Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


Neu im Schockwellenreiter


Jeden Tag eine neue Farbpalette: Mikart 2

image
Auch wenn man nie genug Farbpaletten haben kann, jeden Tag eine neue Farbpalette vorzustellen, das schaffe ich nicht. Genausowenig, wie ich es schaffe, jeden Tag ein kleines Stück Creative Coding zu programmieren, das schaffen nur andere (und das bewundere ich). Trotzdem, wenn mir eine interessante Palette unterkommt, möchte ich sie natürlich festhalten und Euch vorstellen.  Mehr hier …


Google korrigiert Sicherheitslücken in seinem Browser Chrome

image
Google veröffentlicht ein neues Update (106.0.5249.103) seines Browsers Chrome und schließt darin wieder Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Material für meine Experimente: Micro-Sprites für Bitsy und TIC-80

image
Kenney.nl ist ja bekanntlich für jeden, der nach freien Bildern, Sprites oder Tönen für seine Spiele oder Prototypen sucht, so etwas wie eine unerschöpfliche Goldgrube. Es gibt auf deren Website eigentlich nichts, was es nicht gibt, und das alles unter einer freien (CC0) Lizenz. Daher schaue auch ich hin und wieder nach, was es dort Neues gibt – entweder, um mich insprieren zu lassen, oder weil ich nach bestimmten Assets suche.  Mehr hier …


Tutorial: Pizza Plane mit TigerJython und GameGrid (Stage 1)

image
Nachdem ich nun ungeduldig und weil ich unbedingt Processing.py mit Processing 4 testen wollte, den Vorhang meines neuesten Projekts ein wenig geliftet hatte, bin ich Euch zumindest den aktuellen Stand schuldig: Auch in TigerJython (mit der GameGrid-Bibliothek) gleitet der Rote Baron gemächlich über die Wüstenlandschaft.  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Spieleprogrammierung mit P5.js und P5.play

image
Was ist P5.play? P5.play ist eine freie (GPL), auf P5.js aufsetzende 2D-Game-Engine, die entwickelt wurde, um Spielideen möglichst einfach in JavaScript-Code zu implementieren. Die Engine will die Processing-Philosophie umsetzen, Programmierung auch eher informatikfernen Personen, wie zum Beispiel Künstlern, Designern oder Schülern, näherzubringen.  Mehr hier …


Google schließt am »Oktober-Patchday« wieder Sicherheitslücken in Android

image
Google hat mit seinem monatlichen Sicherheitsupdate für Android (und damit auch auf seinen Pixel-Geräten) wieder Sicherheitslücken geschlossen.  Mehr hier …


Tappy Plane in Python (Processing.py) mit Processing 4

image
Ich konnte nicht anders, meine Neugier war zu groß: Ich mußte daher unbedingt testen, wie sich Processing.py mit dem gestern vorgestellten Processing 4 schlägt. Daher habe ich ein aktuelle Projekt, das ich aus einer Laune heraus (und aus meiner Beschäftigung mit Greenfoot) begonnen hatte, in TigerJython zu implementieren, in einer rudimentären Version nach Processing.py portiert.  Mehr hier …


Processing 4 final ist draußen

image
Zum 21. Jahrestag des ersten Processing-Releases verkündete Ben Fry stolz, daß die endgültige Fassung von Processing 4 freigegeben wurde. In den 21 Jahren ist dies das 286. Release der Software.  Mehr hier …


Speziell für Jython-Programmierer: Python-Bücher für umme lesen

image
Jython und damit auch die Jython-Ableger TigerJython und Processing.py basieren ja immer noch auf Python 2.7 und das wird sich auch auf absebare Zeit nicht ändern. Und auch wenn es mittlerweile möglich ist, Code zu schreiben, der bis auf wenige Änderungen sowohl mit Python 2.7 wie auch mit Python 3 ausführbar ist, kommt man um einige Grundlagen nicht herum. Daher freut es mich, zwei Bücher vorzustellen, die (auch) Python 2.x behandeln und kostenlos heruntergeladen und/oder gelesen werden können:  Mehr hier …


