Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


Neu im Schockwellenreiter


Spieleprogrammierung mit Pygame und Processing (Java)

image
Wenn auch mit leichter Verspätung möchte ich meine Reihe »Videotutorials zum Wochenende« fortsetzen, heute (mal wieder) mit Tutorials zur Spieleprogrammierung mit Pygame und Processing (Java). Der Höhepunkt dieses Wochenendes ist sicher das fast zweistündige Tutorial »Python Platformer« von Tech With Tim, in dem er in Pygame ein komplettes Spiel mit allem drum und dran entwickelt. Sein Tutorial behandelt animierte Sprites, pixelperfekte Kollisionen, Sprünge unter Einbeziehung von Schwerkraft und vieles mehr. Also alles, was das Herz begehrt.  Mehr hier …


Logseq: Pimp mein zweites Gehirn

image
Auf den Beitrag »Logseq, mein digitales, zweites Gehirn auf deutsch erklärt«, den ich zu Beginn der Woche veröffentlicht hatte, gab es einige Reaktionen und Ergänzungen. Zum einen war meine Vermutung richtig, daß die Tutorialreihe von GedankenBalance noch nicht abgeschlossen sei. Denn heute wurde das nächste Video hochgeladen:  Mehr hier …


Google korrigiert in der Version 107 seines Browsers Chrome auch wieder Sicherheitslücken«

image
Google veröffentlicht ein neues Update auf die Version 107 (107.0.5304.121/122) seines Browsers Chrome und schließt damit mal wieder kritische Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Nachschlag zu »Ein Blog publizieren mit Quarto und Python?«

image
Wie das immer so ist: Kaum hatte ich meinen gestrigen Beitrag »Ein Blog publizieren mit Quarto und Python?« in diesem Kritzelheft veröffentlicht, haben das die Datenkraken auch schon mitbekommen und fluten meine Feedreader mit weiterem Material zum Thema (Bloggen mit) Quarto. Besonders eifrig war gestern und heute YouTube und es waren durchaus auch Vorschläge darunter, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:  Mehr hier …


Worknote: Ein Blog publizieren mit Quarto und Python?

image
Nachdem ich die hier vorgestellt Tutorials zumindest in Ansätzen überflogen und mir einige der unten vorgestellten Videos reingezogen hatte, rückt eine Entscheidung immer näher: Mein nächstes Publikationswerkzeug und damit auch das Tool, mit dem ich in Zukunft auch dieses Blog Kritzelheft herausschreiben werde, wird – wenn mir nicht noch irgendetwas Essentielles dazwischenkommt – Quarto heißen.  Mehr hier …


Update: Neue Py5-Version 0.8.3a1 ist draußen

image
Werft Eure (S)FTP-Programme an. Denn Jim Schmitz hat die Version 0.8.3a1 von Py5, dem via JPype realisierten Python-3-Port von Processing, freigegeben. Es ist ein kleineres Update mit ein paar Fehlerbehebungen und einigen wenigen Neuerungen.  Mehr hier …


Bilder und Animationen in Processing (und Py5)

image
Nachdem ich vorgestern mein kleines, buntes Aquarium (programmiert in Py5) veröffentlicht hatte, bekam ich unter anderem eine Antwort Jim Schmitz, dem Programmierer von Py5, der ein paar Verbesserungen vorschlug. Über diese Reaktion habe ich mich sehr gefreut und wollte diese Verbesserungen auch implementieren. Das erwies sich als nicht so einfach, wie ich es mir ursprünglich vorgestellt hatte. Sicher, ich habe alles zum Laufen bekommen, aber ich war nicht zufrieden.  Mehr hier …


Logseq, mein digitales, zweites Gehirn auf deutsch erklärt

image
Als ich dieses Wochenende mit einem Freund aus Bremen telephonierte – es ging dabei um Python und weniger um die Weltherrschaft World-Markdown – schwärmte ich ihm dennoch von Logseq vor, dem Markdown-basierten Outliner, der seit einem guten halben Jahr nicht nur als mein digitales, zweites Gehirn fungiert, sondern mit dem ich auch fast alle meine Blogposts Notizen hier im Kritzelheft vorbereite.  Mehr hier …


