Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


Neu im Schockwellenreiter


Weil im Fernsehen auch alles wiederholt wird: Python 3 Object Oriented Programming

Der heutige freie (frei wie Freibier) Ebook-Download von Packt Publishing bescherte mir ein Dèja vu: Denn den Titel »Python 3 Object Oriented Programming« hatte ich im Oktober letzten Jahres schon einmal auf der Liste. Das macht aber nichts, denn im Fernsehen wird schließlich auch alles wiederholt und wer den Download damals verpeilt hat, kann ihn nun nachholen.  Mehr hier …


Ein neues Paar Schuhe – Shoes 3.3.2 ist draußen

image
Eine neue Version von Shoes, dem freundlichen, freien und plattformübergreifenden GUI- und Graphik-Toolkit für Ruby ist draußen. Shoes 3.3.2 kann wie immer hier heruntergeladen werden. Neu sind unter anderem:  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild zum Winterwochenende

image
Es ist endlich wieder Freitag! Und so soll Euch das Photo des kleinen Sheltiemannes im Winterfell auf dem Neuköllner Kranoldplatz darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten beiden Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird.  Mehr hier …


Linkschleuder-Nachschlag zu Python

Bei meiner gestrigen Feedreader-Aufräumaktion sind auch ein paar Links zu Python herausgefallen, die ich Euch mit dieser kurzen Linkschleuder ebenfalls nicht vorenthalten möchte:  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Marble Machine 2


Wenn einem das handwerkliche Geschick fehlt, kann man sich seine Kugelbahnen natürlich auch mit der freien (GPL) »Blender Game Engine« im Rechner bauen lassen.  Mehr hier …


Worknote: MkDocs und MathJax

image
Um MkDocs mit MathJax zu verbinden, muß man erst einmal die JavaScript-Bibliothek von einem CDN laden, zum Beispiel mit dieser Zeile in der mkdocs.yaml (die Hochkommata sind zwingend notwendig):  Mehr hier …


Zwei neue (offizielle) Processing.py-Tutorials

Auf den offiziellen Tutorial-Seiten von Processing.py, dem Python-Mode von Processing, gibt es zwei neue Tutorials für den fortgeschrittenen Nutzer:  Mehr hier …


Links für Spieler und Spieleprogrammierer

image
Ich habe mal wieder meinen Feedreader ausmisten müssen und habe daraus eine Linkschleuder mit Links für Spieler und Spieleporgrammierer (und solche, die es werden wollen) zusammengestellt:  Mehr hier …


Der Ebook-Download für Spieleprogrammierer: Android Game Programming by Example

Über das heutige Buchangebot, das Packt Publishing im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion unter das Volk bringen will, habe ich mich sehr gefreut: Es ist »Android Game Programming by Example« von John Horton, das Euch auf über 360 Seiten (PDF-Fassung) anhand dreier Beispiele die Spieleprogrammierung unter Android beibringen will.  Mehr hier …


Oracle behebt wieder Sicherheitslücken in Java

image
Im Rahmen seines turnusmäßigen Critical Patch Updates schließt Oracle in der neuen Java Version 8 Update 121 wieder zahlreiche teils kritische Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Spaß mit Processing.py: Die Schmetterlingskurve

Seit ich Ende der 1980er Jahre mit meinem damals hochmodernen Atari Mega ST erste Schritte mit einem graphikfähigen Personalcomputer unternommen hatte, habe ich die Schmetterlingskurve immer wieder als Test für die Graphikfähigkeit und Schnelligkeit von Programmiersprachen und Rechnern benutzt. Sie wird in Polarkoordinaten beschrieben und ihre Formel ist (in Python):  Mehr hier …


Cat Content: The Book of Cats

image
Womit ich meiner Blogger-Verpflichtung, regelmäßig Katzenbilder zu posten, mal wieder nachgekommen bin.  Mehr hier …


JavaScript Testing Beginner’s Guide

Weil JavaScript das nächste große Ding ist, gibt es heute in der freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion von Packt Publishing den Titel »JavaScript Testing Beginner’s Guide« von Liang Yuxian Eugene.  Mehr hier …


