Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


Neu im Schockwellenreiter


Auf dem Weg zur World-Markdown: Boostnote v0.11.11 ist draußen

image
Von Boostnote, der freien Notiz-App für Markdown-Fans und Programmierer, die so etwas sein will, wie eine Evernote-Ersatz für den Desktop, ist gestern die Version v0.11.11 erschienen. Neben etlichen Bugfixes sind in meinen Augen diese Neuerungen erwähnenswert:  Mehr hier …


Google veröffentlicht Sicherheitsupdate für Chrome

Google hat mit dem Update auf die aktuelle Version 70.0.3538.110 seines Browsers Chrome auch wieder Sicherheitslücken geschlossen.  Mehr hier …


Worknote: setTitle() funzt wieder in Processing.py

image
Seit April letzten Jahres war es nach einem Update nicht mehr möglich, Titel im Processing.py-Fenster auszugeben, obwohl dies in der Java-Version weiterhin funktionierte. Den Fehler hatte ich gemeldet und heute erreichte mich die (oder eine?) Lösung:  Mehr hier …


Neugiertool erfolgreich aktualisiert

image
Bekanntlich setze ich ja das (hoffentlich) datenschutzkonforme Neugiertool Matomo (das früher Piwik hieß) ein. Und das meldete mir heute, daß es eine neue Version 2.7.0 gäbe und daß ich diese bitte aktualisieren solle.  Mehr hier …


Eine Vektorklasse (nicht nur) für P5 (Python)

image
Erinnert Ihr Euch, wie ich eine Vektorklasse für NodeBox 1 (und zwar in der Fork von Karsten Wolf) implementiert (und erweitert) hatte? Ich hatte sie so allgemein gehalten, daß sie nicht nur für die NodeBox, sondern auch in anderen Python-Bibliotheken (wie zum Beispiel dem Turtle-Modul) einsetzbar war. Das kommt mir jetzt für meine Experimente mit P5 (Python), dem »native«-Python-Mode für Processing, zugute.  Mehr hier …


Worknote: Seitenumbruch in Markdown

image
Mir wurde die Frage gestellt, wie man einen harten Seitenumbruch in Markdown erzwingen kann. Da dies ja eigentlich nur bei aus LaTeX mithilfe von Pandoc gesetzten Texten (PDF) von Bedeutung ist, hatte ich diesen bisher – wenn nötig – auch erst im LaTeX-Quellcode mit newpage oder pagebreak erzeugt. Daher wußte ich auf diese Frage auch keine Antwort, aber der Fragende hatte dann selber eine Lösung gefunden:  Mehr hier …


Vier Python-Links (mit Zugaben)

image
Da ich mich an diesem Wochenende sowieso mit der Python-Programmierung (genauer mit P5 (Python)), dem »native« Python-Mode von Processing beschäftige, hier schnell eine knappe Handvoll Links, die mehr oder weniger diese Programmiersprache zum Thema haben:  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Diese Woche war gefühlt viel zu lang und viel zu arbeitsreich. Daher bin ich froh, daß sie nun zu Ende geht und ich Euch mit dem Photo der kleinen Fellkugel – der es übrigens von Tag zu Tag immer besser geht – darüber hinwegtrösten kann, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Denn zum einen habe ich die Wochenendprojekte als ideale Beschäftigung für die dunklen Abende der Wintermonate entdeckt (und die sind neben Lesen und Schreiben auch mit Programmieren verbunden) und zum anderen will der kleine Sheltie natürlich auch bespaßt werden. Daher haben Joey und ich uns vorgenommen, an diesem Sonntag nach langer Zeit mal wieder an dem Grunewald-Spaziergang der Sheltie-Freunde Berlin (Facebook-Link) teilzunehmen.  Mehr hier …


Eine kleine Python-Linkschleuder für das Wochenende

image
Das Wochenende naht. Und damit bei Euch über die freien Tage keine Langeweile aufkommt, hier eine kleine Linkschleuder mit Anregungen, was Ihr über die freien Tage alles mit Python anstellen könnt:  Mehr hier …