Tutorial: Yeah, I did it! Spieleprogrammierung in Py5

image
Ich benötigte eine Pause von Pygame Zero und meinen Experimenten mit dem kleinen roten Doppeldecker und den fliegenden Pizzen (Teil 1 und Teil 2). Und da das Endziel meiner Bemühungen sowieso die Implementierung eines kleinen Spiele-Frameworks nach Py5, der Python-3-Implementierung von Processing ist (von einer »Engine« zu reden, wäre geprahlt), habe ich mich gestern mal hingesetzt und als kleine Fingerübung mein in TigerJython implementiertes kleines, bonbonbuntes Aquarium nach Py5 portiert.  Mehr hier …


Photostrecke: Der erste Schnee in diesem Jahr in Britz

image
Auch wenn es erst einmal nur ein klitzkleinwenig geschneit hat: Das letzte Mal, daß wir im November in Berlin schon Schnee gesehen haben, liegt etliche Jahre zurück (ich kann mich jedenfalls nicht mehr daran erinnern). Daher mußte ich heute raus und dieses seltene Ereignis mit ein paar Handy-Schnappschüssen dokumentieren.  Mehr hier …


Wahlwiederholung 2023: Immobilienlobby abwählen!

image
Und ihre Trittbrettfahrer von der Linken und den Grünen gleich mit. – Ich werde im Februar 2023 »Die PARTEI« wählen. Denn nicht nur, daß sie nichts verspricht, sie verspricht auch, sich nicht daran zu halten. Sie ist die einzige Partei, von der ich nichts zu erwarten habe und die mich daher nicht enttäuschen kann.  Mehr hier …


Twine oder Treat revisited – Video-Tutorials zum Wochenende

image
Letzten Freitag hatte ich quasi als Zugabe zu meinen »normalen« Videotutorials zum Wochenende unter dem Titel »Twine oder Treat im Wunderland« noch ein paar Videos zu Twine veröffentlicht, da ich meine Erkundungen mit Twine und Alice durch das Wunderland fortsetzen oder wieder aufnehmen möchte. Diese Liste war nicht kurartiert, und so waren zwar die zehnteilige Playlist »Using Twine and SugarCube to make a basic text adventure game, with a Halloween twist« und der archivierte Stream »Interactive Fiction with Twine and SugarCube for Beginners« recht brauchbar, der Rest war jedoch – ganz ehrlich – Schrott und ich entschuldige mich dafür.  Mehr hier …


Tutorials: Publizieren mit Quarto, Markdown und Python

image
Eigentlich wollte ich ja von Quarto als Publikationswerkzeug die Finger lassen. Nicht, daß ich das Teil für schlecht hielte – im Gegenteil. Aber bei der Fülle der Möglichkeiten, mit Markdown zu publizieren, hatte ich einfach Angst, mich zu verzetteln. Zudem hatte ich ja mit MkDocs ein bewährtes, Python-basiertes Softwarepaket in meinem Werkzeugkasten.  Mehr hier …


Microsoft veröffentlicht Update 16.67 für Office for Mac

image
Microsoft liefert mit dem Update auf 16.67 für Office 365, 2021 und 2019 for Mac natürlich auch wieder aktuelle Sicherheitskorrekturen.  Mehr hier …


Mozilla Thunderbird Version 102.5.0 freigegeben

image
Wie (fast) immer folgt auf dem Feuerfuchs der Donnervogel: Die Entwickler des Mozilla Thunderbird haben das Update auf die Version 102.5.0 freigegeben und damit auch Sicherheitslücken behoben.  Mehr hier …


Photostrecke: Herbstfarben im Britzer Garten

image
Gestern hatte ich den schönen Novembertag ausgenutzt und einen – für meine Verhältnisse – langen Spaziergang durch den Britzer Garten unternommen. Zum einen wollte ich natürlich wissen, wieweit meine Fitness nach meinem Schlaganfall wiederhergestellt ist, in der Hauptsache wollte ich aber die letzten Herbstfarben für dieses Jahr einfangen. Und das ist mir – glaube ich – gelungen, aber seht selber:  Mehr hier …