Apple veröffentlicht Aktualisierung des Sicherheitsupdates 2016-003 für 10.11.6

image
Apple hat eine Aktualisierung des Sicherheitsupdate 2016-003 (ein sog. Supplemental) für El Capitan (10.11.6) veröffentlicht, das eine wichtige Fehlerbehebung beinhaltet. Es konnte nämlich vorkommen, daß unter bestimmten Umständen Macs einfroren und erst durch einen Neustart wiederbelebt wurden.  Mehr hier …


Worknote: Statische Seiten mit dem Lektor CMS und Markdown

Da es Zeit wird, mal wieder etwas Neues auszurpobieren, ich aber mit Pelican (noch?) nicht richtig warm geworden bin: Heute bin ich zufällig bei einem Test mit MacDown wieder auf das freie (BSD-Lizenz) Lektor CMS gestoßen, das in Python (und Node.js) geschrieben ist, plattformübergreifend (Windows, Linux und MacOS X (ab 10.9)) funktioniert und Markdown-Dateien herausrendern kann.  Mehr hier …


Fake-News zum NPD-Verbot

Das Erste, Phoenix, Spiegel Online, Zeit Online, der RTL-Chefkorrespondent, der MDR, die NZZ, Stern.de und noch einige andere unserer Qualitätsmedien meldeten heute früh übereinstimmend, aber falsch, daß das Bundesverfassungsgericht die rechtsextreme Partei NPD verboten hätte.  Mehr hier …


BER: Top, die Wette gilt!

image
Wie der Tagesspiegel mitteilte (wegen Leistungsschutzrechtprotest nicht verlinkt) wird es wegen erneuter technischer Probleme mit Sicherheit keine Eröffnung des Flughafens BER in 2017 geben. Die Probleme sollen schon seit Weihnachten 2016 bekannt sein, doch noch am 8. Januar 2017 hatte der Berliner Regierende Bürgermeister und BER-Aufsichtsratsvorsitzende Michael Müller (SPD) den Tagesspiegel angelogen und behauptet, er sähe noch eine Chance für die Eröffnung 2017. In etwa einer Woche tagt der Aufsichtsrat, wenn dann die Absage des Eröffnungstermins kommt, wäre dies die fünfte Absage in der Geschichte dieses Millionen verschlingenden Pannenprojekts.  Mehr hier …


Der heutige kostenlose Ebook-Download: Learning AWS

Die sich gestern schon abzeichnende Amazon Webservice (AWS) Strecke bei Packt Publishing geht weiter. Denn heute bietet der Verlag in Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion den Titel »Learning AWS« von Aurobindo Sarkar und Amit Shah an. Während das gestrige Angebot schon etwas spezialisierter war, will dies ein einführendes Lehrbuch über die Nutzung von Amazons Cloud-Diensten sein.  Mehr hier …


Der Fall Holm: Die Linke ist im Liegen umgefallen

image
Die Linke ist gedemütigt und Spezialdemokraten und Grüne können sich jetzt in ihrer bräsigen Bürgerlichkeit behäbig einrichten. Denn nun geht es nicht mehr um soziale Gerechtigkeit versus Gentrifizierung, sondern nur noch um Gendersprech und Unisex-Toiletten. Das tut niemandem weh und die Immobilienlobby und die Beton- und Autobahnbauer-Mafia haben sicher schon die Sektkorken knallen lassen.  Mehr hier …


Der (doppelte) Ebook-Download am Montag

Heute verwöhnt mich (und Euch) Packt Publishing mal wieder. Denn zum einen bieten sie im Rahmen der »regulären«, täglichen und freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion heute den Titel »Matplotlib for Python Developers« von Sandro Tosi und zum anderen außer der Reihe die 416 Seiten (PDF-Fassung) fette Schwarte »Mastering AWS Development« zum kostenlosen Download an.  Mehr hier …


Noch mehr für umme lesen: The Field Guide to Data Science

image
Das Büchlein »The Field Guide to Data Science« besteht aus mehr als 120 wunderschön gestalteten Seiten, die in Data Science einführen. Dabei stehen hier einmal nicht die Werkzeuge im Vordergrund (also auch nicht der Streit ob Python oder R die besseren Tools sind), sondern es geht grundsätzlich um Methoden, zum Beispiel wie man ein Data Science Team zusammenstellt oder wie man Fallstricke bei der Wahl der Methoden vermeidet.  Mehr hier …