Tutorial: Spaß mit P5 (Python)

image
Das gestern in mein Wiki aufgenommene P5 (Python), der »echte« (C-) Python-Mode von Processing, ist zwar noch beta und auch noch unvollständig implementiert, aber dennoch schon so mächtig, daß man damit viel anfangen kann. Daher mußte ich gestern abend noch ein wenig damit herumspielen und experimentieren:  Mehr hier …


Samsung und der »November-Patchday« für Android

Samsung hat nun auch für seine S-Modelle wie zum Beispiel das Galaxy S8, S8+, S9, S9+ und das Note 8 und 9 die November Sicherheit-Updates für Android verteilt. Sie gelangen wie üblich per OTA auf die Geräte.  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: P5 (Python)

image
P5 (Python) ist ein freier (GPLv3) (C-) Python-Mode für Processing, also ein Port, der auch zusammen mit NumPy, SciPy, Pandas und der MatPlotLib betrieben werden kann. Damit ist Processing endlich auch ein vollwertiges Mitglied des Python-Ökosystems. Daher habe ich dem Teil eine Seite in meinem Wiki spendiert.  Mehr hier …


Coding Challenge: Ein Logo Interpreter in JavaScript, Teil 2


Diese Coding Challenge ist die Fortsetzung des ersten Teils, in der Daniel Shiffman einen einfachen Logo-Interpreter in JavaScript, genauer in P5.js, dem JavaScript-Mode von Processing implementiert hat. In der heutigen Version will er ein Refactoring des Codes durchführen und den repeat-Befehl implementieren.  Mehr hier …


Microsoft veröffentlicht Update 16.19.0 für Office for Mac

Microsoft liefert mit dem Update auf 16.19.0 für Office for Mac natürlich auch aktuelle Sicherheitskorrekturen.  Mehr hier …


Adobe-Flickentag: Reader, Acrobat und Flash

Am heutigen Flickentag verwöhnt Euch Adobe aber wieder: Nicht nur, daß Ihr Euer geliebtes, monatliches Flash-Update durchziehen dürft, nein, Ihr dürft außerdem noch den Reader und Acrobat aktualisieren:  Mehr hier …


Wochenendprojekt: Bouncing Balls handgezeichnet (mit Processing.py)

image
Martin Prout hatte in diesem Beitrag die Handy Library für Processing nach JRubyArt portiert und ein nettes Beispielprogramm vorgeführt. Das hat mich inspiriert, dieses Beispielprogramm auch in Processing.py, dem Python-Mode von Processing zu implementieren:  Mehr hier …


Processing: P5 (JavaScript)-Tutorials

image
Heute sind mir fünf Tutorials zu P5.js, dem JavaScript-Mode von Processing untergekommen, die Kelly Lougheed geschrieben hat und die ein breites Spektrum von Anwendungen abdecken, die auch noch Spaß machen. Daher möchte ich sie Euch nicht vorenthalten:  Mehr hier …


Worknote: Auf dem Weg zur World-Markdown mit Typora?

image
Von einem Freund aus Bremen wurde mir heute Typora empfohlen. Typora ist ein Markdown-Editor mit Live-Preview ohne Vorschaufenster. Stattdessen schreibt man im Editor und dieser wandelt das Geschriebene sofort in eine (HTML-) Preview.  Mehr hier …


Google veröffentlicht Sicherheitsupdate für Chrome

Google hat mit dem Update auf die aktuelle Version 70.0.3538.102 seines Browsers Chrome auch wieder Sicherheitslücken geschlossen.  Mehr hier …


Mathematik für Spieleprogrammierer: Schöner hüpfen


Auf der Game Developer Conference 2016 sprach Kyle Pittman von Minor Key Games über »Math for Game Programmers: Building a Better Jump«. Damit verheiratete er zwei meiner Interessen, nämlich Mathematik und Spieleprogrammierung und daher will und kann ich Euch diesen Vortrag nicht vorenthalten.  Mehr hier …


