungs von t3n fragen: Python, Ruby oder JavaScript? Welche Programmiersprache solltet Ihr zuerst lernen und verweisen dazu auf eine Infographik, die Euch auf verschlungenen Wegen zur geeigneten Programmiersprache führen will. Dabei ist jede behandelte Programmiersprache einer Figur aus dem Tolkienschen Universum zugeteilt.  Mehr hier …


Linkschleuder: Learning JRubyArt

image
Weil es schnell gehen muß, hier kurz die Links zu JRubyArt, der Processing-ähnlichen Ruby-Umgebung für kreatives Programmieren, die sich in den letzten Wochen in meinem Feedreader eingefunden hatten:  Mehr hier …


Dumm gelaufen!

Zwei bewaffnete und maskierte Männer stürmten in einem französichen Örtchen ein Schnellrestaurant und wollten die Kasse – etwa 2.000 Euro – erbeuten. Was die beiden Räuber nicht wußten: In dem Restaurant speisten gerade in Zivilkleidung elf Polizisten einer Spezialeinheit, die für Terrorbekämpfung und Geiselbefreiung ausgebildet waren.  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Visual Studio Code

image
Visual Studio Code ist ein Open-Source Code-Editor für Linux, MacOS X und Windows, der von Microsoft auf Basis von Electron und Node.js entwickelt worden ist. Er ist jedoch eine eigene Entwicklung und keine Fork von Atom. Auf den ersten Blick gefällt das sparsame User Interface, das nicht vom Schreiben ablenkt.  Mehr hier …


Atom 1.8 ist draußen

image
Vorgestern wurde die Version 1.8.0 des freien Cross-Platform Texteditors Atom freigegeben. Neben einigen Bugfixes – unter anderem wurde das Problem der Darstellung respektive Nichtdarstellung einiger Emojis unter MacOS X behoben – gibt es auch ein paar nette neue Features, wie das Verschieben von selektiertem Text nach links oder rechts.  Mehr hier …


Mozilla veröffentlicht Firefox 47

image
Die Entwickler des Mozilla Firefox haben die neue Version 47 freigegeben. Sie bietet neben einer breiteren Unterstützung von HTML5-Videos wie üblich auch Korrekturen für Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Shanty Crew X-Berg: Pique la baleine

Ich muß jetzt mal ein wenig Reklame für echte, handgeklöppelte Musik machen: Am Sonnabend, den 11. Juni 2016 um 20:00 Uhr überfällt die Shanty Crew Kreuzberg, die Scala, ein Kino in Werder, um dort mit pproletarischen Hymnen der See ihre mächtigen Stimmen zu erheben, damit kein Stein auf dem anderen und keine durstige Kehle trocken bleibt (Video).  Mehr hier …


Google schließt am »Juni-Patchday« wieder Sicherheitslücken in Android und seinen Nexus-Geräten

Google hat mit einem Sicherheitsupdate für Android 6 und 5 auf seinen Nexus-Geräten am monatlichen Patchday 6 kritische und mehrere weitere Sicherheitslücken geschlossen:   Mehr hier …


Flickr (-App) kaputt?

image
Weiß jemand von Euch da draußen, warum ich von meinem iPhone mit der Flickr-App keine Photos mehr auf flickr hochladen kann? Weder der Einzelupload noch der Massenupload funktionieren.  Mehr hier …


CSS: Es geht auch ohne JavaScript

Auch wenn JavaScript das nächste große Ding ist, manchmal geht es auch ohne: Jonathan Schneider stellt Euch fünf praktische CSS-Bibliotheken vor, die eure Webseite schlank halten und euch eine Menge Arbeit ersparen können.  Mehr hier …


Durch's Ziel

image
Denn es ist endlich wieder Freitag und so soll Euch das Photo des lächelnden Shelties über der Zielhürde darauf vorbereiten, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Denn wieder sind der kleine Joey und ich in Sachen Hundesport unterwegs, diesmal auf dem Agility-Turnier des MV Berolina.  Mehr hier …


