Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


Neu im Schockwellenreiter


Portable Thonny und py5, ein Processing für Python 3.8+

image
Es gibt Neuigkeiten aus dem Geheimlabor von »TabReturn«, natürlich zu Python und Processing. Tristan Bunn hat aus den Tiefen des Internets py5 ausgegraben, eine neue Python-Version von Processing für Python 3.8+. Im Gegensatz zu P5, das eine Art (noch unvollständiger) Python-3-Klon von Processing ist (vergleiche Portble Thonny and p5, ebenfalls von Tristan Bunn), ist py5 ein Python-Mode für Processing, der via JPype direkt mit den Java-Bibliotheken von Processing kommuniziert.  Mehr hier …


All about Alice: Die versteckte Mathematik im Wunderland


Toby Hedy (aka Teebes) ist eine junge Frau aus Neuseeland, die auf YouTube mathematisch inspirierte Videos produziert und hochlädt. Darunter auch »The Hidden Math in Alice in Wonderland«. Wegen meiner eigenen Faszination für den Wunderland-Kosmos kann und will ich Euch das Video nicht vorenthalten.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Es ist Freitag, es ist draußen heiß und drückend und ich habe mich mit dem Hund im etwas kühleren Keller vergraben. Aber das einzige, was feststeht, ist, daß es nun das wöchentliche Hundebild im Schockwellenreiter geben wird. Denn ich kann mich weder aufraffen noch entscheiden, was ich die nächsten Tage anstellen will: Lesen? Schreiben? Programmieren? Oder einfach nur vor mich hindösen? Selbst die Bespaßung des Spitzes läuft auf Sparflamme, morgens ganz früh und abends – wie bei obigem Photo – nach Sonnenuntergang.  Mehr hier …


Google veröffentlicht neue Version seines Browsers Chrome

image
Google veröffentlicht eine neue Version 91 (91.0.4472.114) seines Browsers Chrome, behebt damit Fehler und schließt Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Creative Coding: Tim Rodenbröker schlägt Wellen (mit Processing)


In irgendeinem Online-Vortrag zu Creative Coding sagte die Vortragende sinngemäß »Generative Design is like programming screen savers«, also »Generatives Design ist nichts anderes, als Bildschirmschoner zu programmieren«. Und wie man das zum Beispiel anstellen kann, zeigt Euch in diesem Video-Tutorial Tim Rodenbröker, der durch geschickte Kombination der trigonometrischen Funktionen sinus(), cosinus() und tangens() wellenförmige Gebilde über den Bildschirm huschen läßt.  Mehr hier …


Mozilla veröffentlicht neue Firefox-Version 89.0.1

image
Die Entwickler des Mozilla Firefox haben die neue Version 89.0.1 veröffentlicht und darin auch wieder eine Sicherheitslücke behoben, die allerdings nur unter bestimmten Bedingungen unter Windows auftreten konnte.  Mehr hier …


The Nature of Code 2.0: Suche das Ziel (Flucht und Verfolgung)


Nein, das hat nicht Zeit bis Freitag: Denn dieses heute veröffentlichte Video-Tutorial aus Daniel Shiffmans Reihe, sein Buch »The Nature of Code« von Processing (Java) nach P5.js, dem JavaScript-Mode von Processing, zu portieren, paßt einfach zu gut zu meinen eigenen Experimenten, Algorithmen zu »Flucht und Verfolgung« in Processing.py, dem Python-Mode von Processing, zu implementieren (bisher zwei Teile: Teil 1 und Teil 2).  Mehr hier …


Security Alert: Apple veröffentlicht iOS 12 5.4 für ältere Geräte

image
Apple hat iOS 12.5.4 für ältere iPhones und iPads veröffentlicht, wie zum Beispiel iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Air, iPad mini 2, iPad mini 3, und iPod touch 6. Generation. Darin enthalten ist ein dringend notwendiges Sicherheitsupdate, das möglichst rasch installiert werden sollte.  Mehr hier …


Python, Processing und TabReturn (Ressourcen für Processing.py)

image
Ich hatte ja schon mehrfach in diesem Blog Kritzelheft das Buch »Learn Python Visually – Creative Coding with Processing.py« von Tristan Bunn, das ich jüngst erworben hatte, über den grünen Klee gelobt. Als ich nun etwas nachschlagen – sprich: auf den GitHub-Seiten des Autors spionieren – wollte, bekam ich mit, daß Tristan Bunn im Netz unter dem Namen »TabReturn« unterwegs ist und dort eine Goldgrube von nützlichen Ressourcen (nicht nur) zu Processing.py der Allgemeinheit zugänglich gemacht hat:  Mehr hier …