Mozilla veröffentlicht neue Firefox-Version 107.0

image
Die Entwickler des Mozilla Firefox haben die neuen Versionen 107.0 und ESR 102.5 veröffentlicht und darin auch wieder Sicherheitslücken behoben.  Mehr hier …


Worknote: Processing (.py) 3 und 4 (und Py5) und die Titelzeile

image
Erfreulicherweise haben meine Seiten zu Processing.py gerade in den letzten Wochen und Monaten verstärkt Zuspruch gefunden (wie mir auch mein Neugiertool verrät). Dadurch erreichen mich aber auch immer wieder Fragen, wie man denn einen Text in die Titelzeile des Graphikfensters setzt oder warum der diesbezügliche Befehl in meinen alten Tutorials nicht mehr funktioniert. Damit ich nicht jede Frage einzeln beantworten muß und ich eine Seite habe, auf die ich stattdessen verlinken kann, hier eine Antwort, wie ich sie in ähnlicher Form bei Anfragen gegeben habe:  Mehr hier …


Retrocomputing am Sonntag: Apple II+ 3D Renderer

image
Pünktlich zum Wochenende setzt Daniel Shiffman seine Beziehung zu seinem mindestens 40 Jahre alten Apple II+ (die Produktion dieses Rechners begann 1979 wurde 1982 eingestellt) fort und programmiert auf diesem Rechner (wo immer er ihn aufgetrieben hat) in Applesoft BASIC einen 3D-Renderer. Für alle, die aus nostalgischen Gründen grüne Linien auf einem schwarzen Monitor lieben, auch optisch ein Genuß.  Mehr hier …


Tutorial: PySimpleGUI und die Matplotlib

image
Nach dem gestrigen Beitrag hatte ich Blut geleckt und wollte es genau wissen. Kann man wirklich die Matplotlib so einfach mit PySimpleGUI verkuppeln, wie das auch mit Tkinter möglich war? Spoiler: Man kann!  Mehr hier …


PySimpleGUI und Py5 – wächst zusammen, was zusammengehört?

image
Hut ab! Alexandre B A Villares hat es geschafft, Py5, den Python-3-Port von Processing, mit PySimpleGUI zu verkuppeln. Das ist für mich vor allem aus dem Grund interessant, weil mein (leider wegen fehlender Open Source Lizenz eingestelltes) Interesse an TigerJython auch darauf beruhte, das man zwischen den Modulen GPanel und Turtle (und mit Einschränkungen und Klimmzügen auch GameGrid) einfach wechseln konnte, und so zum Beispiel in einem Turtle-Fenster eine animierte Simulation zeigen konnte, deren Graph parallel in einem GPanel-Fenster aufgebaut wurde.  Mehr hier …


Twine oder Treat (da war doch noch das Wunderland?)

image
Da waren doch noch Twine und mein Wunderland-Kosmos, die der weiteren Erkundung harren. Und weil ich diesen Monat so nette Bilder von John Rea Neill als Künstler des Monats im Portfolio habe, kam bei mir die Überlegung auf, ob ich Alice nicht auch mal nach Oz schicken sollte? Also die Grenzen des Wunderlands ein wenig erweitern? Egal, auf jeden Fall sollte es mit Twine weitergehen:  Mehr hier …


Video-Tutorials zum Wochenende: Spieleprogrammierung

image
Es ist wieder Freitag und getreu meinen vor einigen Wochen gefaßten, guten Vorsätzen möchte ich Euch Freitags eine kuratierte Liste mit Video-Tutorials vorstellen, damit Ihr über das Wochenende eine eventuell aufkommende Langeweile überbrücken könnt. Wie schon letzte Woche behandeln die Tutorials – meinem momentanen Interessenschwerpunkt geschuldet – Themen zur Spieleprogrammierung:  Mehr hier …


Code the Classics: Das »Game Dev Cookbook« für umme lesen

image
Die freundlichen Menschen der Wireframe haben mal wieder eine Überraschung für alle Menschen bereit, die an der Spieleprogrammierung und an der Re-Implementierung klassischer Computerspiele interessiert sind. Denn ihr neuester Streich, das »Game Dev Cookbook«, steht ab sofort zum kostenlosen Download (image, etwas weniger als 44 MB) zur Verfügung.  Mehr hier …