Apple veröffentlicht Update auf iOS 9.3.2 nun auch für iPad Pro 9.7"

Apple hat nun auch das Update auf iOS 9.3.2 eigens für das iPad pro 9,7" nachgeliefert. Mit der ursprünglichen Version (Build 13F69) gab es ja teilweise massive Probleme, weswegen es dann auch bald zurückgezogen wurde.  Mehr hier …


Die Feiglinge des Monats

image
Gestern stimmte der Deutsche Bundestag über eine Resolution ab, die den türkischen Genozid an den Armeniern 1915 endlich als das anerkennt, was er war: Ein systematischer Völkermord des damaligen osmanischen Reiches an der armenischen Bevölkerung (mit Unterstützung des Deutschen Reiches). Die Entscheidung viel fast einstimmig. Einstimmig?  Mehr hier …


Notiz an meine Leserinnen und Leser

In eigener Sache: Kommentare, die auf die weichgespülte Nazipostille das rechtsradikale Schmierenblättchen »Junge Freiheit« verlinken oder mit ihr argumentieren, werden in diesem Blog Kritzelheft nicht veröffentlicht. Denn solch ein Dreck kommt mir nicht ins Haus.  Mehr hier …


Reisende meidet Sachsen!

image
In Arnsdorf bei Radeberg haben Mitglieder einer selbsternannten Bürgerwehr einen psychisch kranken Iraker aus einem Geschäft gezerrt und mit Kabelbindern an einen Baum gefesselt. Als die per Notruf informierte Polizei eintraf, befreite sie zwar den irakischen Asylbewerber, ließ aber die Mitglieder der Schlägertruppe Bürgerwehr, darunter vermutlich auch ein CDU-Gemeinderatsmitglied, einfach ohne Personalfeststellung laufen.  Mehr hier …


Das (deutsche) Internet ist kaputt!

Nachdem die letzten Tage Kabel Deutschland immer wieder mal für Unterbrechungen in meinem (privaten) Netzanschluß zu Hause sorgte, ist es nun zusätzlich auch noch der Spielzeugprovider, der dafür sorgt, daß der Schockwellenreiter stottert. Kabel Deutschland tritt Esel!  Mehr hier …


Google veröffentlicht Sicherheitsupdate für Chrome

Ich war’s nicht! Kaum hatte ich gestern Googles Chrome zu meinem Standardbrowser erklärt, schließt heute Google mit dem Update auf die Version 51.0.2704.79 wieder zahlreiche Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Worknote: RubyFrontier als P5.js-IDE

image
In seinen Video-Tutorials zu P5.js traut Daniel Shiffman auch weniger der noch als beta deklarierten, mitgelieferten IDE, sondern nutzt einen Editor (in seinem Fall Atom), einen Webbrowser (Chrome) und einen Apache, um seine Skripte zu schreiben, zu testen und zu präsentieren. So kam mir die Idee, mir selber auch solch eine Umgebung mit TextMate 2 und RubyFrontier zu basteln.  Mehr hier …


Links für Spieleprogrammierer (und solche, die es werden wollen)

Ein vierteiliges Tutorial über die Spieleprogrammierung mit SpriteKit und Swift, Krach machen mit Unity, ein mehrteiliger Videokurs über machinelles Lernen für Künstler und Karten imaginärer Welten.  Mehr hier …


Security Alert: ImageMagick und GraphicsMagick

image
Nachdem bereits vor einigen Wochen die Bildverarbeitungsbibliothek ImageMagick wegen einer schweren, bereits aktiv ausgenutzten Sicherheitslücke in Verruf geraten war, wurden nun in der Software und der Schwesterbibliothek GraphicsMagick erneut schwere Sicherheitslücken entdeckt, bei der Teile von Dateinamen an die Shell weitergereicht und ausgeführt werden können. Das kann zum Einschleusen von Schadcode mißbraucht werden.  Mehr hier …