Linklisten, Linklisten, Linklisten

image
Links und Listen beleben das Internet. Darum gibt es heute von mir Links zu Linklisten über HTML-Videoplayer, JavaScript-Chart-Bibliotheken und Raspberry-Pi-Betriebssysteme:  Mehr hier …


Chess + Rogue = Chogue


Über Chogue, einer Kombination aus einem Roguelike und Schach hatte ich vor einigen Monaten ja schon einmal berichtet. Auf der Roguelike Celebration 2018 haben Pippin Barr und Jonathan Lessard ihr Baby vorgestellt:  Mehr hier …


Es ist der 10. November …

image
Paßt auf Eure Küche auf!  Mehr hier …


Der Ebook-Download heute: Python Microservices Development

image
Und wieder muß ich meinen geheiligten Wochenendhiatus unterbrechen, weil Packt Publishing im Rahmen der freien (frei wie 🍻 Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion einen Titel anbietet, den ich Euch nicht vorenthalten möchte: Es ist das Buch »Python Microservices Development« von Tarek Ziadé, das auf über 300 Seiten (PDF-Fassung) so gut wie alles erklärt, was Ihr über Microservices mit 🐍 Python wissen solltet. Es beginnt mit einer Erklärung, was Microservices sind, fährt dann mit einer Einführung in Flask (was ich mir sowieso schon lange einmal reinziehen wollte – siehe meinen Beitrag von vorgestern) fort, erkundet die Sicherheit von Microservices, zeigt, wie man mit JavaScript ein Frontend baut, erklärt die Containerisierung mit Docker (auch darüber wollte ich mich schon lange einmal schlau machen), beschreibt, wie man seinen Dienst über die Amazon Webservices (AWS) anbieten kann und vieles mehr.  Mehr hier …


Make Art with JavaScript


Sher Minn Chong ist eine Webentwicklerin aus Singapur und sie liebt es zu programmieren. Daher hat sie vor zwei Jahren diesen Vortrag gehalten. Und den werde ich mir heute abend zur Einstimmung auf das nahende Wochenende reinziehen.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Denn es ist endlich wieder Freitag und eine lange, arbeitsreiche Woche geht zu Ende, in der ich auf meine letzten Tage auch noch einmal viel über IT-Sicherheit gelernt habe, geht zu Ende. Doch das Wichtigste: Joey und ich waren zur Kontrolluntersuchung bei der Augentierärztin und der kleine Sheltie produziert auf dem linken Auge wieder ausreichend Tränenflüssigkeit und das rechte Auge ist auch wieder fast normal. Zwar werden wir vermutlich um eine Dauermedikation nicht herumkommen, aber die kleine Fellkugel ist schon wieder fast beschwerdefrei und sehr fröhlich.  Mehr hier …


Dies und das zum Wochenende – Links für Kreative und Neugierige

image
Die zwei Tage auf der Tagung haben mich ein wenig zurückgeworfen. Daher nun eine etwas unsortiere Sammlung von Links, die aber wieder einen Schwerpunkt auf Creative Coding, Python, Visual Studio Code und Data Science, Flickr und andere seltsame Dinge, mit denen [man sich|ich mich] eventuell über das Wochenende beschäftigen möchte, haben:  Mehr hier …


Die Parabel der Polygone – noch ein Wochenendprojekt?

image
Von Nicky Case gibt es schon den wunderbaren (und ebenfalls »spielbaren«) Artikel »Simulating the World in Emojis« (wir berichteten), nun hat er (zusammen mit Vi Hart) schon wieder zugeschlagen und »Die Parabel der Polygone« veröffentlicht, ein spielbares Posting zur Form der Gesellschaft. Es ist eine Weiterentwicklung des Segregations-Spiels mit Fröschen und Schildkröten, das ich auch schon einmal in Processing.py implementiert hatte und beruht wie dieses auf dem Artikel »Dynamic Models of Segregation« von Thoams C. Schelling aus dem Jahre 1971.  Mehr hier …