Ren’Py 7.4.6 »Lucky Dice« ist draußen

image
Gestern lief die Meldung in meinem Feedreader ein, daß von Ren’Py, der auf Python basierenden, freien Entwicklungsumgebung für Visual Novels und andere Arten interaktiver Erzählungen und Spiele die Version 7.4.6 »Lucky Dice« freigegeben worden sei. Besonders stolz sind die Entwickler auf die weitere Entwicklung der seit der Version 7.4.5 implementierten 3D-Fähigkeiten der Software.  Mehr hier …


Tutorial: Flucht und Verfolgung mit Processing.py (Version 2)

image
Ich fand, es war Zeit, mal wieder mein letztes Experiment »Flucht und Verfolgung mit Processing.py« aufzunehmen und weiterzuentwickeln. Für den Anfang hatte ich mir nicht viel vorgenommen, es sollten lediglich statt einem Verfolger viele Verfolger den Spieler jagen. Doch zuerst habe ich in der Klasse Player eine kleine Verbesserung vorgenommen.  Mehr hier …


Daten visualisieren mit Python (fünf Links und eine Zugabe)


Für diesen Sonntag habe ich fünf Links (und eine Zugabe) zum Thema »Datenvisualisierung mit Python« herausgesucht, die ich spannend, lehrreich und außerdem noch unterhaltsam fand. Den Anfang macht obiges Video »Introduction to GIS Analysis with GeoPandas using Python«, das in einer knappen halben Stunde in GeoPandas einführt. GeoPandas ist eine freie (BSD-Lizenz) Bibliothek, die das Arbeiten mit geographischen Daten in Python (mit Hilfe von Pandas-Dataframes) vereinfachen will. Die Dokumentation findet Ihr hier und den Quellcode gibt es auf GitHub.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Irgendwie für mich unvermittelt ist es schon wieder Freitag und obwohl ich eigentlich noch viele Themen hier im Blog Kritzelheft angehen möchte, aber keine richtige Zeit dafür finde, stehe ich vor der selbstgestellten Aufgabe, das wöchentliche Hundebild zu präsentieren. Wohl denn, hier ist es. Es zeigt die kleine Fellnase neben den Beerenbüschen in unserem Garten, die in diesem Jahr eine reiche Ernte versprechen.  Mehr hier …


Google veröffentlicht eine neue Version seines Browsers Chrome

image
Google veröffentlicht eine neue Version 91 (91.0.4472.101) seines Browsers Chrome, behebt Fehler und schließt Sicherheitslücken, einige davon wurden mit dem Schweregrad »hoch« bewertet, eine als »kritisch«. Die als kritisch eingestufte Lücke (gelistet unter CVE-2021-30544) war Google einen Finderlohn von 25.000 Dollar wert. Daher ist ein Update sicher sehr zu empfehlen.  Mehr hier …


Leerfahrt auf dem Teltowkanal

image
Dieses leer vor sich hin dümpelnde Binnenschiff ist ein sehr treffendes Symbolbild für die Leere, die die Pandemie bei den Menschen hinterlassen hat.  Mehr hier …


Sicherheitsupdate für Adobe Reader und Acrobat (APSB21-37)

image
Adobe liefert Korrekturen für Sicherheitslücken im Reader und in Acrobat (unter Windows und Mac). Näheres dazu findet sich auch hier.  Mehr hier …


Google schließt am »Juni-Patchday« wieder Sicherheitslücken in Android

image
Google hat mit seinem monatlichen Sicherheitsupdate für Android (und damit auch auf seinen Pixel-Geräten) wieder Sicherheitslücken geschlossen. Die Patches teilt Google üblicherweise in Gruppen auf, um damit den Herstellern entgegen zu kommen:  Mehr hier …


