Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


Neu im Schockwellenreiter


Auf ins hundesportliche Wochenende!

image
Es ist Freitag und es gibt das obligatorische Hundebild im Schockwellenreiter. Der sportliche Charakter des Photos, das den kleinen Sheltie und mich auf der SGSV-Agility-Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg 2015 zeigt, verrät Euch schon, daß wir auch dieses Mal viel vorhaben und es deswegen die nächsten zwei Tage keine Updates hier im Blog geben wird. Denn morgen und übermorgen gibt es ein Agility-Turnier auf »unserem« Hundeplatz.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Meteor

Auch wenn ich bisher noch nicht wirklich etwas damit angestellt habe, habe ich ein Faible für das etwas andere JavaScript-Webframework Meteor entwickelt und möchte daher auf diese beiden Vorträge aufmerksam machen:  Mehr hier …


Warum iOS-Entwickler Meteor lieben

In diesem Vortrag erklärt iOS-Entwickler Martijn Walraven, wie Meteors freie distributed data protocoll (DDP) helfen kann, bessere iOS-Apps zu schreiben. (Video)  Mehr hier …


Zwei Wochen mit React und Meteor

Max Harris zeigt in diesem Vortrag wie man Facebooks UI-Bibliothek React mit dem JavaScript-Web-Framework Meteor verbindet. (Video)  Mehr hier …


Alles neu macht der Mai (Google I/O-Version)

Google hat sich auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O mächtig ins Zeug gelegt und will mit Google Photos flickr endlich Konkurrenz machen und mit Brillo eine mobile Revolution einläuten.  Mehr hier …


Für umme lesen: Data Wrangling with R

image
Die Computerworld bietet ein nettes kleines Tutorial zum kostenlosen Download an: 4 Data Wrangling Tasks in R for Advanced Beginners. Der komplette Sourcecode wie auch die benutzten Datensätze sind im PDF enthalten, so daß einem vollständigen Nachvollziehen der Beispiele am Rechner nichts im Wege steht – außer der Mühe des Eintippens vielleicht.  Mehr hier …


Schnelle Links

Alles, was sich in den letzten zwei Wochen in meinem Feedreader angesammelt hat und viel zu schade zum Wegwerfen war:  Mehr hier …


Mülleimer mit Tastatur

image
Bereit für das Internet der Dinge.  Mehr hier …


Fünf Tutorials und eine Zugabe

Die perfekte mobile Webseite, Storytelling als Kunsthandwerk, Twitter und Slack, Apples Research Kit und Swift, Bots für Slack bauen und last but not least: 5 reasons why jekyll + github is a terrible teaching tool.  Mehr hier …


RStudio v0.99 ist draußen

RStudio, die freie IDE zum beliebten Open Source Statistikpaket R ist in der lang erwarteten und angekündigten Version 0.99 erschienen. Highlights der neuen Version sind:  Mehr hier …


Die Tropfenschachtel als Webserver

Dave Winer hat es geschafft, die Dropbox mit Hilfe von Node.js als Webserver zu mißbrauchen konfigurieren. Er hat die Software PagePark genannt und sie unter einer MIT-Lizenz auf GitHub veröffentlicht.  Mehr hier …


Slack, der nächste große Hype?

image
Slack ist der nächste große Scheiß, bei dem alle mitmachen müssen. Zumindest ist Dave Winer davon überzeugt und hat auch gleich ein wenig mit Slacks APIs herumgespielt. Für mich sieht Slack aber eher ein wenig so aus, wie eine wilde Mischung aus Facebook fürs Büro, Messenger und Etherpad. Und es ist natürlich in meinen Augen – trotz der APIs – ein Datensilo.  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Slack

Slack ist Kommunikationswerkzeug als Webservice, eine Art Chatroom für das Büro, in dem sich einzelne Kanäle anlegen lassen, für die dann wirklich auch nur die Leute eingeladen werden (sollten), die an dem Thema dieses Kanals arbeiten.  Mehr hier …


Pfrohe Pfingsten

image
Es ist Freitag und es ein Freitag vor einem verlängerten Feiertagswochenende. Und so gibt es natürlich wieder ein Hundebild, das Euch darüber hinwegtrösten soll, daß es sogar die nächsten drei Tage keine Updates hier im Schockwellenreiter geben wird.  Mehr hier …