Kinder lernen Künstliche Intelligenz mit Cognimates


Stefania Druga stellt in einem Gastbeitrag bei Daniel Shiffman die auf Scratch basierende Programmierumgebung Gognimates vor, die es Kindern (und ihren Eltern) ermöglichen soll, Künstliche Intelligenz zu programmieren, zu verstehen und mit ihr zu spielen. Ihr schwebt dabei nicht mehr und nicht weniger als eine Art Demokratisierung des Wissens über Künstliche Intelligenz und ihrer Programmierung vor.  Mehr hier …


Links zur creativen Computerei

image
Ich war in den letzten beiden Tagen auf einer Tagung und die war so interessant, daß ich nicht zum Bloggen gekommen dazu gekommen bin, das Internet vollzuschreiben. Das muß ich nun nachholen und in Anbetracht des herannahenden Wochenendes bringe ich eine Linkschleuder mit Beiträgen, die sich mehr oder weniger mit Creative Coding beschäftigen:  Mehr hier …


Google schließt am »November-Patchday« wieder Sicherheitslücken in Android

Google hat mit seinem monatlichen Sicherheitsupdate für Android (und damit auch auf seinen Nexus/Pixel-Geräten) wieder Sicherheitslücken geschlossen. Die Patches teilt Google üblicherweise in Gruppen auf, um damit den Herstellern entgegen zu kommen:  Mehr hier …


Apple stellt Update auf watchOS 5.1.1 zur Verfügung

Apple hatte ja bekanntlich das veröffentlichte Update auf watchOS 5.1 wieder zurückgezogen, nachdem mehrere Nutzer meldeten, daß ihre Uhr in einem nicht mehr nutzbaren Zustand versetzt wurde.  Mehr hier …


Worknote: Complete Roguelike Tutorial, using python3+libtcod

image
Das hatte ich noch gebraucht: Im RogueBasin-Wiki findet Ihr das Complete Roguelike Tutorial, using python3+libtcod. Das ist an sich noch nichts Besonderes und es entspricht im Wesentlichen diesem Libtcod + Python 3 Tutorial. Mit einer Besonderheit – es gibt eine »Extras«-Seite und dort den Abschnitt »Using Graphical Tiles«, der zeigt, wie man kleine Bildchen anstelle der ASCII-Zeichen verwendet.  Mehr hier …


/||Deutsche
Wohnen
enteignen
  Mehr hier …


Eine Handvoll Links für Pixelkünstler und Visualisierer

image
Es hat sich mal wieder einiges in meinem Feedreader angesammelt. Daher gibt es heute (etwas mehr als) eine Handvoll Links für Visualisierer und Pixelkünstler (und andere, die Kreatives mit ihrem Rechner anstellen wollen):  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Tilengine


Tilengine ist eine freie (LGPL), plattformübergreifende 2D-Graphik-Engine zum Erstellen von klassischen Retro-Spielen mit Tiles, Sprites und Paletten. Der einzigartige Scanline-basierte Rendering-Algorithmus macht Rastereffekte zu einer Kernfunktion, einer Technik, die von vielen Spielen verwendet wird, die auf echten 2D-Graphikchips laufen.  Mehr hier …


Der Ebook-Download am Sonnabend: Raspberry Pi for Python Programmers Cookbook

image
Zu den Dingen, die ich mir für meine Zeit als Rentner vorgenommen habe, gehört auch das Basteln mit dem Kleinstcomputerchen Raspberry Pi. Daher habe ich mich über den Titel, den Packt Publishing heute im Rahmen der freien (frei wie 🍻 Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion anbietet, so gefreut, daß ich meinen geheiligten Wochenend-Hiatus unterbrechen mußte, um auch Euch auf diese Möglichkeit hinzuweisen. Es ist die zweite Auflage des »Raspberry Pi for Python Programmers Cookbooks« von Tim Cox, das Euch auf knapp 500 Seiten (PDF-Version) und in über 60 Rezepten nette Dinge vorstellt, die Ihr mit 🐍 Python, dem Rechnerchen und ein wenig zusätzlicher Hardware anstellen könnt. Die Spannbreite der Rezepte reicht von der Spiele- und Graphikprogrammierung mit Tkinter über Basteleien mit Sensoren und Robotern bis hin zur Ansteuerung von externen Geräten zur Heim-Automatisierung.  Mehr hier …


