Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


Archiv Oktober 2021


Zettlr 2.0.0 ist draußen. Und es ist ein Nuller-Update 🤪

image
Ich hatte mich ja Anfang des Jahres, als es um die Frage ging, welche Zettelkasten-Software ich für meine künftigen Projekte einsetzen werde, für Zettlr und gegen Obsidian entschieden. Es war vor allem eine politische Entscheidung. Zwar scheint Obsidian populärer zu sein – zumindest wenn man die Anzahl der Erklärvideos auf YouTube berücksichtigt –, aber Zettlr ist Open Source (GPL 3), während Obsidian (für private Nutzer) »nur« kostenlos ist und es auch keinen Zugriff auf den Quellcode gibt. Und da ich seit etlichen Jahren – mit wachsendem Erfolg – versuche, meinen Rechner von proprietärer Software zu befreien, fiel mir die Entscheidung leicht.  Mehr hier …


Electric Drummer, ein neuer Outliner für den Desktop (Mac)

image
Ich konnte nicht anders, ich war einfach zu neugierig und mußte mir daher heute Dave Winers neues Spielzeug, den elektrischen Trommler vorknöpfen. Der Electric Drummer ist wie Drummer selber ein Outliner, nur daß es keine Webanwendung ist, sondern – mit Hilfe von Electron – in eine Desktop App verpackt wurde.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Diese Woche war recht produktiv und erfolgreich. Daher wird Ihr Ende natürlich mit dem gewohnten Hundebild gekrönt, das Euch wie immer darüber hinwegtrösten soll, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Denn Ren’Py, Twine und PuzzleScript buhlen um meine Zeit und ein paar andere Ideen stehen auch noch auf der Matte. Ich habe gerade einen Lauf, das muß ausgenutzt werden und last but not least verlangt natürlich auch noch der kleine Spitz nach seiner Bespaßung.  Mehr hier …


Guten Appetit: Menüs in Ren’Py (Mein erstes Ren’Py Tutorial)

image
Es soll ja auch Visual Novels geben, die einfach eine Geschichte – wie in einem Buch – linear von vorne nach hinten durcherzählen. Aber Interaktivität, Ver- und Abzweigungen mit alternativen Enden sind meiner Meinung nach das Salz in der Suppe dieses Genres. In meinem ersten Ren’Py-Tutorial will ich daher zeigen, wie man dies implementieren kann:  Mehr hier …


Puzzledorf versus PuzzleScript (Update in meinem Wiki)

image
Natürlich bevölkern auch etliche Blogs zur Spieleprogrammierung meinen Feedreader, darunter auch Gamasutra, das sich jüngst in Game Developer umbenannt hatte. Auch wenn das (gefühlt) beherrschende Thema dieses Blog-Aggregators die Frage nach der Monetarisierung von Computerspielen zu sein scheint, findet man gelegentlich darin doch echte Perlen. So auch gestern, wo Stuart Burfield seinen Beitrag »Reflections on Puzzle Design in Puzzledorf« (Original-Link) dort teilte.  Mehr hier …


Eine kurze Geschichte von Myst


Das (in der Urfassung) HyperCard-basierte Spiel Myst (und der Nachfolger Riven) war eines der wenigen Spiele, die ich je am Computer vollständig durchgespielt hatte (mit Hilfe einer »Schummelanleitung«) und – neben HyperCard selber und dem Outliner More – eines der Gründe für meinen damaligen Wechsel vom Atari ST zu Apple. Und Myst/Riven waren wie schon die ebenfalls aus der gleichen Spieleschmiede stammenden und ebenfalls in HyperCard programmierten Vorgänger Manhole, Cosmic Osmo und Spelunx eher interaktive graphische Erzählungen denn Computerspiele.  Mehr hier …


Microsoft veröffentlicht Update 16.54.0 für Office for Mac

image
Microsoft liefert mit dem Update auf 16.54.0 für Office 365, 2019 for Mac natürlich auch aktuelle Sicherheitskorrekturen. Die Versionen ab 16.44 unterstützen nativ auch Macs mit Apple Silicon, derzeit den M1.  Mehr hier …