Logseq-Plugins: Pimp mein zweites Gehirn

image
Ich weiß, ich bin ein Spielkalb und einen sittlichen Nährwert Mehrwert hat diese Aktivität auch nicht. Aber dennoch konnte ich es nicht lassen und habe mein zweites Gehirn mit dem Template (Theme) »Solarized Extended« und dem Plugin »Awesome Links« aufgemotzt. Wie der Screenshot im Bannerphoto oben zeigt, ist dadurch alles viel bunter geworden.  Mehr hier …


Google korrigiert in der Version 106 seines Browsers Chrome auch wieder Sicherheitslücken

image
Es brennt! Google veröffentlicht ein Notfallupdate (106.0.5249.91) seines Browsers Chrome und schließt darin auch wieder Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Die Zahlen für den Monat September 2022

image
Da heute der Monatserste ist, gibt es aus alter Gewohnheit wieder ein paar Zahlen, die hochtrabend manches Mal auch Mediadaten genannt werden: Im Monat September 2022 hatte der Schockwellenreiter laut seinem nicht immer zuverlässigen. aber dafür (hoffentlich!) datenschurtkonformen Neugiertool exakt 5.604 Besuche mit 12.992 Seitenaufrufen. Wie jeden Herbst ist auch dieses Jahr ein siginfikanter Zuwachs an Besucherinnen und Besuchern festzustellen, der vermutlich – wie jede Saison – im nächsten Sommer wieder abflauen wird. Aber egal, ich freue mich über die Zahlen und bedanke mich bei allen meinen Leserinnen und Lesern.  Mehr hier …


Security Alert: Zero-Day-Schwachstelle im Exchange-Server

image
Normalerweise bringe ich ja keine Sicherheitshinweise zu (Standard-) Microsoft-Produkten wie Office, Outlook oder Edge (das liegt zu sehr außerhalb meiner Welt). Aber dieses hier ist wichtig: Es gibt schon wieder eine (genauer: zwei) Zero-Day-Sicherheitslücken im Microsoft Exchange Server.  Mehr hier …


Matomo erfolgreich auf 4.11.0 (sic!) aktualisiert

image
Ich weiß, so kurz vor Monatsende ist es eigentlich unvernünftig. Und außerdem wollte ich ja auch keine Nuller-Versionen installieren. Aber da dieses Mal schon wochenlang die Version 4.11.0 auf Installation drängte und es einfach kein Update auf 4.11.1 gab …  Mehr hier …


Mozilla Thunderbird Version 102.3.1 freigegeben

image
Das letzte Firefox-Update liegt bereits über eine Woche zurück. Ich dachte schon, das eigentlich obligatorische, fast immer nachgeschobene Thunderbird-Update fiele dieses Mal aus, aber heute kam dann doch die Meldung: Die Entwickler des Mozilla Thunderbird haben das Update auf die Version 102.3.1 freigegeben und damit auch Sicherheitslücken behoben.  Mehr hier …


Going Retro – Zwei Beiträge für Retrogame-Programmierer

image
Games im Retro-Style besitzen eine gewisse Faszination und das nicht erst, seitdem Retro-(Fantasy-)Konsolen wie TIC-80 in die Welt der Spieleprogrammierer eingedrungen sind, sondern auch bewußt minimalistische gehaltene Game-Engines wie Bitsy oder PuzzleScript (damit habe ich schon lange nichts mehr angestellt) haben zur Popularität dieses Genres beigetragen. Ein Grund dafür ist sicher, daß Spiele im Retrostil auch ohne ein großes Entwicklerteam erstellt werden können und man auch kein Informatikstudium braucht, um solche Spiele zu entwickeln. Lediglich Phantasie ist gefragt.  Mehr hier …


Google korrigiert in Version 106 seines Browsers Chrome auch wieder Sicherheitslücken

image
Google veröffentlicht ein Notfallupdate (106.0.5249.61/62) seines Browsers Chrome und schließt auch wieder Sicherheitslücken, die bereits ausgenutzt werden.  Mehr hier …