Berlin ist die einzige Stadt, in der Müll inspiriert

image
Christian Conradi hatte vor wenigen Wochen einen Spaziergang mit Joey und mir unternommen und mich dabei zum Thema »Wohnsitz Neukölln« befragt. Herausgekommen ist ein philosophischer Podcast mit dem Titel »Wertlos mit Mehrwert« zum Müll und der Stadt: »Berlin ist die einzige Stadt, in der Müll inspiriert«.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Denn es ist endlich wieder Freitag, eine viel zu lange und viel zu arbeitsreiche Woche geht zu Ende und so soll Euch das Photo der kleinen Fellkugel vom Halloweencup am letzten Sonntag darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Zwar ist die diesjährige Hundesportsaison für uns beide vorbei, aber ich möchte die freien Tage mit viel Lesen und Schreiben und auch ein wenig Programmieren verbringen. Außerdem will und soll der kleine Joey natürlich auch nicht zu kurz kommen.  Mehr hier …


Coding Challenge: Ein Logo-Interpreter in JavaScript


In dieser Coding Challenge programmiert Daniel Shiffman einen einfachen Logo-Interpreter in JavaScript, genauer in P5.js, dem JavaScript-Mode von Processing. Die Programmiersprache Logo hat eine lange Tradition. Sie wurde bereits Ende der 1960 Jahre von Seymour Papert und anderen am MIT entwickelt, um Kindern die Programmierung nahezubringen. Das Besondere an Logo ist eine virtuelle Schildkröte (englisch Turtle), die programmgesteuert über den Bildschirm huscht und auf ihrem Weg Linien zeichnet.  Mehr hier …


Flickr schränkt kostenlose Nutzung massiv ein

image
Gut, daß ich seinerzeit, als flickr (damals noch im Besitz von Yahoo!) allen Nutzern den kostenlosen 1-TByte-Speicherplatz anbot, bei meinem (kostenpflichtigen) Pro-Account geblieben bin. Denn der neue Besitzer Smugmug, der flickr im April dieses Jahres gekauft hatte, reduziert den Speicherplatz für die kostenlose Nutzung nun massiv: Ab Januar 2019 können nur noch 1.000 Bilder kostenfrei auf der Photo-Sharing-Site veröffentlicht werden. Für Gabi und mich, die wir seit Juli 2005 den Dienst nutzen, wäre dies eine Katastrophe, denn immhin haben wir bis heute knapp 30.000 Bilder dort hochgeladen.  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Python Arcade Library


Nachdem vor wenigen Tagen das Release 1.3.7 freigegeben wurde, habe ich der freien (MIT-Lizenz) Python Arcade Library, einer Bibliothek zum einfachen Erstellen von 2D-Spielen, die als Konkurrenz zu PyGame angetreten ist, endlich auch eine Seite in meinem Wiki spendiert.  Mehr hier …


Worknote: Erste Schritte mit P5 (Python)

image
Die gestrige Nachricht, daß P5 (Python), ein »native« Python-Mode für Processing, weiterentwickelt wird und es eine lauffähige Version geben soll, hat mich nicht in Ruhe gelassen. Denn mit ihm würden alle auf Jython basierende Restriktionen, denen Processing.py unterliegt, wegfallen (kein NumPy, SciPy, pandas und keine MatPlotLib) und es würden sich völlig neue Möglichkeiten zwischen Python und Processing auftun.  Mehr hier …


Pac-Man auf Abwegen


Wenn man nicht genau weiß, wie das nächste Spiel, das man programmieren will, aussehen soll, nimmt man einfach einen Klassiker und kombiniert ihn wild mit anderen Elementen. Tante Heise zeigt, was man so alles mit Pac-Man anstellen kann.  Mehr hier …