LyX 2.2 ist draußen

LyX, die Textverarbeitung, die auf LaTeX aufsetzt und so etwas wie ein »Word für LaTeX« sein will, ist nach über zwei Jahren Pause in der Version 2.2 erschienen. Das Programm unterstützt nun hochauflösende Bildschirme wie Apples Retina-Modelle. Als Basis kann nun neben Qt 4 ebenfalls Qt 5 zum Einsatz kommen.  Mehr hier …


Die Zahlen

image
Zum Monatsbeginn erst einmal wieder ein paar Zahlen, hochtrabend oft auch Mediadaten genannt: Im Wonnemonat Mai 2016 hatte der Schockwellenreiter laut seinem (hoffentlich) datenschutzkonformen Neugiertool exakt 7.347 Besuche mit 17.595 Seitenansichten. Wie immer täuscht die Exaktheit der Ziffern eine Genauigkeit der Zahlen nur vor.  Mehr hier …


Für umme lesen: NumPy- und SciPy-Tutorials

image
Das schreibt der Autor Bernd Klein auf seiner Website: »Seit Oktober 2015 ensteht in unserem englischsprachigen Python-Tutorial eine umfangreiche Einführung in das numerische und wissenschaftliche Programmieren mit Python. Zur Zeit (Stand 18. Februar 2016) befinden sich dort 17 Kapitel, die ausgedruckt fast 170 Seiten ergeben, also im Prinzip ein kleines Buch! Für unsere deutschsprachigen Leserinnen und Leser haben wir am 10. Februar 2016 damit begonnen diese Einführung in Numpy, Scipy, Matplotlib und Pandas ins Deutsche zu übertragen.«  Mehr hier …


Da gehen sie hin, Eure Daten!

Ein Fehler im Blogsystem des Magazins der Süddeutschen Zeitung ermöglichte es Mitte Mai Angreifern, rund 200.000 Nutzerstammdaten zu kopieren. Neben der E-Mail- und Postadresse der Kunden standen auch verschlüsselte Passwörter in der gehackten Datenbank.  Mehr hier …


Sicherheitslücke im Jetpack-Plugin für WordPress

image
Das Update des beliebten Jetpack-Plugin für WordPress auf die Version 4.0.3 behebt eine kritische Sicherheitslücke, die einen Cross-Site-Scripting-Angriff ermöglicht. Das Update sollte daher zeitnah eingespielt werden.  Mehr hier …


Die Wehrmacht ist wieder da! Samt Hakenkreuz und Maschinengewehr. Gesehen auf einem Festumzug in Colmnitz, einem kleinen Ort zwischen Clausnitz und Freital. Also in Sachsen. Wo denn sonst?


Linkschleuder: Webdesign, CSS, JavaScript und Co.

image
Mein Feedreader quillt immer noch über. Daher möchte ich heute mal eine Sammlung von Links zu Webdesign, CSS, JavaScript und Konsorten herausschleudern:  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Spectre.css

Spectre.css ist ein responsives und modernes CSS-Framework, das sich als leichtgewichtige Alternative zu dem bekannten Boliden Bootstrap versteht. Das Design erinnert an das Interface von Bootstrap – grundsätzlich im Flat-Style, aber alles leicht abgerundet. Das Framework basiert auf Flexbox, ist responsive und hat durch die schon bestehenden UI- und UX-Elemente ein sehr Mobile-freundliches Layout.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Denn es ist endlich wieder Freitag und mit diesem Photo unseres fehlerfreien A-Laufs auf dem Pfingsturnier des HSV Potsdam-Mittelmark in Nauen, der uns einen zweiten Platz (auch in der Gesamtwertung) und eine Aufstiegsqualifikation einbrachte, melden der kleine Sheltie und ich uns für die nächsten zwei Tage ab.  Mehr hier …


Epubli jetzt auch bei KNV und Amazon Prime

Der Print-On-Demand-Dienstleister Epubli, bei der unter anderem auch die Edition Open Access meines Brötchengebers erscheint, startet nun eine Zusammenarbeit mit dem Buchgroßhändler KNV. Damit können Buchhändler auch die Bücher aus der Self-Publishing-Plattform meist über Nacht bestellen und sie ihren Kunden am nächsten Tag ausliefern.  Mehr hier …