Der Ebook-Download am Sonntag: Blender 3D 2.49 Incredible Machines

Heute bietet Packt Publishing im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion den Titel »Blender 3D 2.49 Incredible Machines« von Allan Brito an. Der Titel ist ein wenig irreführend: Auf den knapp 300 Seiten (PDF-Version) werden mit Blender 3D, dem ebenfalls freien Raytracer YafaRay und dem freien Malprogramm GIMP drei »Maschinen«-Modelle erzeugt, eine Maschinenpistole, ein (schwerbewaffnetes) Steampunk-Raumschiff und schließlich ein animierter Roboter, der ausnahmsweise nicht durch die Gegend ballern muß. Zum Herausrendern des Roboters wird die freie Renderengine LuxRender genutzt.  Mehr hier …


Wer regiert die Stadt?

image
In Berlin braucht man sich die Frage, wer die Stadt regiert, gar nicht erst zu stellen. Es ist die Bau- und Immobilienlobby mit ihrem allzu willfährigen Erfüllungsgehilfen SPD. Schon seit seiner Ernennung zum Baustaatssekretär durch die Linke schlug dem engagierten Kämpfer gegen Gentrifizierung und für die Rechte der Mieter der unverhohlene Hass dieser Betonfraktion entgegen. Da wurde in seiner Vergangenheit rumgewühlt und die schmutzige Wäsche eines 18jährigen hervorgekramt, nur um irgendetwas gegen Holm in der Hand zu haben. Und der Regierende und seine SPD haben wie zu erwarten nicht regiert, sondern reagiert.  Mehr hier …


Worknote: MkDocs und die Admonition Extension

image
Wer sich öfter auf den ReadTheDocs-Seiten herumgetrieben hat, dem sind sicher die bunt hinterlegten Memos aufgefallen. Ich hatte bisher gedacht, daß sie ein ReST-only Feature und in Markdown nicht nachzubilden sind. Aber ich hatte meine Rechnung ohne die Python Markdown Extensions gemacht. Diese – genauer die Admonition Extension – bilden dieses bunten Memos nämlich auch in Markdown nach.  Mehr hier …


Windschnittiger Sheltie

image
Es ist Freitag, eine lange und arbeitsreiche Woche geht zu Ende und so soll Euch das Photo der kleinen Fellkugel, wie sie mit angelegten Ohren eine Hürde überwindet, darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten beiden Tage vermutlich keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Denn auch wenn das Wetter draußen grottenschlecht ist und das Training deswegen ausfällt:  Mehr hier …


Security Alert: WordPress behebt kritische Sicherheitslücken

Das Update der beliebten Blog-CMS-Software WordPress auf die Version 4.7.1 behebt wieder einmal kritische Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Freitag, der Dreizehnte

image
Damit bin ich meiner Verpflichtung zum Cat Content endlich mal wieder nachgekommen.  Mehr hier …


Deep Dreams: Überall nur Hundeköpfe

image
Angeregt durch einen Artikel aus der letzten c’t (leider nur totes Holz) habe ich ein wenig mit Googles Deep Dream Generator herumgespielt, den man nach einer Registrierung kostenlos nutzen kann. Es ist schon erstaunlich, was das neuronale Netzwerk aus einem einfachen Sessel am Bahnhof Hermannstraße so alles zaubern kann.  Mehr hier …


Piwik News

image
Ich hatte keine Chance, ich mußte das (hoffentlich) datenschutzkonforme Neugiertool, dessen Update heute völlig in die Hose gegangen war, von Grund auf neu installieren. Und nicht nur das: Auch die Datenbank mußte natürlich neu aufgesetzt werden, wodurch alle bisherigen Daten mehr oder weniger verlorengegangen sind und auch der (JavaScript-) Tracking-Code ist ein völlig neuer. Das ist bei einer aus statischen Seiten bestehenden Webpräsenz wie dem Schockwellenreiter natürlich tödlich, denn ich kann nicht die tausende von Seiten von Hand mit einem neuen Trackingcode ausrüsten.  Mehr hier …


Das kann ja noch heiter werden

image
Es hat ein wenig heftiger geschneit. Das wird die Berliner S-Bahn auf meinem Heimweg wohl wieder zu Zugausfällen und Verspätungen motivieren (sagte ich schon einmal, daß heute ein Sch…-Tag sei?). Denn es ist in Berlin schließlich völlig unüblich, daß es im Winter mal schneit.  Mehr hier …