Die Zahlen für den Oktober 2018

Wie gewohnt zum Monatsbeginn erst einmal ein paar Zahlen, hochtrabend manches mal auch Mediadaten genannt: Im Oktober 2018 hatte der Schockwellenreiter laut seinem nicht immer zuverlässigen, aber hoffentlich datenschutzkonformen Neugiertool exakt 5.193 Besucher mit 11.161 Seitenansichten. Wie immer täuscht die Exaktheit der Ziffern eine Genauigkeit der Zahlen nur vor. Dennoch freue ich mich über jede Besucherin und jeden Beuscher und bedanke mich bei allen meinen Leserinnen und Lesern.  Mehr hier …


Drei Processing-Links (P5.js und Processing (Java))

image
Auf Medium kamen mir heute drei Beiträge unter, die über Projekte berichten, die beim diesjährigen Google Summer of Code entstanden sind. Zwei davon wurden mit P5.js, Processings JavaScript-Mode realisiert, eines mit Processing (Java). Und bei zweien spielt Sound eine Rolle, während sich der dritte Artikel damit beschäftigt, wie man die mathematische und naturwissenschaftliche Bildung mit P5.js fördern kann:  Mehr hier …


Neu in meinem Wiki: Lehr und Kunst mit Perlenspiel

Perlenspiel ist eine freie (GNU LGPL 3.0) JavaScript-Bibliothek für die Entwicklung zweidimensionaler Computerspiele. Die Software wird seit 2009 von Brian Moriarty entwickelt, einem legendären Spieleentwickler seit den 1980 Jahren, der nun am Worcester Polytechnic Institute Game Design unterrichtet.  Mehr hier …


Apple-Flickentag (mit Banana-Ware)

Apple hat heute wieder eine Reihe von Updates veröffentlicht (und zurückgezogen) – für iOS, watchOS und macOS:  Mehr hier …


Der Ebook-Download: Machine Learning for OpenCV and Python

image
Der Ebook-Download, den Packt Publishing heute im Rahmen der freien (frei wie 🍻 Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion anbietet, ist sowohl etwas für die Pythonistas unter meinen Leserinnen und Lesern als auch etwas für die, die an maschinellem Lernen interessiert sind. Das Buch heißt »Machine Learning for OpenCV«, verfaßt hat es Michael Beyeler, und es will Euch auf über 300 Seiten beibringen, wie Ihr mit 🐍 Python und OpenCV aus Videos und Bildern Erkenntnisse gewinnen könnt. Genutzt wird ein Anaconda-Python, das die Installation von OpenCV nicht zur Qual werden läßt und gearbeitet wird mit Jupyter-Notebooks.  Mehr hier …


Worknote: Python-tcod – eine Bibliothek für Roguelikes mit Python

In dem gestern vorgestellten Vortrag »How to Make a Roguelike« wurde nicht nur Python als Programjmiersprache empfohlen, sondern auch die Python-Bibliothek Python-tcod empfohlen, die die Programmierung von Roguelikes vereinfachen soll. Python-tcod ist ein Superset der libtcodpy-API, den Python-Port der C++-Bibliothek libtcod. Python-tcod besteht im Wesentlichen aus folgenden Modulen/Bibliotheken:  Mehr hier …


How to Make a Roguelike


In diesem halbstündigen Vortrag von der diesjährigen Roguelike Celebration erzählt Josh Ge, wie jedermann und jedefrau (vielleicht sogar in sieben Tagen) ihren oder seinen eigenen Roguelike programmieren kann. Gestolpert bin ich über diesen Beitrag, weil der Autor Python als Programmiersprache für Roguelike-Anfänger empfiehlt.  Mehr hier …


Complete Python Turtle Graphics Overview


In diesem Video gibt Keith Galli eine (nicht ganz) vollständige Übersicht über all die Dinge, die man mit Pythons Turtlegraphik-Bibliothek anstellen kann. Den Quellcode aller Beispielprogramme gibt es auf GitHub.  Mehr hier …