Pfingstlektüre für umme

Bei O’Reilly featured man die neue Design-Serie mit einer Menge von (sich teilweise überschneidenden) zusammenfassenden PDFs mit ausgewählten Kapiteln der einzelnen (teilweise noch nicht erschienen) Bücher, die man sich kostenlos (nach einer leider jedes Mal erforderlichen Registrierung) herunterladen kann. Die jüngsten Bände sind:  Mehr hier …


Jupyter und Atom

Das Atom Blog berichtet über Hydrogen, ein Atom-Package, das IPython-, IJulia- und ITorch-Codeschnipsel via eines Jupyter-Kernels direkt im Atom-Editor ausführt.  Mehr hier …


Flügge geworden

image
Die jungen Kohlmeisen aus dem Nistkasten in unserem Garten sind ausgeflogen. Ein Jungvogel hockt nun etwas verängstigt auf unserer Terrasse. Eine Nachbarin hatte ihn auf dem Hof neben den Mülltonnnen entdeckt und wieder in unseren Garten zurückgescheucht.  Mehr hier …


Nun rollen sie (bald) wieder

image
Die Deutsche Bahn AG geht jedoch nach eigenen Angaben davon aus, daß frühestens am heutigen Donnerstag um 21:00 Uhr alle Regionalzüge und S-Bahnen im Berlin-Brandenburger Raum wieder nach Fahrplan verkehren werden.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Wem gehören die Medien?

Wer ist ursächlich verantwortlich für die aktuelle Haßwelle, die der GDL, den streikenden Lokführern und Weselsky entgegen schlägt und bis hin zu Morddrohungen geht? (Video mit Volker Pispers)  Mehr hier …


Das Leben ist doch ein Ponyhof

Zumindest für Programmierer, denn die neue Programmiersprache Pony zielt auf Multicore-Entwicklung:  Mehr hier …


Security Alert: LogjJam bedroht verschlüsselte Verbindungen

image
Sicherheitsexperten haben eine schwerwiegende Sicherheitslücke entdeckt, über die Angreifer Zugang zu einer großen Zahl verschlüsselter Verbindungen erlangen können.  Mehr hier …


Na bitte, geht doch!

Durchbruch bei der Deutschen Bahn: Der Streik der Lokführer endete gestern um 19 Uhr. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) und der ehemalige Brandenburger Regierungschef Matthias Platzeck (SPD) sollen schlichten.  Mehr hier …


Das Zitat

image
»Wann ist man ein Idiot? Wenn man als Politiker für die Bahnprivatisierung eintritt und sich dann darüber aufregt, daß die nicht mehr verbeamteten Lokführer ihr Streikrecht wahrnehmen«.  Mehr hier …


Noch mehr Schlangenfraß

IPython-Notebooks (die jetzt Jupyter heißen wollen), sind ja schon ganz nett, aber wenn man sie publizieren will, will man nicht unbedingt einen eigenen Server dafür aufsetzen müssen.  Mehr hier …


Worknote: IPython Notebooks nach HTML konvertieren

IPython liefert mit nbconvert ein nützliches Tool mit, das es erlaubt, IPython-Notebooks (Endung .ipynb) (genauer: Jupyter-Notebooks) nach statischem HTML (Default), LaTeX und anderen Formaten zu konvertieren. Die Nutzung ist ziemlich einfach:  Mehr hier …


I Watch

Falls jemand von Euch Thrill Seekers da draußen schon im Besitz von Apples neuem Spielzeug ist: Die Firma aus Cupertino hat soeben das erste Update (Watch OS 1.0.1) für ihre Uhr bereitgestellt.  Mehr hier …


Die Lokführer streiken! Und womit?

Seit heute streiken mal wieder die Lokführer der GDL. Wer hat Schuld daran? Zuerst natürlich der Vorstand der Deutschen Bahn AG, der keinen Schritt auf die Forderungen der Lokführer und anderer GDL-Mitglieder zugeht und stattdessen das Problem aussitzen will, bis das geplante Tarifeinheitsgesetz der GDL das Streikrecht entzieht und das grundgesetzlich verbriefte Recht auf Koalitionsfreiheit (Art. 9.3 GG) kippt. Somit ist auch der zweite Schuldige ausgemacht. Die Bundesregierung, die nicht nur zu 100 Prozent Anteilseigner der DB AG und anscheinend nicht in der Lage ist, mal Tacheles mit den Bahnoberen zu reden und deren Kaputtsparerei für den geplanten Börsengang zu stoppen.  Mehr hier …