Schon wieder eine (technische) Linkschleuder

image
Über das Wochenende trudelten so viele interessante Links aus dem Bereich Technik und Programmierung in meinen Feedreader, daß ich sie – auch, um nicht die Übersicht zu verlieren – wieder einmal nur en bloc in einer großen Linkschleuder abhandeln kann. Doch wie immer der Reihe nach:  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Es ist wieder Freitag und natürlich habe ich nicht vergessen, daß aus langer Tradition Freitags ein Hundebild in den Schockwellenreiter gehört. Vor allem, weil dieser Freitag für den kleinen Spitz und mich ein ganz besonderer Freitag (eigentlich eher gestern ein ganz besonderer Donnerstag) ist. Denn wir durften gestern nach fast acht Monaten Lockdown-Pause endlich wieder zum Training auf »unseren« Hundeplatz. Das Wetter war schön, Titus hat sich beim Training gut angestellt (er hatte doch nicht so viel vergessen, wie ich befürchtet hatte) und zum Abschluß durfte die Fellnase endlich mal wieder mit seinen Hundekumpels spielen – etwas, das sie lange vermißt hatte. Das mußten wir natürlich mit einem Photo feiern und festhalten (lassen), danke Steffi für die Aufnahmen.  Mehr hier …


Wohnlandschaft Britzer Damm

image
Die Pandemie ist vorbei, die freigelassenen Sofas bevölkern wieder die Straßenecken. Dieses formschöne Sofa-Ensemble wurde soeben von zwei jungen Männern in die Freiheit entlassen.  Mehr hier …


Das Video-Tutorial-Programm für das Wochenende


Nachdem ich die beiden letzten Wochen etwas geschwächelt hatte, gibt es dieses Wochenende wieder ein buntes Programm mit Video-Tutorials, die Euch helfen sollen, die Langeweile des Lockdowns zu überwinden. Und falls bei Euch wegen des zu erwartenden sonnigen Wetters in den nächsten Tagen gar keine Langeweile aufkommen will, die Tutorials werden auch bis zu den nächsten Regentagen nicht schlechter.  Mehr hier …


Amöben in der Petrischale (Simulation mit Processing.py)

image
Ich bin Euch noch die Berichte meiner letzten Experimente mit Processing.py schuldig. Am vorletzten Sonntag hatte ich – inspiriert von einem Kapitel aus »Learn Python Visually« von Tristan Bunn – eine Art Simulation von Amöben in einer Petrischale programmiert. Natürlich ist es keine echte Simulation, selbst so einfache Einzeller wie Amöben zeigen doch ein deutlich komplexeres Verhalten. Es ist eher eine Variante meines Bubble Busters von vor vierzehn Tagen, nur bedeutend rechenintensiver.  Mehr hier …


OBS Studio Version 27.0 erschienen

image
Von der freien und quelloffenen (GPL), plattformübergreifenden (Linux, Windows, macOS) Videoschnitt- und Live-Streaming-Software OBS Studio ist gestern die Version 27.0 veröffentlicht worden. Wichtigstes neues Feature ist die Unterstützung der Undo-/Redo-Aktion für fast alle Operationen wie Verschieben, Skalieren und Einfügen/Löschen von Quellen. Rückgängig/Wiederherstellen kann sowohl über das Menü (Bearbeiten) als auch über eine Tastenkombination ausgeführt werden.  Mehr hier …


Mozilla veröffentlicht neue Firefox-Version 89

image
Die Entwickler des Mozilla Firefox haben die neue Version 89 und die Version ESR 78.11 veröffentlicht und darin auch wieder Sicherheitslücken behoben. Außerdem wurde das neue Proton-Design mit dieser Version freigegeben.  Mehr hier …


Aubrey Beardsley oder »Die Kunst, ein Dandy zu sein«


Als den Künstler, der diesen Monat mit seinen Zeichnungen den Schockwellenreiter immer dann verschönern soll, wenn keine anderen Bilder vorliegen, habe ich mir Aubrey Beardsley ausgesucht. Der englische Dandy, Illustrator, Schriftsteller und Karikaturist lebte von 1872 bis 1898, er wurde also nur 25 Jahre alt, bevor ihn die Tuberkulose dahinraffte. Doch in dieser kurzen Zeit schuf der Autodidakt ein Oeuvre von über eintausend größtenteil schwarz-weißen Zeichnungen und Karikaturen, die ihn berühmt machten.  Mehr hier …


Die Zahlen für den Monat Mai 2021

image
Wieder ist ein Monat vorüber und es ist Zeit für ein paar Zahlen, die hochtrabend auch manches Mal Mediadaten genannt werden. Nun denn, im Monat Mai 2021 hatte der Schockwellenreiter laut seinem nicht immer zuverlässigen, aber hoffentlich datenschutzkonformen Neugiertool exakt 6.300 Besucher mit 13.582 Seitenansichten.  Mehr hier …