Wegguckbilder – Carl Larsson: Vila (Rast)

image
Carl Larsson (* 28. Mai 1853 in Stockholm; † 22. Januar 1919 in Falun) war ein schwedischer Künstler. Seine Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen zeigen überwiegend das Leben seiner Familie (gemeinsam mit Frau Karin hatte Larsson acht Kinder) in und um das Wohnhaus in Sundborn, Schweden. Carl und Karin gelten als Begründer des heute als typisch schwedisch geltenden Wohnstils, dessen wesentliche Elemente Helligkeit, Farbigkeit und lebendig-fröhliche Funktionalität sind.  Mehr hier …


Getting Started With PyGame (4): SpaceCute

image
In diesem vierten Teil meiner kleinen Tutorial-Reihe zu PyGame möchte ich Euch zeigen, wie viele Zeilen Programmcode man einsparen kann, wenn man Sprites in Klassen und SpriteGroups zusammenfaßt. Für die Sprites (und auch das Hintergrundbild) habe ich wieder auf ein (freies) Set von Daniel (Danc) Cook zurückgegriffen, diesmal auf das Set SpaceCute, das Ihr hier herunterladen (.zip, 1,6 MB) könnt. Da die einzelnen Sprites etwas groß geraten waren, habe ich sie im Graphikprogramm meiner Wahl zurechtgeschnitten, eventuell gespiegelt und auf eine Größe von 120x120 Pixeln heruntergerechnet.  Mehr hier …


Niemand will in Berlin einen Flughafen bauen

image
Das BER-Debakel geht weiter und die Chance, daß ich meine Wette – eher gehe ich in Rente, als daß der BER eröffnet – gewinne, steigt von Tag zu Tag. Denn – wie heute rbb-online meldete, schließt selbst Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller weitere Verzögerungen und damit einen BER-Eröffnungstermin erst 2018 nicht mehr aus.  Mehr hier …


Google veröffentlicht Version 51 für Chrome

Das Update sollte zeitnah erfolgen, denn laut einem Bericht der t3n ist Googles Browser und nicht etwa der Internet Explorer mit 184 Schwachstellen der Browser mit den meisten Sicherheitslücken unter Windows, dicht gefolgt von Mozillas Firefox (162 Schwachstellen). Mit 325 Schwachstellen führt allerdings Adobes Flash die Liste unangefochten an. Aber wer braucht heute noch Flash?  Mehr hier …


Alles neu macht der Mai: TextMate 2

image
TextMate 2, der freie (GPL) Texteditor, mit dem ich nach einer gewissen Eingewöhnungsphase mittlerweile fast alles erledige, was einen Texteditor benötigt, ist gestern in der Version v2.0-beta.9.2 veröffentlicht worden.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Der Transit Elevated Bus

Konkrete Utopie: Der Transit Elevated Bus (TEB) ist knapp 8 Meter breit, 4,5 Meter hoch und gut 60 Meter lang. Er fährt elektrisch angetrieben auf Schienen. Rund 1.400 Fahrgäste können im TEB mitfahren. Der Passagierraum befindet sich im ersten Stock und überspannt zwei Fahrspuren, der Bus fährt nämlich über den Autos (Video).  Mehr hier …


Neu im Project Gutenberg: Wunderwelten

Im (amerikanischen) Project Gutenberg ist der Roman Wunderwelten des »schwäbischen Karl Mays« Friedrich Wilhelm Mader digitalisiert worden. Dieses 1911 erschienene Buch hebt sich vom sonstigen Werk Maders, der hauptsächlich Abenteuergeschichten aus fernen Kontinenten schrieb, ab. Es ist ein Zukunftsroman und Mader gehört somit neben Kurd Lasswitz und Hans Dominik zu einem der ersten Schriftsteller dieses Genres in Deutschland.  Mehr hier …