Heute ist ein Sch…-Tag

image
Nicht nur, daß das letzte Update mein Piwik völlig zerschossen hat, der Uploadr auf meinem iPhone von flickr funzt seit dem letzten Update vor ein paar Tagen auch nicht mehr. Er hängt sich kommentarlos beim Hochladen der Photos auf, und das, obwohl ich hier auf einem symmetrischen Hochgeschwindigkeitsring hocke. Als ob ich alle Zeit der Welt hätte, die Fehler der anderen bei ihren Updates zu korrigieren.  Mehr hier …


Der kostenlose Ebook-Download am Mittwoch: WordPress 3 Complete

Ich bin ja nun schon seit einigen Jahren der Blogger mit den statischen Seiten und (nicht erst seit den heute gemachten negativen Erfahrenungen mit Piwik) generell mehr und mehr skeptischer, was selbstgehostete Software auf dem eigenen Server angeht, denn man kommt mit den Updates und der Wartung nicht mehr nach (und Sicherheitsprobleme fängt man sich auch noch ein). Aber da ich beruflich wie privat noch ein paar WordPress-Installationen betreue(n muß), konnte ich das Buch »WordPress 3 Complete«, das Packt Publishing heute im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion anbietet, nicht ignorieren.  Mehr hier …


Warnung vor Piwik-Update

image
Heute hatte ich mir ein Herz gefaßt und meinem (hoffentlich) datenschutzkonformen Neugiertool ein Update verpasst. Es bettelte schon eine Weile darum, aber ich hatte dennoch die Version 3.0.1 abgewartet (aus Erfahrung schlau geworden mache ich nie ein Nuller-Update). Hätte ich das Neugiertool doch weiter betteln lassen. Da das automatische Update beim Spielzeugprovider nicht funktioniert und noch nie funktioniert hatte, habe ich das Update manuell durchgeführt.  Mehr hier …


Flash-Flickentag

Und wenn Adobe erst einmal mit den Flickentagen anfängt, dann dürft Ihr natürlich auch wieder Eurer Lieblingsbeschäftigung nachgehen und den Flash-Player aktualisieren (Ihr habt ja sonst nichts Sinnvolles zu tun).  Mehr hier …


Security Alert: PDF-Reader

image
Diesmal hat es nicht nur Adobe erwischt. Sie liefern wie gewohnt Korrekturen für Sicherheitslücken im Reader und in Acrobat (unter Windows und Mac), aber auch mit der neuen Version 8.2 des unter Windows beliebten PDF Betrachters Foxit Reader haben die Entwickler mehrere kritische Schwachstellen behoben.  Mehr hier …


Heute für umme lesen: Drupal 6 Search Engine Optimization

Der tägliche freie (frei wie Freibier) Ebook-Download von Packt Publishing ist wieder da, heute mit dem Titel »Drupal 6 Search Engine Optimization« von Ben Finklea. Ist nicht so ganz mein Thema, aber vielleicht interessiert es den einen oder anderen von Euch da draußen.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Checkbox Mirror


In diesem Video zeigt Euch Daniel Shiffman wie Ihr mit P5.js, der JavaScript-Implementierung von Processing ein Live-Video anzeigt und wie Ihr dies mit Hilfe von DOM-Elementen (Checkboxen) verfremden könnt.  Mehr hier …


Rodeo 2.5.2 ist draußen

image
Heute früh überraschte mich ŷhat mit der Mitteilung, daß eine neue Version von Rodeo, der kleinen, freundlichen IDE für Python und IPython – mit einem Schwerpunkt auf, aber nicht nur für Data Science – erschienen sei.  Mehr hier …


Computerpionier Heinz Billing ist tot

image
Wie heise online gestern berichtete ist Heinz Billing, Physiker und Computerpionier der ersten Stunde, schon am 4. Januar 2017 in seinem Haus in Garching im Alter von 102 Jahren gestorben. Heinz Billing arbeitete unter anderem am Max-Planck-Institut für Physik in Göttingen, wo er 1952 den ersten Elektronenrechner G1 (Göttingen 1) für den Astronomen Ludwig Biermann entwickelte, und am Göttinger Institut für Angewandte Mathematik, sowie am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching.  Mehr hier …


Spammt Raúl Krauthausen?