Microsoft veröffentlicht Update 16.65 für Office for Mac

image
Microsoft liefert mit dem Update auf 16.65 für Office 365, 2021 und 2019 for Mac natürlich auch wieder aktuelle Sicherheitskorrekturen.  Mehr hier …


Tutorial-Reihe: Pandemic-Simulation mit Greenfoot

image
»How to model a virus epidemic« ist eine ziemlich geniale Playlist des Channel Greenfoot, die aus 22 kurzen (in der Regel weniger als zehnminütigen) Videos besteht, in denen uns kein geringerer als Michael Kölling, einer der Entwickler von Greenfoot und BlueJ, erkärt, wie man mit Greenfoot in Java programmiert. Als Beispiel (die Videos entstanden zu Beginn der Corona-Pandemie) wird mit einfachen Mitteln der Verlauf einer Infektion simuliert. Ich habe mir bis heute zwanzig der zweiundzwanzig Videos reingezogen und ich bin begeistert – auch weil Michael Kölling ein guter Pädagoge ist, der weiß, wie man Programmierkonzepte in solch eine Tutorialreihe einbringt und diskutiert.  Mehr hier …


Interaktive Geschichten erzählen: Da war doch auch noch Ren’Py

image
Wenn ich heute schon Bitsy und Twine hier im Blog Kritzelheft hatte, dann sollte ich auch noch Ren’Py einen Eintrag spendieren. Und sei es nur, um anzumerken, daß man nicht nur bei dem gestern erwähnten Online-Avatas-Baukasten Peeps, sondern auch bei dem Klassiker Avataaars-Generator (mit vier »a«) die Konstruktion des Avatars aus der URL nachvollziehen kann.  Mehr hier …


No Man’s Land: Digital Storytelling (nicht nur) mit Twine

image
Wenn es um Links zu Bitsy geht, sind meist auch Links zu Twine nicht weit. So auch hier: KC Nics, der Schöpfer der im letzten Beitrag erwähnten Bitsy-Geschichte »A Warriors Path«, hat auch »No Mans Land«, eine nette, kleine Twine-Story, erschaffen.  Mehr hier …


Drei Bitsy-Links (mit Videos) für fortgeschrittene Entwickler

image
Meine gestrigen Surf-Aktivitäten anläßlich der Veröffentlichung der neuen Bitsy-Dokumentation verführten unser aller und unsere allwissende Datenkrake dazu, mich über sämtliche verfügbaren Kanäle mit Links zu Bitsy vollzumüllen. Zwar waren die meisten entweder uralt oder völlig irrelelvant, aber drei Links mit Videos waren – auch für fortgeschrittene Entwickler – so interessant, daß ich sie Euch nicht vorenthalten möchte:  Mehr hier …


Noch ein Online-Avatar-Baukasten (in »3D«)

image
Sollte ich für meine Ren’Py-Experimente auf die Testliste setzen: Peeps ist ein Online-Baukasten für Avatare mit einer 3D-ähnlichen Anmutung. Die erzeugten Bildchen sind laut Website auch in kommerziellen Projekten frei zu nutzen – lediglich ein Weiterverkauf ist verboten.  Mehr hier …


Neue Bitsy-Dokumentation ist draußen (und ich bin wieder ein wenig schlauer geworden)

image
Adam LeDoux wollte wohl nicht länger warten: Die für Ende dieses Monats angekündigte, von ihm und seinen zwei Mitstreitern Claire Morwood und Sean S. LeBlanc verfaßte und von mir sehnlichst erwartete neue Dokumentation zu Bitsy, der kleinen, minimalistischen Game Engine für interaktive Geschichte (und mehr) ist online.  Mehr hier …


Bird: Habt Ihr denn alle einen Vogel?

image
Anspruchsvoller Slalom-Parcour für Fußgänger, Kinderwagen und Rollstühle in der Neuköllner Bürgerstraße.  Mehr hier …