Towel Day

image
Heute ist – wie an jedem 25. Mai – der Tag des Handtuchs. Wir gedenken damit nicht nur des britischen Autors Douglas Adams und seiner fünfteiligen vierbändigen Trilogie Per Anhalter durch die Galaxis (zu der ich ja bekanntlich ein besonderes Verhältnis habe), sondern auch unseres im November 2010 leider viel zu früh verstorbenen Freundes und Blog-Pioniers Majo (Industrial Technology und Witchcraft), der auf obigem Photo auf einem der legendären Bloggertreffen am Towel Day 2004 im Neuköllner Sandmann zu sehen ist.  Mehr hier …


Die Rache der Hasen und Kaninchen in mittelalterlichen Randnotizen

Die Mönche im Mittelalter, die zum Abschreiben der Bücher verdonnert waren (die Druckerpresse war ja noch nicht erfunden), müssen teilweise sehr gelangweilt gewesen sein. Doch während für die einen die Marginalie ein Ort roher Kommentare war, findet man andererseits sehr häufig bewaffnete Hasen und Kaninchen, die Hunde, Menschen oder andere Feinde der Nager jagten und quälten.  Mehr hier …


Spindlersfeld fällt aus

image
Ein weiterer Grund, warum ich zur Abgeordnetenhauswahl im September nur die Partei wählen werde, die sich die Rekommunalisierung der Berliner S-Bahn auf ihre Fahnen und ins Programm geschrieben hat.  Mehr hier …


NLP ist (auch) nur ein Schmarrn

Die neue Wundermethode »Neuro-Linguistisches Programmieren« (NLP) kommt mit wissenschaftlichem Anstrich daher, doch von Seriosität kann dabei keine Rede sein.  Mehr hier …


Getting Started With PyGame (3): Sprites und Klassen

image
Kaum irgendwo anders sind die Klassen der objektorientierten Programmierung (OOP) so nützlich wie in der Spieleprogrammierung, wo die einzelnen Akteure – speziell die computergesteuerten Spielfiguren – ja weitestgehend autonom handeln sollen. PyGame hat dafür eine eigene abstrakte Klasse pygame.sprite.Sprite, die als Blaupause (Template) für eigene Spieler- und Nichtspieler-Charaktere dienen kann (genauer gesagt handelt es sich dabei nicht um echte (Hardware-) Sprites, sondern um Software-Sprites). In diesem Sinne habe ich das Programm umgeschrieben, und der Heldin »Kitty« aus dem letzten Tutorial eine eigene Klasse verpaßt.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: PlanetCute und Mekorama

Ich gebe zu, mir fehlten bisher die Ideen, was man mit dem freien, legoartigen Tileset PlanetCute von Daniel (Danc) Cook wirklich anstellen kann. Das Spiel Mekorama von Martin Magni gibt mir nun eine gewisse Vorstellung (Video).  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Come Together

Ja, ich gebe zu, dieses Video ist Werbung. Aber es ist gut gemachte und witzige Werbung, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Denn so lasse ich mir Werbung gefallen (Video).  Mehr hier …


image
WTF: Für ein ordentlich auf Rezept gekauftes Blutdruckmeßgerät im Sanitätshaus mußte ich 27 Euro zuzahlen. Ein sogar besser ausgestattetes Gerät gibt es im Supermarkt aktuell für 22 Euro Gesamtpreis (ohne Rezept und ohne Zuzahlung). Liebe Barmer GEK, warum verarscht Ihr mich so?


Sensation aus Wien: Raider heißt jetzt Twix und Gauck heißt jetzt Kretschmann!


Futter für mein Spam-Museum

image
So schön kann Spam sein! Da schreibt mir doch Nora (simblume@supermentalt.qaztip.top):  Mehr hier …


Linkschleuder: GitLab, GitHub und mehr aus der Cloud

Ich bin immer noch dabei, meinen Feedreader aufzuräumen und komme daher heute mit einigen Links aus der Cloud, die ich wieder einmal nur en bloc abhandeln kann.  Mehr hier …


Ältere Beiträge im Archiv ->

Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


Die letzten Tage


Werbung


image  image  image
image  image  image


Startseite bitte flattrn


Wieder Werbung