Da flatterte doch soeben über meinen dienstlichen Mailaccount eine unverlangte Mail des »Aktivisten für Barrierefreiheit und Inklusion« Raúl Krauthausen herein. Und so sehr ich Raúl Krauthausen und seine politischen Aktionen auch schätze – das geht nun gar nicht. Ich halte – aus guten Gründen – meine dienstliche und meine private Mail, wie auch meine dienstlichen und privaten Angelegenheiten strikt getrennt und würde gerne wissen, wie Herr Krauthausen an diese meine dienstliche Mailadresse gelangt ist und warum er meint, mir darüber unverlangt Mails zuschicken zu können.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Es ist Freitag und die erste Arbeitswoche des neuen Jahres neigt sich dem Ende zu. Und auch 2017 soll Euch jeden Freitag ein Hundebild darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Vermutlich wird es sogar auch die ganze nächste Woche ruhig hier im Blog Kritzelheft zugehen. Denn ich habe eine Deadline für einen Beitrag hereingedrückt bekommen, die eigentlich schon überschritten ist, von der ich aber nichts wußte.  Mehr hier …


Neue Worknote: Pelican und Jupyter/IPython

image
Bei meinen gestern begonnenen Erkundungen zu Pelican, dem Weblog-Generator für statische Seiten, bin ich darüber gestolpert, daß es von Daniel Rodriguez ein Plugin gibt, mit dem man mit IPython/Jupyter-Notebooks in Pelican bloggen kann. Es ist das Ergebnis früherer Codeversuche, die er in ein Plugin gegossen hat. Das Resultat kann dann so aussehen, also ziemlich gut und das Plugin gibt es hier auf GitHub.  Mehr hier …


Worknote: Bloggen mit Markdown und Pelican

image
Weil es mal Zeit wird, wieder etwas Neues auszuprobieren: Pelican ist ein Static Site Generator mit einem Schwerpunkt auf Blogs, der mit Python betrieben wird. Eingabeformate sind ReStructured Text, Markdown (mit dem Superset Python Markdown und seinen Extensions) und AsciiDoc. Die dahinterstehende Template Engine ist Jinja.  Mehr hier …


Google ist Grumpy

Google hat eine frühe Version eines Projekts namens »Grumpy« zur Übersetzung von Python-Code in die vom Internetriesen entwickelte Programmiersprache Go vorgestellt. Der übersetzte Code läuft auf der Runtime und ist weitgehend zu CPython kompatibel. Langfristig soll Grumpy als Drop-in Replacement für reinen Python-Code taugen.  Mehr hier …


Für umme hören: Die Ästhetik des Widerstands

image
Noch bis übermorgen könnt Ihr beim Bayerischen Rundfunk eine Hörfassung in 12 Teilen von Peter Weiss’ Hauptwerk »Die Ästhetik des Widerstands« kostenlos herunterladen. Der Download wird Euch leider nicht einfach gemacht, Ihr müßt jeden der zwölf Teile einzeln anfassen und wegen der kryptischen Bezeichnung auch noch am Besten sofort umbenennen.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Was ist GitHub?


Alles, was Ihr schon immer über GitHub wissen wolltet, aber nie zu fragen wagtet, erfahrt Ihr in diesem, knapp vierminütigen Video.  Mehr hier …


Der erste Flickentag in 2017

image
Google hat mit seinem monatlichen Sicherheitsupdate für Android auf seinen Nexus/Pixel-Geräten auch wieder kritische Sicherheitslücken geschlossen.  Mehr hier …


Wenn die Mauer fällt, ist die Welt verloren

Diese Erkenntnis kommt leider 28 Jahre zu spät, aber den Film »The Great Wall«, der in 10 Tagen in die deutschen Kinos kommt, möchte ich trotzdem gerne sehen (Trailer).  Mehr hier …


Ein neues FreeDOS ist draußen

image
Eine gute Nachricht für Retro-Gamer: Nach fast fünf Jahren steht jetzt die Version 1.2 des Open-Source-Systems FreeDOS zum Download bereit. FreeDOS wurde einst als Alternative zu MS-DOS geschaffen und steht unter der GNU General Public License (GNU GPL).  Mehr hier …


Technote: Eigene Icons für Dateien und Ordner

Mit Shoes oder Processing(.py) lassen sich relativ einfach eigene, fertige Applikationen für den Desktop schon aus dem Programm heraus erstellen. Doch in beiden Fällsen sehen die Programm-Icons ziemlich häßlich aus. Um eigene Icons zu erstellen, müssen diese im .icns-Format vorliegen. Diese Dateien lassen sich jedoch relativ einfach aus 512x512 Pixeln große PNG-Dateien (auch mit Transparenz) erstellen.  Mehr hier …