Spieleprogrammierung in Java mit Greenfoot

image
Ihr braucht mich nicht für verrückt zu erklären, das habe ich schon selber getan. Nachdem ich im April dieses Jahres mehr oder weniger beiläufig Greenfoot erwähnt hatte, die für Ausbildungszwecke geschaffene, auf BlueJ aufsetzende Spiele-Umgebung für Java, ließ mir das keine Ruhe mehr. Denn auch mit Greenfoot kann man mehr anstellen, als ein paar störrischen Schülern das Programmieren beibringen. Das hat die Umgebung mit TigerJython gemein, das ja aus ähnlichen Gründen (Reduzierung auf eine reine Lern-Umgebung) sträflich unterschätzt wird.  Mehr hier …


Streifzüge durch das Wunderland: All About Alice Illustrators

image
Bei meinen Streifzügen durch den Wunderland-Kosmos, der ja die Basis für alle meine Twine-Tutorials bilden soll, bin ich auf weitere gemeinfreie (Ausnahme siehe unten) und interessante Illustratorinnen und Illustratoren gestoßen, die meine Versuche bebildern können und sollen. Da wären …  Mehr hier …


Demokratie und Humanismus in der Ukraine (nach Andrij Melnyk)

image
Nee, ist schon klar, die Ukraine ist ein demokratischer Staat, dessen Humanismus mit allen Mitteln verteidigt werden muß (sagt Andrij Melnyk). Seid Ihr Bellizisten und Ostlandritter da draußen, die ihr die Ukraine mit aller Gewalt »heim ins Reich in die EU« holen wollt, schlicht nur doof oder ist das schon bösartig?  Mehr hier …


Apple veröffentlicht Update auf iOS 16.0.2

image
Apple hat das Update auf iOS 16.0.2 für bereitgestellt und behebt damit einige Fehler, besonders bei den neuen 14er Modellen.  Mehr hier …


Microblogging vom 22. September 2022: Was vom Tage übrigbleibt

image
Da ich mich immer noch nicht mit den sogenannen »sozialen« Medien ausgesöhnt habe, muß ich mal wieder alles hier ausschütten, was in meinem zweiten Gehirn hängengeblieben ist. Heute gibt es: (M)eine vierte Booster-Impfung, KI und das Urheberrecht, den zweiten Teil von »Frieren für Despoten« und wie Kapitalismus funktioniert.  Mehr hier …


Bitsy: Tips und Tricks für fortgeschrittene Anwender

image
Ich habe mal wieder große Lust, etwas mit Bitsy anzustellen, der extrem minimalistischen Spiele-Engine für interaktive Erzählungen im Browser, und meine nächtlichen (virtuellen) Spaziergänge durch den Bürgerpark wieder aufzunehmen. Gefördert wurde dieses wiedererwachte Interesse auch durch eine knappe Handvoll (Video-) Tutorials auf YouTube, die eher fortgeschrittene Themen und Techniken behandeln und die ich Euch nicht vorenthalten möchte:  Mehr hier …


Worknote: Python GUI aufhübschen mit Custom Tkinter

image
Mit Tkinter, dem Standard-GUI-Toolkit für Python, verbindet die meisten Programmierer wohl eine Art Haßliebe. Geliebt wird es, weil das Toolkit (ein Interface zu Tcl/Tk) zur Python-Standard-Bibliothek gehört. Es ist daher bei den meisten Distributionen einfach da. Gehaßt wird es wegen seines in vielen Fällen doch recht altbackenen Erscheinungsbilds. Es gibt daher etliche Versuche, dem abzuhelfen. Mit Gui Zero, PySimpleGUI und DearPyGui hatte ich ja auch schon einige davon hier im Blog Kritzelheft vorgestellt.  Mehr hier …


Mozilla veröffentlicht neue Firefox-Version 105.0

image
Die Entwickler des Mozilla Firefox haben die neue Version 105.0 und die Version ESR 102.3 veröffentlicht und darin auch wieder Sicherheitslücken behoben.  Mehr hier …