Schlangenfraß: Eine weitere (Riesen-) Linkschleuder

image
Ich bin schon wieder dabei, meinen Feedreader auszumisten. Heute möchte ich daher alles aufschreiben, was auch nur entfernt mit Python und/oder Jupyter, Data Science, maschinelles Lernen und Versionskontrolle zu tun hat. Ein paar kleine Ausflüge nach R und andere seltsame Dinge sind auch dabei:  Mehr hier …


Merkel geht, Nahles folgt? Jetzt geht es den beiden hoffentlich bald an den Kragen.
  Mehr hier …


Freie Tilesets und Sprites auf Game Art 2D

Auf Game Art 2D gibt es eine Seite mit freien Tilesets, Sprites und sonstigen Assets für Spieleprogrammierer. Die Hauptanwendung der Tilesets und Sprites sind wohl Jump ‘n’ Runs, aber mit ein wenig Phantasie kann man sie auch für andere Ideen nutzen.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Denn es ist endlich wieder Freitag und eine arbeitsreiche und viel zu lange Woche geht zu Ende. Aber nun naht das Wochenende und das Photo des kleinen Joey soll Euch darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Denn die kleine Fellkugel – der es dank der Augentropfen und -salben schon sehr viel besser geht – und ich haben viel vor. Am Sonnabend sind wir beim HSG Berlin auf einem Rally-Obedience-Seminar, um danach am Sonntag beim gleichen Verein auf einem Rally-Obedience-Turnier zu starten.  Mehr hier …


Das Coding-Train-Bildungsprogramm zum Wochenende


Ich weiß nicht, ob ich das alles zum Wochenende packen werde, aber Daniel Shiffman hat in den letzten Tagen wieder zwei Videotutorials respektive Coding Challenges (»word2vec – Programming with Text« und »Bit-Shifting in JavaScript«) ins Netz gestellt, auf die ich Euch unbedingt hinweisen möchte:  Mehr hier …


Kate Compton: Creating Generative Art with Javascript


Auf der JSConf Iceland 2018 zeigte Kate Compton aka »GalaxiKate«, was frau mit JavaScript, Canvas und SVG kreativ alles anstellen kann. Mit ihrem Vortrag hat sie außerdem mein Fernsehprogramm für heute abend gerettet.  Mehr hier …


Bonehemian Rhapsody


Das kommt dabei heraus, wenn 28 Posaunistinnen und Posaunisten sich auf Freddy Mercurys Hit aus dem Jahre 1975 stürzen. Die Bonehemian Rhapsody (nein, das ist kein Tippfehler).  Mehr hier …


Gatsby, Netlify, Publii und mehr – noch eine Riesenlinkschleuder

image
Nach meiner gestrigen Aktion zu Gatsby bin ich erneut meinen überquellenden Feedreader durchgegangen und habe nachgeschaut, was sich darin noch zu Gatsby, Netlify, Publii und all den anderen Dingen, die mit statischen Seiten in Zusammenhang gebracht werden können (zum Beispiel auch CSS und JavaScript), verbirgt. Herausgekommen ist eine weitere Riesenlinkschleuder:  Mehr hier …


Gatsby? The Big Gatsby!

image
Ich habe mir vermutlich selber ins Bein geschossen und auf meine letzten Tage am Institut noch ein Projekt aufgehalst, daß ich aller Wahrscheinlichkeit nach bestenfalls noch anstoßen kann. Ich möchte ein paar verwaiste Forschungwebsites zu statischen Seiten umwandeln, um sie wartungsarm und (hoffentlich) für die »Ewigkeit« ins Netz stellen zu können. Zusammen mit einer Auszubildenden hatte ich für ähnliche Zwecke schon einmal Hugo, Jekyll und das Perl Template Toolkit getestet. Da die Welt aber nicht stehen bleibt, möchte ich nun gerne herausfinden, was es mit Gatsby auf sich hat.  Mehr hier …


Mozilla veröffentlicht Firefox 63.0

image
Die Entwickler des Mozilla Firefox haben mit dem Update auf 63.0 neben neuen Funktionen wie zum Beispiel ein verbesserter Tracking-Schutz auch wieder Sicherheitslücken behoben.  Mehr hier …