Apfel-Flickentag für den Desktop und mobile Endgeräte

image
Gestern war der monatliche Patchday für Apples Desktop und dir mobilen Geräte. Erfahrungsgemäß werden Updates für ältere Geräte – sofern die Hardware von der Firma aus Cupertino noch unterstützt wird – in ein paar Tagen nachgeschoben. Doch hier erst einmal die aktuellen Updates:  Mehr hier …


Russland und die Ukraine: Es gibt keine Alternative zur Diplomatie

image
Die Journalistin und Autorin Gabriele Krone-Schmalz hatte am 14. Oktober 2022 in der Volkshochschule Reutlingen einen sehr schlauen und natürlich sehr interessanten Vortrag gehalten. Ihr Fazit, dem ich mich inhaltlich anschließe: Es gibt keine Alternative zur Diplomatie (und wenn es auch erst einmal eine »Geheim«-Diplomatie sein muß)!  Mehr hier …


Sicherheitsupdate des Foxit Reader (PDF Reader) auf 12.0.2

image
Mit der Version 12.0.2 des nicht nur unter Windows beliebten PDF-Betrachters Foxit Reader haben die Entwickler auch wieder Schwachstellen behoben.  Mehr hier …


Google korrigiert auch wieder Sicherheitslücken in Chrome

image
Google veröffentlicht ein neues Update auf Version 107 (107.0.5304.107/110) seines Browsers Chrome und schließt erneut Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Google schließt wieder Sicherheitslücken in Android

image
Google hat mit seinem monatlichen Sicherheitsupdate für Android (und damit auch auf seinen Pixel-Geräten) wieder Sicherheitslücken geschlossen.  Mehr hier …


Jetzt mit Ballern und mit pösen Pizzas: Pizza Plane in Pygame Zero (Stage 2)

image
Ich habe eine zweite Version meines Fliegerspiels in Pygame Zero fertiggestellt. Jetzt treten endlich nicht nur die namengebenden »pösen Pizzas« auf, sondern der Spieler als kleiner, roter Doppeldecker kann sie auch abschießen. Größte Änderung gegenüber der Vorversion ist aber, daß – bis auf den (immer noch endlos scrollenden) Hintergrund – alle Akteure nun eigene Klassen bekommen haben.  Mehr hier …


Ein neuer Blick auf das Framework: Pizza Plane in Pygame Zero

image
Das ist – wegen meines Abschieds von TigerJython – nun schon die dritte Inkarnation meines kleinen roten Fliegers. Ich war nämlich zu der Erkenntnis gelangt, daß – sollte ich das Spiel in Py5 implementieren – ich dafür ein kleines Mini-Framework benötige. Und meine Beschäftigung mit TigerJythons GameGrid und mehr noch mit der GameGrid-Inspiration Greenfoot haben mich einen völlig neuen Blick darauf werfen lassen, wie solch ein Framework zu entwerfen ist.)  Mehr hier …


Heute Nachmittag bei uns im Kiez

image
Wo Müll ist, ist meist auch Elektroschrott nicht weit. Und wir sollten nie vergessen, welchem Andi wir diese beScheuerte Idee verdanken. (Ja, ja, ich weiß – keine Witze über Namen, aber wenn jemand diese Witze selber provoziert?)  Mehr hier …


Spieleprogrammierung: Video-Tutorials zum Wochenende

image
Heute ist Freitag und gemäß meinen guten Vorsätzen für Freitage möchte ich heute wieder eine Handvoll netter Video-Tutorials vorstellen, falls Euch über das Wochenende die Decke auf den Kopf fällt und Ihr nach Beschäftigung sucht. Gemäß meinem derzeitigen Hauptinteresse drehen sich diese Tutorials alle um das Thema »Spieleprogrammierung« (meist – aber nicht nur – in Processing):  Mehr hier …