Handbücher und Tutorials als interaktive Dokumente publizieren

image
Die Quellen für diese Artikelreihe der Machine Learning University muß ich mir unbedingt genauer anschauen. Denn das Ergebnis sieht so aus, wie ich mir seit HyperCards Tagen interaktive Dokumente wie Handbücher, Tutorials, aber auch (populär-) wissenschaftliche Bücher und Aufsätze vorstelle – namlich Hypertext und interaktives Hypermedia, etwas, was über das gedruckte und zwischen zwei Pappedeckel gepresste klassische Druckerzeugnis hinausgeht.  Mehr hier …


Neue Pelican Site, Dokumentation und das Tufte CSS

image
Regelmäßigen Leserinnen und Lesern des Schockwellenreiters ist sicher nicht verborgen geblieben, daß ich für diese Seiten einen Wechsel weg von RubyFrontier plane. Das Framework leistet mir im Prinzip zwar immer noch gute Dienste. aber es ist im Alltagsbetrieb doch deutlich zu merken, daß es nach über zehn Jahren doch langsam nicht mehr State of the Art ist. Ich habe daher nach Alternative gesucht und bin schließlich bei Pelican hängen geblieben. Dieses Static Site Framework basiert auf Python und daher hoffe ich, daß mir die Umstellung nicht allzuviel Kopfzerbrechen bereitet.  Mehr hier …


Eistee gegen Penisjucken: Vom Ende der Homöopathie

image
Mai Thi Nguyen-Kim erklärt Euch, warum Homöopathie wirkt, auch wenn man nicht daran glaubt und warum Homöopathie nicht wirkt, auch wenn man daran glaubt. Denn sie hat sich vorgenommen, Homöopathie ernst zu nehmen, auch wenn man/frau sie nicht ernst nehmen kann oder nicht ernstzunehmen, obwohl frau/man sie ernst nehmen sollte. Außerdem zeigt sie, warum eine Flasche Eistee mit vielfach verdünntem Zucker genau zehn mal geschüttelt ein apothekenpflichtiges Medikament ist und warum die gleiche Flasche Eistee mit vielfach verdünntem Zucker genau zehn mal geschüttelt kein apothekenpflichtiges Medikament ist, sondern an der nächsten Tanke als Lebensmittel verkauft werden kann. Und warum das alles ein riesiger Abwasserskandal ist.  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Farbpalette Emerging Artworks

image
Da man ja bekanntlich nie genug Farbpaletten haben kann, habe ich mir aus diesem Twittereintrag von Emerging Artworks eine weitere Farbpalette gebastelt und diese in mein Wiki hochgeladen.  Mehr hier …


Die Fingerübung am Sonntag: Fraktaler Spirograph als Punktmenge

image
Heute als kleine Fingerübung für zwischendurch (bevor ich mich wieder an größere Projekte wage): Ein fraktaler Spirograph als Punktmenge, realisiert in Py5:  Mehr hier …


Rant zur angeblichen Energiekrise: Frieren für Despoten?

image
Wir haben heute ein Schreiben unseres Gasversorgers erhalten. Demnach verdreifacht sich ab dem 1. November 2022 der Arbeitspreis je Kilowattstunde (da tröstet es uns wenig, daß die Zählergebühr unverändert bleibt, deren Anteil an den Gesamtkosten ist minimal). Doch ich frage mich, warum wir im Winter frieren sollen, nur weil sich im fernen Osten Europas zwei korrupte, autokratische Regime in den Haaren liegen? Anderen korrupten Despoten wie zum Beispiel in Saudi Arabien (die aktuell einen Völkermord im Jemen veranstalten) oder Katar kriecht die Bundesregierung doch auch in den Arsch, weil es gerade politisch opportun ist (und weil man viel Geld in eine Fußball-Weltmeisterei gesteckt hat). Nur, weil die US-amerikanische Regierung mit den Fingern schnippt, machen Grüne und Spezialdemokraten Männchen?  Mehr hier …