Zwei neue Worknotes zu Python

image
Ich habe am Wochenende wieder einige Fortschritte bei meinen Bemühungen gemacht, mir eine meinen Interessen genügende Python-Umgebung zusammen zu basteln:  Mehr hier …


Worknote: Cocos2d und Anaconda-Python

Langsam wird es langweilig: Es ist tatsächlich Pip(i) einfach, auch Cocos2d, die Python-Umgebung zur Spieleprogrammierung, mit (m)einem Anaconda-Python zu verbinden:  Mehr hier …


Worknote: PlotDevice und Numpy

Obwohl PlotDevice nicht mit meinem Anaconda-Python (ein Python 2.7.9) arbeitet, sondern sich aus den Tiefen des Systems ein Python 2.7.5 herholt – vermutlich das von Apple mitgelieferte Python, kennt dieses Python Numpy und die Matplotlib.  Mehr hier …


Alles neu macht der Mai: PyCharm 4.5 ist draußen

PyCharm, die in der Community Edition freie (Apache-Lizenz) Python-IDE ist in der Version 4.5 erschienen. Einige der Neuerungen sind ein interaktiver Matplotlib-Mode und ein verbesserter Support für IPython-Notebooks.  Mehr hier …


Es ist Freitag und es ist Brückentag!

image
Daher verabschiede ich mich mit dem Photo des dynamischen Shelties auf der Rally Obedience Landessiegerprüfung des SGSV am letzten Sonntag in Ahrensfelde. Joey und ich haben uns dort übrigens unsere letzte Qualifikation für den Aufstieg erkämpft und starten nun eine Klasse höher in der RO2. Danke an alle, die uns die Daumen gedrückt haben.  Mehr hier …


Die Tropfenschachtel und die jungen Pferde

Alle paar Stunden will Dropbox für etwa 30 Minuten eine Dateiliste herunterladen und bremst während dieser Zeit meinen Rechner merklich aus (das ist schöngeredet, die Kiste ist während dieser Zeit unerträglich lahm).  Mehr hier …


Alles neu macht der Mai (auch bei Feedspot)

Feedspot, nach dem unrühmlichen Ende des Google Readers der (Online-) Feedreader meines Vertrauens (seit ein paar Tagen funzt er auch wieder im Safari), bietet seit heute die Möglichkeit, seine Favoriten und die OPML-Datei mit den Feeds als Backup in der Dropbox abzulegen. Leider ist dieses überaus nützliche Feature nur den zahlenden »Gold«-Kunden vorbehalten, daher leider nichts für mich.  Mehr hier …


Schlangenfraß für Spieler

Was kommt als nächstes? Vielleicht gelingt es mir ja auch, die Python-Version von cocos2d mit meinem Anaconda-Python zu vermählen. Schließlich ist sie im April 2015 nach langer Pause endlich wieder aktualisiert worden. Denn das könnte (m)ein Ersatz für PyGame werden, das schon seit einigen Jahren im Koma liegt und daraus nicht mehr aufzuwachen scheint.  Mehr hier …


Worknote: Nodebox for OpenGL und Anaconda

Nachdem ich nun PyGlet mit meinem Anaconda-Python mit Hilfe von pip verheiratet hatte, war ich neugierig, ob das mit Nodebox for OpenGL, das auf PyGlet aufsetzt, ebenso einfach funktionieren würde.  Mehr hier …


Worknote: PyGlet und Anaconda-Python

image
Nachdem ich vor ein paar Wochen erfahren hatte, daß PyGlet doch nicht tot, sondern in der Version 1.2.0 erschienen sei, die nun endlich auch 64-Bit-fest ist, wollte ich wissen, ob ich das Tool für graphische Ausgaben mit Python und OpenGL auch mit meinem Anaconda-Python verheiraten könnte.  Mehr hier …


Hugo war der Name

Konstantin machte mich auf Hugo aufmerksam, einen Generator für statische Seiten, der in der Programmiersprache Go geschrieben ist. Dies soll ihn unglaublich schnell machen (etwa eine Millisekunde pro herauszuschreibende Seite – im Vergleich: RubyFrontier schreibt eine Seite dieses Blogs in etwa 1,2 Sekunden heraus) und prädestiniert die Software daher für Projekte mit tausenden von Seiten.  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Hugo