Spaß mit Processing.py: Rentenuhr

image
Was für Gründe sprechen eigentlich dafür, Processing.py statt des »normalen« Processings zu nutzen? Nun, zum einen können es persönliche Gründe sein: Ich mag zum Beispiel keine Programmiersprachen, die Blöcke mit geschweiften Klammern ({}) trennen und vermeide sie, wo es nur geht. Zum anderen komme ich aus der Pascal-Ecke (Pascal und Algol 68 waren meine ersten Programmiersprachen überhaupt) und mag daher Programme, die so etwas sind wie »ausführbarer Pseudocode«. Aber der wichtigste Grund ist, Processing.py ist eben nicht nur Processing, sondern auch Python. Und Python kommt »Batteries included«, es bringt eine große Anzahl von Standard-Bibliotheken mit, die man auch in Processing.py nutzen kann. Ich möchte das am Beispiel des Python-Moduls datetime einmal zeigen:  Mehr hier …


Operation »Grizzly Steppe«: Putin war es!

Hatte die Meldung, daß russische Hacker angeblich die US-Wahlen manipuliert hatten, bisher in einschlägigen Hackerkreisen nur Kopfschütteln und Lachstürme erzeugt, so hat jetzt die NASA einen eindeutigen Beweis vorgelegt:  Mehr hier …


Für umme lesen: What You Need to Know about Python

Zwar hat Packt Publishig die Pforten seiner täglichen freien (frei wie Freibier) Ebook-Downloadseite noch nicht wieder geöffnet (es läuft immer noch diese seltsame 5-Dollar-Aktion, durch die ich nicht recht durchblicke), aber zur Überbrückung der Wartezeit gibt es ein kleines PDF (eher eine E-Broschüre, denn in Ebook) zum Download: »What You Need to Know about Python«.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Rube Goldberg Sex Toy Machine


Weil ich schon lange keine Rube-Goldberg-Maschine im Schockwellenreiter TV mehr hatte, eröffne ich das Jahr mit dieser Rube Goldberg Sex Toy Machine, die mir und Euch im Finale ein glückliches 2017 wünscht.  Mehr hier …


Processing.py-Tutorial (12): Walking Pingus

image
Die älteren unter Euch können sich sicher noch an das Computerspiel Lemminge von 1991 erinnern, in dem man eine Horde kleiner, aber dummer Geschöpfe mit grünen Haaren und blauem Anzug, die immer stur geradeaus liefen, davon abhalten mußte, ins Verderben zu rennen und sie zum rettenden Ausgang führen. Ingo Runke hatte einen freien (GPL) Klon gebastelt, den er in Anspielung auf das Linux-Maskottchen Tux Pingus nannte und in dem man – statt der Lemminge – kleine Pinguine retten mußte. Die Pinguine bewegten sich in jede Richtung mit 8 Bildern und da ich mal etwas anderes als zappelige Orks mit Processing.py auf den Bildschirm bringen wollte, habe ich mich mal an den Pinguinen versucht.  Mehr hier …


Happy New Year

Auch ein Jahresbeginn ist der Beginn eines Monats und daher nach den obligatorischen Neujahrswünschen im Titel dieses Beitrages wie gewohnt erst einmal ein paar Zahlen, hochtrabend manchmal auch Mediadaten genannt: Im Dezember 2016 hatte der Schockwellenreiter laut seinem nicht immer zuverlässigen, aber hoffentlich datenschutzkonformen Neugiertool exakt 7.417 Besucher mit 16.210 Seitenansichten.  Mehr hier …


Das Hundephoto zum Jahreswechsel

image
Es ist Freitag und ein langes, arbeitsreiches und hartes, aber auch erfolgreiches Jahr geht zu Ende. Und daran sollen Euch und mich das Photo der kleinen Fellkugel erinnern. Denn immerhin haben wir beide viel erreicht. Sowohl im Rally Obedience wie auch im Agility sind wir 2016 nicht nur in die Königsklasse aufgestiegen, sondern haben in dieser in beiden Disziplinen auch schon erfolgreiche Starts absolviert. Das lag eher an dem Sheltie, der das Handycap, mit seinem Hundeführer geschlagen zu sein, souverän gemeistert hat und weniger an mir.  Mehr hier …