Für umme lesen: Bücher zu FreeCAD, Snap! und zur Medientheorie

image
In den letzten Tagen haben sich in meinem zweiten Gehirn in paar Links zu kostenlosen Ebooks eingefunden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Daher hier – wie immer – der Reihe nach:  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Farbpalette nach Mikart 🎨

image
Für ein Projekt benötigte ich eine Palette mit kräftigen Farben. Bei der Suche fiel mir dieser Beitrag des finnischen Künstlers Mikart in die Hände. Die Farben gefielen mir, besonders da sie bei transparenter Darstellung noch eine Reihe interessanter Zwischentöne produzierten. Daher habe ich daraus eine Farbpalette gebastelt und sie in mein Wiki hochgeladen.  Mehr hier …


Stolpersteine frisch und ökologisch korrekt geputzt

image
Gestern führte der Stadtteilverein proNeubritz e.V., in dem Gabi und ich Mitglied sind, im Rahmen der Berliner Freiwilligentage einen Stolperstein-Putz-Spaziergang durch. Gabi wollte dieses Jahr erstmalig auf die herkömmlichen, chemisch belasteten Messing-Putzmittel verzichten und es mit einem alten Hausmittel, nämlich Zitrone und schlichtem Salz probieren.  Mehr hier …


Roller-Rudel in der Neuköllner Bruno-Bauer-Straße

image
Noch einmal »Hallo Lime«: Auch diese unartigen Kinder von Euch möchten dringend abgeholt werden, dieses Mal aus der Neuköllner Bruno-Bauer-Straße. Und nehmt Eure häßlichen Geschwister von »voi.« gleich mit. Der Gehweg wird dann hoffentlich wieder passierbar.  Mehr hier …


Worknote: Ein RPG in Ren’Py? Interaktive Geschichten mal mit anderen Werkzeugen erzählen

image
Via Twitter bin ich auf obigen Screenshot gestoßen und meine spontane Idee war: »So etwas müßte doch auch in Ren’Py möglich sein«. So könnte man eine Kombination aus Computer-Rollenspiel und einer interaktiven Geschichte bauen: Die Spielesteuerung erfolgt über Ren’Py-Menüs und auf dem Screen läuft eine Art interaktives Bilderbuch ab.  Mehr hier …


Scooterparadies Carl-Weder-Park?

image
Hallo Lime! Die beiden Kleinen möchten gerne aus dem Bälleparadies Scooterparadies im Neuköllner Carl-Weder-Park abgeholt werden.  Mehr hier …


Security Alert: Notfall-Update für Google Chrome

image
Google veröffentlicht ein Notfallupdate (105.0.5195.125) seines Browsers Chrome und schließt damit auch Sicherheitslücken, die bereits aktiv ausgenutzt werden.  Mehr hier …


Choo Choo: Der »Coding Train« hat einen neuen Heimatbahnhof

image
An manchen Tagen friert die Hölle zu: So auch heute, denn Daniel Shiffman verkündet stolz, daß der »Coding Train« auf eine neue Website umgezogen ist. Mit einer neuen Gliederung wird versucht, Ordnung in das Chaos zu bringen, das zwangsläufig entsteht, wenn man über viele Jahre alle seine Inhalte auf einer Website sammeln und präsentieren will (ich weiß, wovon ich rede, ich brauche mir nur den Schockwellenreiter anzuschauen 🤓).  Mehr hier …


Frauen am Kontrabaß: Endea Owens and The Cookouts

image
Die Julliard School in New York ist eines der bekanntesten Konservatorien und Schauspielschulen in den Vereinigten Staaten. Mit den Tiny Desk Concerts feierte sie das 20-jährige Bestehen der Jazz-Abteilung der Schule. Es spielten Alumni zusammen mit Studenten der Universität.  Mehr hier …