Hugo ist ein Generator für statische Seiten, der seinem Namen vermutlich vor allem der Tatsache verdankt, daß er in der Programmiersprache Go geschrieben ist.  Mehr hier …


(Vorläufige) Entwarnung: WLAN funzt wieder

Ich weiß nicht, was es war, aber nachdem ich heute morgen mein MacBook Pro einschaltete, erkannte die Kiste auf einmal das WLAN wieder und verband sich problemlos mit der großen weiten Welt.  Mehr hier …


MacOS X 10.9.5: Nach Update kein WLAN mehr

image
Ich hatte heute abend einige lang ignorierte Systemupdates für mein MacBook Pro eingefahren. Hätte ich das nur mal lieber gelassen. Denn nun verbindet sich mein Rechnerchen nicht mehr mit dem WLAN, sondern zeigt nur ein durchgekreuztes Symbol in der Menüleiste mit der lapidaren Meldung WLAN: Keine Hardware installiert an.  Mehr hier …


Cadillac Eldorado Biarritz

image
Dieser Cadillac Eldorado aus den späten 1960er Jahren wäre doch auch ein schönes Geburtstagsgeschenk gewesen.  Mehr hier …


Dropbox verärgert die Entwickler, Couchbase trumpft auf

image
Dropbox hat seine gerade einmal zwei Jahre alten Sync- und Datastore-APIs für veraltet (deprecated) erklärt und will sie in den nächsten 12 Monaten aus dem Verkehr ziehen und durch die neue Dropbox API v2 ersetzen.  Mehr hier …


Alles neu macht der Mai

Der Spielzeugprovider will zum »Business-Partner« mutieren und bietet daher in seinem neuen Programm »Business Solutions« skalierbare Hosting-Lösungen an.  Mehr hier …


Haben wollen!

   

Wenn ich nun schon dabei bin, in die Geheimnisse von Docker und Vagrant einzutauchen, sollten mich die obigen Bücher zum Thema aus meinem Lieblingscomputerbuchverlag interessieren.  Mehr hier …


Umzug mit Docker

image
Dave Winer hat mit seinen Node-Apps Heroku verlassen (der Grund sind seltsame Änderungen in der Preisgestaltung dort) und will nun mit Hilfe von Docker auf einen eigenen (Node-) Server (möglicherweise auf Amazons EC2) umziehen.  Mehr hier …


Dinge, die die Welt nicht braucht

Die Entwickler des Mozilla Firefox haben die neue Version 38 freigegeben. Sie bietet unter anderem das Adobe Content Decryption Module (CDM) und damit die Wiedergabe von Digital Rights Management (DRM) geschütztem Material.  Mehr hier …


Security Alert: Adobe (mal wieder)

Sicherheitsupdates für Adobes Reader, Acrobat und den Flash Player.  Mehr hier …


Neu in meiner Bibliothek

Das Buch Kühn hat zu tun des Erfolgsautors Jan Weiler (Maria, ihm schmeckts nicht!) scheint ein ziemlich abgefahrener Kriminalroman zu sein, auch wenn die Kritik es als »Gesellschaftsroman im Krimigewand« bezeichnet hat.  Mehr hier …


Ludium Generale

Im Wintersemester 2015/2016 startet an der Universität Bayreuth ein neuer Masterstudiengang mit dem Namen »Computerspielwissenschaften«. Er soll der Ankündigung der Hochschule nach »neue Perspektiven für Forschung und Praxis eröffnen«.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Jawohl, ein Hundebild! Denn es ist Freitag und wie jeden Freitag soll Euch das Photo des kleinen Sheltie darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage keine Updates hier im Blog geben wird. Denn Joey und ich haben viel vor.  Mehr hier …


Schnelle Tech-Links zum Wochenende

Damit Ihr Euch über die freien Tage nicht langweilt, hier ein paar Links, die die Woche über liegengeblieben sind und mit denen Ihr Euch über das Wochenende beschäftigen könnt:  Mehr hier …


Alles neu macht der Mai (auch bei Flickr)

Flickr bekommt intelligente Photo-Suche und neue Apps: Yahoos Photo-Plattform erhält ein neues Design sowie eine intelligentere Software.  Mehr hier …


Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.


Die letzten Tage


Werbung


image  image  image
image  image  image


Startseite bitte flattrn


Wieder Werbung