Security Alert: Präparierte Textnachricht läßt Nachrichten-App für iPhone und iPad einfrieren

Es verbreitet sich offenbar eine präparierte Textnachricht mit einer manipulierten vCard (Kontaktdatei), die die Nachrichten-App (iMessage) auf iPhone und iPad abstürzen und einfrieren läßt. Betroffen sind Geräte mit iOS 8 bis hin zu den neuesten Beta-Versionen.  Mehr hier …


Alles so schön bunt hier


Für Farbenblinde wie mich äußerst nützlich: Die Farbpaletten von Googles Material Design zeigen und sagen einem, was zusammengehört und was nicht zusammenpaßt. Farbensehende Design-Profis können sich vermutlich darüber hinwegsetzen, aber ich bin froh, so eine Hilfe gefunden zu haben.  Mehr hier …


Security Alert: Mozilla Thunderbird

Die Entwickler des Mozilla Thunderbird haben das Sicherheits-Update auf die Version 45.6.0 veröffentlicht und dort mehrere teils schwerwiegende Schwachstellen behoben.  Mehr hier …


Thread: Variablenersetzung in Hugo

image
Ich benötige mal wieder die Weisheit der Cloud. Zu Testzwecken möchte ich ein Projekt in Hugo (dem in Go geschriebenen Tool zur Erzeugung statischer Seiten) aufsetzen, das viele (statische) Seiten ähnlichen Aufbaus (eine Art Katalog) erzeugt. Die Variablen dafür sollten in der Frontmatter stehen, also zum Beispiel:  Mehr hier …


Dauerbaustelle BER: Der Flughafen, der niemals fertig wird

image
Viermal mußte die BER-Eröffnung schon verschoben werden, nun scheint auch der fünfte Termin zu platzen: Insider berichten, daß der BER nicht 2017, sondern erst im Frühjahr 2018 fertig sein wird. Schuld seien Probleme mit der Elektrotechnik.  Mehr hier …


Worknote: Nevernote mit Todo-Listen

image
Ich hatte ja am Wochenende vor den Feiertagen meinen kompletten Umzug von Evernote zu meiner mit MkDocs gebastelten, statischen Alternative, die ich Nevernote genannt hatte, vollzogen. Und im großen und ganzen war ich zufrieden. Fast alles, was ich mit Evernote erledigen konnte, ging auch mit »meinem« Nevernote. Einzige Ausnahme: Es gab keine Todo-Listen. Und die brauchte ich doch hin und wieder.  Mehr hier …


Updates! Updates!

Ende Dezember gibt es traditionell immer noch einige Updates. Dieses Mal zu dem Videotranscoder Handbrake, wie jedes Jahr zur Skriptsprache Ruby, zur Arduino-IDE, zu Python und – schon etwas älter – ein Sicherheits-Update zu Jupyter und ein Loch im PHPMailer:  Mehr hier …


Abwehrzentrum gegen Desinformation

image
Hurra! Deutschland bekommt endlich wieder eine Zensurbehörde, denn das Bundesministerium des Inneren plant ein »Abwehrzentrum gegen Desinformation«, das dann sicher bald in »Ministerium für Wahrheit« umbenannt werden wird. Die Strategie ist so einfach wie armselig: So schafft man mit der Postulierung des »Postfaktischen« eine vermeintliche Bedrohungslage, die dann doch nur künstlich und gegenseitig ist:  Mehr hier …


Rauhnächte: Spaß mit Processing.py

image
Jeden Winter in den Rauhnächten treffen sich die Geister mit den Engeln, um gemeinsam zu tanzen und ihrer Freude Ausdruck zu verleihen, daß die Tage nun wieder länger werden. Ich habe das mal in einem kleinen Processing.py-Sketch nachempfunden.  Mehr hier …


Der Ebook-Download am Feiertag: What You need to know about Angular 2

image
Den Titel »What You need to know about Angular 2« von Oliver Manickum wollte ich ja im Rahmen der freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion von Packt Publishing schon einmal vergeblich herunterladen, nun hat es aber geklappt. Es ist eher eine kleine, 28 Seiten schlanke (PDF-) Broschüre, denn ein Buch, aber manchmal ist eine knappe Einführung hilfreicher als eine dicke Schwarte, in der man lange suchen muß, bis man endlich das findet, was man gerade wissen will.  Mehr hier …