Wie man vor 40 Jahren Fraktale in BASIC programmierte

image
Daniel Shiffman unternimmt mit uns einen zweiten Ausflug in die Vergangenheit des Programmierens und zeigt, wie man in den 1980er Jahren in BASIC auf einem Apple II+ (von 1979) in niedrig- wie auch in hochaufgelöster Graphik ein Fraktal programmieren konnte.  Mehr hier …


Der ehemalige Selbstbedienungsladen in der Jahnstraße 51-53

image
1953 wurde der erste Selbstbedienungsladen in Berlin in der Steglitzer Schloßstraße 35 eröffnet, schon 1959 gab es in Westberlin 400 SB-Märkte, verteilt in allen Bezirken und mit einer durchschnittlichen Verkaufsfläche von gerade einmal 72 Quadratmetern. Auch die Moabiter Meierei C. Bolle stieg in diesen Trend ein und eröffnete 1961 in der Britzer Jahnstraße in Neukölln ihren vermutlich ersten eigenen Selbstbedienungsladen mit einer für damalige Verhältnisse riesigen Gesamtfläche von 250 Quadratmetern.  Mehr hier …


Die zweite Lieferung der Apple-Updates für September 2022

image
Wie gestern angekündigt gibt es heute die zweite Lieferung der monatlichen Updates für die Geräte der Firma mit dem angebissenen Apfel im Logo. Diese Lieferung betrifft die noch unterstützten Desktop Geräte sowie Updates für die älteren Mobilgeräte. Das Update auf iPadOS 16 wird allerdings erst im Oktober erwartet. Doch wie immer der Reihe nach:  Mehr hier …


Putins Krieg gegen die Ukraine: Mehr Waffen oder mehr Diplomatie?

image
Letzten Donnerstag gab es eine Podiumsdiskussion auf Phoenix über die Frage, ob und wenn ja, wie man den Krieg in der Ukraine beenden könnte. Ich möchte diese Diskussion hier nicht weiter kommentieren (als Pazifist bin ich parteiisch), ich bitte Euch nur um eines: Hört Ute Finckh-Krämer zu.  Mehr hier …


Apple Updates für Mobilgeräte (erste Lieferung)

image
Wie angekündigt wird Apple heute (12. September 2022) Abend (ca. 19:00 Uhr) das Update auf iOS 16 bereitstellen. Die Hardware-Voraussetzungen sind: iPhone 8 und neuer und iPhone SE (2. Gen.) Die Neuerungen können im wesentlichen hier verfolgt werden.  Mehr hier …


Das letzte Update für heute: Auch Bitsy 3.8 ist draußen

image
Heute prasselten die Updates nur so auf mich ein. Zu guter Letzt kam von Adam Le Doux die Meldung, daß er von Bitsy die Version 3.8 freigegeben hat. Auch dies ist ein Bug-Fix-Release ohne neue Features.  Mehr hier …


Noch ein Update: Neue Thonny-Version 4.0.1 freigegeben

image
Frisch geschlüpft und erst wenige Stunden alt: Die Macher von Thonny, der beginnerfreundlichen Python-IDE und – dank des Plugins von Tristan Bunn – einer Processing-ähnliche PDE für Py5, haben ein Update auf die Version 4.0.1 freigegeben.  Mehr hier …


Updates: Ren’Py Version 8.0.3 und Version 7.5.3 sind draußen

image
Die Macher von Ren’Py, der freien (MIT-Lizenz) Spiel-Engine für die Erstellung von Interactive Fiction, aber auch von Textadventures, Geschichten, Präsentationen und animierten Illustrationen, haben die Version 8.0.3 und (für bestehende Projekte) die Version 7.5.3 freigegeben.  Mehr hier …