Boostnote v0.11.10 und MacOS X 10.9.5 (Mavericks)

image

Jetzt getestet: Boostnote v10.11.10 läuft auch auf meinem betagten 2009er MacBook Pro mit MacOS X 10.9.5 (Mavericks).  Mehr hier …


Riesenlinkschleuder für Spieleprogrammierer und Spieler

image
Weil mich andere Dinge beschäftigt und aufgehalten haben, bin ich wochenlang nicht dazu gekommen, meinen Feedreader nach Links zu Spielen und zur Spieleprogrammierung durchzuforsten. Nun hat sich darin so viel angesammelt, daß ich sie nur sehr kurz und en bloc abhandeln kann. Und »Riesen« hin oder »Riesen« her – eine Linkschleuder diesen Ausmaßes hatte ich noch nie.  Mehr hier …


Der Ebook-Download heute: Drupal 8 Development Cookbook

image
Drupal ist ein beliebtes freies (GPL) Content-Management-System, das unter anderem auch bei meinem Brötchengeber zum Einsatz kommt. Daher interessiert mich natürlich der heutige Titel, den Packt Publishing im Rahmen der freien (frei wie 🍺 Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion anbietet: Es ist das Buch »Drupal 8 Development Cookbook« von Matt Glaman und das will Euch auf knapp 350 Seiten (PDF-Fassung) in vielen Rezepten alles beibringen, was Ihr über Drupal wissen müßt. Von der Installation bis hin zum Command Line Interface (CLI). Da die aktuelle Drupal-Version 8.5.6 (vom August 2018) ist, dürfte die Rezeptesammlung trotz ihres Erscheinungsjahres 2016 immer noch hinreichend aktuell sein.  Mehr hier …


Drei schnelle Links zum Feierabend

image
Neben dem Hinweis auf den freien Browser Min habe ich – wenn ich mich schon einmal dort herumtreibe – auf opensource.com noch weitere Artikel gefunden, von denen sich zwei mit Evernote-Alternativen beschäftigen und ein dritter Timeline.js vorstellt:  Mehr hier …


Min: Chrome ohne Google

image
Da wünschte sich doch Dave Winer angesichts der Bevormundungen, die Googles Browser Chrome bezüglich HTTPS den Nutzern zumutet, einen Browser, der den Nutzern gehört, der Open Source ist und nicht von der Tech-Industrie kontrolliert wird. Und was flattert mir heute, fast auf den Tag genau einen Monat nachdem Winer diesen Wunsch geäußert hatte, ins Haus? Ein Beitrag auf opensource.com mit dem Titel »Browsing the web with Min, a minimalist open source web browser«. Den mußte ich mir natürlich sofort genauer anschauen (den Download gibt es hier, den Source Code auf GitHub und die Software steht unter der Apache-2.0-Lizenz).  Mehr hier …


Boostnote v0.11.10 steht zu Halloween in den Startlöchern

image
Boostnote, die freie (GPL) und plattformübergreifende (Windows, Linux und macOS), da in Electron geschriebene, Desktop-basierte Evernote-Alternative mit (Markdown)-Zusatzantrieb ist pünktlich zu Halloween in der Version v0.11.10 erschienen erschienen. Es gibt ein paar neue Features (unter anderem ein dunkles »Dracula Theme«, eine automatische Inhaltsverzichnis-Generierung für Markdown und eine Tag-Autovervollständigung), sowie einige Bugfixes.  Mehr hier …


Glaubt mir, die nächste Groko heißt Schwarz-Grün. Und dann wird alles noch viel schlimmer.
  Mehr hier …


Coding Challenge: Mastodon Fractal Tree Bot


In seiner 118. Coding Challenge setzt Daniel Shiffman seine Mastodon-Erkundungen fort (wir berichteten) und zeigt, wie man einen Mastodon-Bot in Node.js implementiert, der Bilder fraktaler Bäume, die er in Processing (Java) programmiert hat, »trötet«.  Mehr hier …


Ältere Beiträge im Archiv ->

Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


Die letzten Tage


Werbung


image  image  image
image  image  image



Wieder Werbung


image