Creative Coding mit Python (und mit Emojis)

image
Der Umgang mit Emojis im Creative Coding war lange Zeit die Domäne von P5.js, weil JavaScript von Hause aus UTF-8-fähig war mit den Emojis native umgehen konnte. Was darin alles für Möglichkeiten stecken, zeigt zum Beispiel diese Playlist des Potato Imaginators (bisher sieben Videos, wie alle seine Videos sind auch diese von erfrischender Kürze – maximal etwa zwei Minuten lang).  Mehr hier …


Phfff! – Neugiertool-Update knapp geglückt

image
Ich hatte den Monatswechsel noch abgewartet, aber jetzt war das Update überfällig. Denn nachdem mir Mitte letzten Monats die Version 4.12.0 meines Neugiertools, das früher einmal Piwik hieß, nun aber Matomo genannt werden will, angedroht wurde, kam nicht nur wenige Tage danach die übliche Fehlerkorrektur auf die Version 4.12.1, sondern zwei Tage später auch die Korrektur der Korrektur auf 4.12.2 und dann vier Tage später die Korrektur der Korrektur der Korrektur auf 4.12.3.  Mehr hier …


In den Labyrinthen von IKEA: Der Laden ist geschlossen!

image
Das skandinavische Möbelhaus unternimmt einen verzweifelten Versuch, uncool zu werden und droht dem Briten Jacob Shaw mit einem teuren Prozeß, wenn er sein alleine programmiertes Computerspiel »The Store is Closed« nicht schleunigst umprogrammiert. Shaws »Verbrechen«: Schauplatz seines Indie-Games ist ein unendliches Möbelhaus namens Styr, dessen Kantine »Swedish Meat« feilbietet. Die Mitarbeiter sind zu Zombies in gelbgestreiften Hemden mutiert.  Mehr hier …


Spieleprogrammierung in Py5 (Processing) – ein neuer Plan

image
Im Rahmen meiner Abkehr von TigerJython mußte ich feststellen, daß sich mangels einer entsprechenden Bibliothek wie GameGrid (oder Pygame/Pygame Zero) die Spieleprogrammierung in Py5 doch komlizierter gestaltet, als ursprünglich gedacht. Es ist nicht wirklich schwieriger, doch da viele Basics, wie zum Beispiel eine Kollisionserkennung, fehlen, muß man diese von Grund auf selber programmieren.  Mehr hier …


OpenSSL 3.0.7 behebt eine kritische Sicherheitslücke

image
Auch wenn die Lücke nicht wo gravierend ist, wie ursprünglich angenommen, wird ein zeitnahes Einspielen des Patches dennoch empfohlen.  Mehr hier …


Ein neues HyperCard (für macOS, Windows, Linux und das Web)

image
Manchmal werden auch Träume wahr: Decker ist ein aktueller (Stand November 2022) HyperCard-Klon für macOS, Windows, Linux und das Web. Er wurde von John Earnest entwickelt und unter der MIT-Lizenz veröffentlicht. Der Entwickler sieht Decker in der Hauptsache als low-code Kreativ-Werkzeug für die Spiele-Entwicklung, angesiedelt irgendwo zwischen Twine und Bitsy. Aber ähnlich wie HyperCard und dank der leistungsfähigen, von Lua inspirierten, integrierten Programmier-/Skriptsprache Lil kann Decker durchaus auch für anspruchsvollere Aufgaben eingesetzt werden.  Mehr hier …


Die Zahlen für den Monat Oktober 2022

image
Schon wieder ist ein weiterer Monat ins Land gegangen und daher ist es Zeit für ein paar Zahlen, die hochtrabend manches Mal auch Mediadaten genannt werden. Im Oktober 2022 hatte der Schockwellenreiter laut seinem nicht immer ganz zuverlässigen, aber hoffentlich datenschutzkonformen Neugiertool exakt 5.457 Besucherinnen und Besucher mit 12.743 Seitenaufrufen. Wie jeden Monat täuscht die Exaktheit der Ziffern eine Genauigkeit der Zahlen nur vor. Trotzdem freue ich mich natürlich über jede und jeden, die den Weg auf diese Seiten gefunden haben und bedanke mich bei allen meinen Leserinnen und Lesern.  Mehr hier …