Lapce Code Editor: New Kids on the Blog

image
Vor ein paar Tagen wurde mir der Lapce Code Editor noch als ein Projekt im frühen Alpha-Stadium angekündigt, jetzt haben sich die Macher wohl getraut und eine erste Version für die Öffentlichkeit freigegeben: Lapce ist ein in Rust geschriebenener, freier (Apache-Lizenz), plattformübergreifender (macOS, Linux, Windows) Texteditor mit integriertem Terminal und responsiver Oberfläche, der durch ein Plugin-System erweiterbar ist.  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: nb – Note Taking App für die Kommandozeile

image
Erwin L. machte mich in einem Kommentar zu meinem TreeSheets-Beitrag auf nb aufmerksam. Ich muß gestehen, ich kannte dieses Teil bis dato noch nicht. nb (für nota bene) ist ein kommandozeilenbasiertes, freies (AGPL 3.0), lokales Werkzeug zur Erstellung und Sammlung von Notizen, Bookmarks und digitalen Archiven bis hin zu komplex organisierten Zettelkästen.  Mehr hier …


Auf der »Dicken Linda«: Wochenend und Marktmusik

image
Heute wurde meine Jagd nach Kaffee und Fischbrötchen auf dem Neuköllner Wochenmarkt »Die Dicke Linda« von diesen fünf älteren Herren musikalisch untermalt. Publikum wie auch Musiker hatten sichtlich Spaß.  Mehr hier …


Hoch- und Tiefbau Britzer Damm

image
Schon seit Jahren verstopfen diese nicht sehr formschönen Absperrgitter das Trottoir und gefährden damit Fußgänger und Radfahrer. Doch nichts passiert. (Kleiner Tip an das Bezirksamt: Wie wäre es mit Bauen?) Nur der Umgang der Passanten mit diesem Ärgernis wird immer kreativer.  Mehr hier …


Microblogging: Was so alles mein zweites Gehirn verstopfte

image
Da die sozialen Medien und ich uns zur Zeit nicht wirklich gut leiden können, muß ich alles, was ich normalerweise dort ablade, nun auf diesen Seiten loswerden, um mein zweites Gehirn ein wenig freizuräumen. Heute wären das zum Beispiel zwei Links zu Hexagons und ein Link zu einer Seite über 2D-Kollisionserkennung, die Meldung, daß Cloudflare die Haßplattform Kiwifarms blockiert hat und ein LibreOffice Update. Dann noch die Frage, ab wann GUI-Design ein Verbrechen gegen die Menschheit ist und ob wir wirklich noch eine Uhr als Desktop-Accessoire brauchen? (Spoiler: Ja!) Und noch ein paar kleinere Meldungen, die ich unbedingt loswerden wollte. Doch der Reihe nach:  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: TreeSheets

image
TreeSheets ist eine leichtgewichtige, freie (Zlib Licence) und plattformübergreifende (Windows, macOS, Linux) Notiz-App mit Funktionen für Tabellenkalkulationen, Mind Maps, Gliederungsoptionen und Notizen mit erweiterten Textbearbeitungsfunktionen. Laut ihrem Schöpfer, der Amiga-Legende Wouter Van Oortmerssen, versteht sie sich als hierarchische Tabellenkalkulation mit Outliner- und Mindmapping-Funktionalität.  Mehr hier …


Am Tag als der Regen kam …

image
Glaubt man dem Niederschlagsradar, können wir endlich auch in Berlin-Britz für die nächsten Stunden mit einem anhaltenden, kräftigen Landregen rechnen. Unser ausgedörrtes Gärtchen jauchzt auf.  Mehr hier …


Eine Zensur findet nicht statt – außer in den sozialen Medien

image
Ich verschicke ja Teaser meiner Beiträge hier im Blog Kritzelheft samt der Bannerbildchen per API noch in diverse soziale Medien. Der Rücklauf ist zwar marginal, aber da es mich nichts kostet und weitestgehend automatisiert stattfindet, lief das im Hintergrund mehr oder weniger unbeachtet immer so mit. Lediglich das Gesichtsbuch (aka Facebook) meckerte hin und wieder wegen Nacktheit der Bildchen, hielt sich aber in den letzten Monaten damit auffallend zurück.  Mehr hier …


Ältere Beiträge im Archiv ->

Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter Rentner, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


Die letzten Tage


Werbung


image  image  image
image  image  image



Wieder Werbung


image