Spieleprogrammierung für Anfänger in vanilla JavaScript


In diesem knapp einstündigen Video-Tutorial »Vanilla JavaScript Game Animations for Beginners« aus Franks Laboratorium erfahrt Ihr Schritt für Schritt, wie Ihr nur mit reinem JavaScript und dem HTML5 Canvas Animationen in den Browser zaubert. Nach den Grundlagen der Animation mit einer Einführung in die ES6-Klassen werden vier Projekte durchgespielt: Zufällige, chaotische Sprünge, Bewegungen auf einer Sinus-Kurve, Eure Sprites folgen einem programmierten Pfad und als letztes folgen Eure Sprites einem zufälligen Ziel.  Mehr hier …


Ein wenig Techgebabbel in Form einer Linkschleuder

image
Zum Ende des Monats wollte ich meinen Feedreader wenigstens ein wenig aufräumen. Daher gibt es nun etliche Links, die meistens in keinem direkten Zusammenhang stehen, außer das sie mehr oder wenig mit (Computer-) Technik und/oder Programmierung zu tun haben:  Mehr hier …


Firebase via Pyrebase: Video-Tutorials zum Wochenende


Googles Entwicklungsplattform Firebase, eine Plattform für mobile und Webanwendungen, wollte ich mir schon länger einmal genauer anschauen, speziell die Real Time Database interessierte mich spätestens seitdem Daniel Shiffman eine Reihe von Video-Tutorials ins Netz gestellt hatte, in denen er Firebase mit P5.js, den JavaScript-Mode von Processing verbandelte (dazu weiter unten mehr). Nachdem ich nun das obige, einstündige Tutorial entdeckt hatte, wie man Firebase via Pyrebase mit Python verheiratet, ist mein Interesse erneut geweckt worden. Denn wenn t3n schon 2018 großspurig verkündete, daß »das derzeit wohl mächtigste Tool für Entwickler Firebase heißt«, da muß ich mich doch selber überzeugen, was an dieser Behauptung dran ist.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Es ist Freitag und es ist schon früh am Abend. Daher wird es dringend Zeit, daß das gewohnte freitägliche Hundebild im Schockwellenreiter veröffentlicht wird. Es ist vermutlich der einzige Beitrag, der heute erscheint, denn der kleine Titus und ich haben heute endlich die durch die Impfung neugewonnene Freiheit (oder weniger die Freiheit, sondern den neugewonnenen Mut, da die Ansteckungsgefahr ja nun gering ist) ausgenutzt und sind etwa fünf Stunden durch Britz und über das Tempelhofer Feld spaziert. Nun ist nicht nur der Spitz müde, sondern auch ich spüre schon jetzt den für morgen heraufziehenden Muskelkater.  Mehr hier …


Matomo: Das Update vom Update ließ nicht lange auf sich warten

image
Vor knapp zehn Tagen meldete ich, daß von meinem Neugiertool, das früher einmal Piwik hieß, nun aber Matomo genannt werden will, eine neue Version 4.3.0 freigegeben wurde. Da ich aber bei Matomo-Updates aus leidvollen Erfahrungen zu Schweißausbrüchen und zittrigen Händen neige – besonders, wenn es sich um ein Nuller-Update handelt –, beschloß ich, auf das Update vom Update zu warten, das wiederum nicht lange auf sich warten lassen wird.  Mehr hier …


Google veröffentlicht die neue Version 91 seines Browsers Chrome

image
Google veröffentlicht die neue Version 91 (91.0.4472.77) seines Browsers Chrome, behebt Fehler und schließt dabei auch 32 Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Großer Flickentag bei der Firma mit dem angebissenen Apfel

image
Wie so oft hat der IT-Riese aus Cupertino bei seinem mehr oder weniger regelmäßigen Patch-Tagen so viele (sicherheitsrelevante) Updates auf einmal rausgehauen, daß ich sie wieder nur en bloc abhandeln kann. Doch wie immer der Reihe nach:  Mehr hier …


Ältere Beiträge im Archiv ->

Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter Rentner, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


Die letzten Tage


Werbung


image  image  image
image  image  image



Wieder Werbung


image