Weihnachtsthriller-Trilogie Teil 3: Die Auferstehung

Mit »The Long Kiss Goodnight« (USA 1996, deutscher Titel Tödliche Weihnachten) konnte ich mich nach dem ersten Sehen nur schwer anfreunden. Mittlerweile habe ich ihn mir aber wieder und wieder angeschaut und er ist zu meiner absoluten Nummer 1 in der Liste der Weihnachtsthriller avanciert.  Mehr hier …


Weihnachtsthriller-Trilogie Teil 2: Der Tod

Reindeer Games (USA 2000, deutscher (?) Titel Wild Christmas) ist der letzte Spielfilm des Regisseurs John Frankenheimer und ein Verwirrspiel, indem nichts so ist, wie es scheint. Der Autodieb Rudy Duncan (Ben Affleck) gibt sich nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis als sein dort bei einer Schlägerei verstorbener Zellengenosse Nick Cassidy aus, um das Herz der schönen Ashley Mercer (Charlize Theron) zu gewinnen, die Cassidy über eine Kontaktanzeige kennen­gelernt, die ihn aber noch nie gesehen hatte. Und es klappt: Duncan verbringt ein heißes Wochenende in einer Blockhütte mit Ashley, dann taucht aber Ashleys brutaler Bruder Gabriel mit seiner Gang auf und zwingt Duncan, da Cassidy angeblich mal in dem indianischen Casino The Tomahawk gearbeitet hat, an einem Überfall auf dieses Casino mitzumachen.  Mehr hier …


Weihnachtsthriller-Trilogie Teil 1: Das Leben

Ich bin ein Fan gutgemachter Weihnachtsthriller und ich möchte Euch über die Feiertage drei Klassiker dieses Genres vorstellen. Sie handeln von Leben, Tod und Auferstehung – also genau die richtige sinnliche Beschäftigung für die drei tollen Tage. 😛  Mehr hier …


Spiele programmieren mit Ruby und Gosu

Gosu ist eine freie (MIT-Lizenz) Bibliothek für die Entwicklung von 2D-Spielen in Ruby und C++ (Quellen auf GitHub). Gosu basiert wie PyGame auf der SDL 2-Bibliothek und ist plattformunabhängig (MacOS X, Windows, Linux (incl. Raspbian) und iOS).  Mehr hier …


Das Hundebild vor den Feiertagen

image
Weil jetzt die Tage wieder länger werden und ich auch anfange, die Turniere für Joey und mich für 2017 zu suchen, gibt es heute ein sportliches Hundephoto mit Erinnerungen an den Sommer. Denn wir planen zum Beispiel, vom 23. bis 25. Juni 2016 auf einem Agility-Turnier des Hundesportvereins SV OG Erfurt auf einem Campingplatz an der Lütschetalsperre (Facebook-Link) teilzunehmen. Ich weiß zwar noch nicht genau, wo das liegt, aber ich habe schon eine Mitfahrgelegenheit 😇 und nach Sommer, Sonne, Zelten und viel Spaß klingt das auch. Genau das Richtige, um zumindest mental den derzeitigen trüben Tagen zu entfliehen.  Mehr hier …


Processing.py Tutorial (10): Drei Orks und ein Held

image
In diesem Tutorial, in dem erstmalig auch mehrere Orks auftreten, habe ich die Unstimmigkeiten aus dem letzten Teil dieser Reihe beseitigt. Die Ränder-Behandlung habe ich dadurch vereinfacht, daß nun die ganze Spielwelt eingezäunt ist und die Tänzchen vor Hindernissen habe ich dadurch eliminiert, daß ich Listen der zulässigen Richtungsänderungen angelegt habe und nur diese per Zufall auswählen lasse:  Mehr hier …


United Internet kauft Spielzeugprovider

Es rauschte durch den Blätterwald: United Internet kauft Strato von den Telekomikern. Heute hat sich der Spielzeugprovider, bei dem auch ich schon seit etwa 20 Jahren Kunde bin, dazu selber zu Wort gemeldet. Die wichtigste Aussage ist, daß auch in Zukunft alle Strato-Produkte weiter in TÜV-zertifizierten Rechenzentren in Deutschland gehostet werden.  Mehr hier …


Ältere Beiträge im Archiv ->

Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


Die letzten Tage


Werbung


image  image  image
image  image  image


Startseite bitte flattrn


Wieder Werbung