Pizza Plane Reloaded: Jetzt mit Py5

image
Meine Abkehr von TigerJython hat natürlich Folgen. Als erste Konsequenz möchte ich mein geplantes kleines Ballerspiel »Pizza Plane« statt in TigerJython in Py5, dem netten, kleinen Python3-Port von Processing realisieren. Schaun wir mal, wie sich das Teil für die Spieleentwicklung schlägt:  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Chipmunk Basic

image
Für Stefan (aber der kennt das vermutlich schon lange): Chipmunk Basic ist ein Freeware-Interpreter von Ron Nicholson für BASIC. Chipmunk Basic wurde ursprünglich für den Macintosh entwickelt und auf Linux und Microsoft Windows portiert. Die »Fenster«-Macintosh-Version enthält eine Vielzahl von Befehlen zum Zeichnen von Graphiken und Sprites.  Mehr hier …


Mein Abschied von TigerJython, denn der Tiger ist nicht frei

image
Ich hatte gestern abend eher zufällig die Seiten der TigerJython Group durchstöbert und bin dabei über die etwas versteckte »Lizenz« (Nutzungsbedingungen) gestolpert. Im Gegensatz zu meinen Informationen vom Januar 2021 ist TigerJython keine OpenSource Software (CC0) (mehr?), sondern – vermutlich beim Wechsel zur TigerJython Group – die Lizenz hat sich erneut geändert: Sie ist nun wieder proprietär. Zwar verspricht sie weiterhin für Privatanwender und Bildungseinrichtungen die kostenlose Nutzung, behält sich aber vor, die Lizenz jederzeit ändern zu können. Das ist für mich ein absoluter Game Stopper und ich werde meine Nutzung und Unterstützung von TigerJython daher mit sofortiger Wirkung einstellen!  Mehr hier …


Noch eine Photostrecke: Quer durch das kunterbunte Britz

image
Heute habe ich den ersten größeren Ausflug zu Fuß seit meinem Schlaganfall vor einem Jahr gewagt und auch gut überstanden. Und da bekanntlich die »sozialen« Netze und ich wohl keine Freunde mehr werden, müßt Ihr da jetzt durch: Stolz präsentiere ich hier im Blog Kritzelheft die photographische Ausbeute dieses Ausflugs »quer durch das kunterbunte Britz«:  Mehr hier …


Spätlese Ende Oktober (auch ohne »soziale« Netze)

image
So langsam bereitet es mir wirklich Vergnügen, hier im Blog Kritzelheft all die Photos (und auch Meldungen) zu veröffentlichen, die ich sonst im Gesichtsbuch verbuddelt hätte. Ich habe auch die Vermutung, daß hier die Reichweite doch um einiges größer ist. Auch auf die Gefahr hin, daß ich Euch damit langweile … da müßt Ihr jetzt durch!  Mehr hier …


Google korrigiert in der neuen Version seines Browsers Chrome schon wieder Sicherheitslücken

image
Bei Google jagt ein Update das nächste: Die Datenkrake veröffentlicht ein neues Update auf Version 107 (107.0.5304.87/88) seines Browsers Chrome und schließt erneut Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Apple veröffentlicht ein Sicherheitsupdate auf iOS 15.7.1 für ältere Systeme

image
Apple hat das Update auf iOS/iPadOS 15.7.1 für ältere Systeme bereitgestellt und behebt damit ebenfalls kritische Sicherheitsprobleme.  Mehr hier …


Jedes Spiel braucht Gegner: Auftritt der Killertomaten (Happy Halloween Stage 4)

image
Langsam nimmt mein kleines, in TigerJython entwickeltes Halloween-Spiel Gestalt an. Eines fehlte allerdings noch: Richtige Gegner, die dem Spieler gefährlich werden können, denn die abzuschießenden Kürbisköpfe dienen eigentlich nur der Punktebeschaffung. Also habe ich einen altbekannten und hochgefährlichen Akteur aus der Mottenkiste der Fimgeschichte hervorgekramt und präsentiere nun stolz den »Angriff der Killertomaten«.  Mehr hier …


Ältere Beiträge im Archiv ->

Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter Rentner, Autor, Netzaktivist und ehemaliger Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


Die letzten Tage


Werbung


image  image  image
image  image  image



Wieder Werbung


image