Sicherheitsupdate für Adobe Reader und Acrobat (APSB21-104)

image
Adobe liefert Korrekturen für Sicherheitslücken im Reader und in Acrobat (unter Windows und Mac). Das Update gelingt am einfachsten über den internen Update-Mechanismus.  Mehr hier …


Looking for Graphics?

image
Als ein (Hobby-) Spieleprogrammierer mit extrem eingeschränkten graphischen Fähigkeiten bin ich immer auf der Suche nach freien Bildern und Sprites, die ich in meinen Projekten einsetzen kann. Zwar ist meine erste Anlaufstelle die freie Assets-Sammlung von Kenney.nl, aber manches mal möchte man auch Bilder einsetzen, die in einem anderen Stil gezeichnet sind. Und da habe ich eher zufällig einen Klassiker, Ari Feldman, wiederentdeckt.  Mehr hier …


Sicherheitsupdate des Foxit Reader (PDF Reader) auf 11.1

image
Mit der Version 11.1 des (nicht nur) unter Windows beliebten PDF Betrachters Foxit Reader haben die Entwickler Schwachstellen behoben.  Mehr hier …


Security Alert: Sicherheitslücke in LibreOffice und OpenOffice

image
In den Officepaketen LibreOffice und OpenOffice existiert eine Schwachstelle, durch die signierte Dokumente manipuliert werden können. Betroffen sind:  Mehr hier …


Erste Schritte mit Ren’Py: Kurios und kurioser

image
I did it! Wie angekündigt habe ich gestern meine ersten Versuche mit Ren’Py durchgeführt, der auf Python basierenden Game-Engine für Visual Novels. Ich muß gestehen, ich fand das Handling etwas ungewohnt (»kurios« um es mit Alice zu sagen), aber ist das ganze Genre der Visual Novels nicht kurios? Jedenfalls hat es, nachdem ich die ersten Eingewöhnungsprobleme überwunden hatte, sehr viel Spaß gemacht.  Mehr hier …


Apple veröffentlicht iOS 15.0.2 und iPadOS 15.0.2

image
Apple hat das Update auf iOS 15.0.2 und iPadOS 15.0.2 bereitgestellt. Es bietet unter anderem Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates.  Mehr hier …


Ren’Py (Video-) Tutorials (nicht nur) für Anfänger


Das obige, zehnminütige Video-Tutorial »Create a Visual Novel Game with Ren’Py« hat mich an meinen lange gehegten, aber irgendwie nie wirklich realisierten Vorsatz erinnert, daß ich irgendwann auch einmal etwas mit Ren’Py, der freien (MIT-Lizenz), in Python geschriebene Engine für die Erstellung von Visual Novels, aber auch von anderer Software, wie beispielsweise von Textadventures, Geschichten, Präsentationen und animierten Illustrationen anstellen wollte – es muß ja nicht immer Twine sein.  Mehr hier …


Spyder 5.1.5 auch als Standalone App

image
Die nicht nur unter Anaconda-Nutzern beliebte Python-IDE Spyder litt bisher unter einem Handycap, das viele macOS- und Windows-User von der Nutzung abschreckte: Um die IDE zu starten, mußten sie die gewohnte Mausschubserei aufgeben und das für sie fremde Terminal respektive die für sie fremde Kommandozeile aufrufen.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Langsam wird es zur Gewohnheit, daß das freitägliche Hundebild erst spät am Abend kommt, so auch heute. Doch wie jeden Freitag soll es Euch darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Denn wie immer möchte ich viel lesen, schreiben auch ein wenig programmieren und natürlich will auch der kleine Spitz bespaßt werden.  Mehr hier …


Google veröffentlicht erneut neue Version 94 seines Browsers Chrome

image
Google hat erneut an seinem Update-Karussel gedreht: Eine knappe Woche nach der letzten Freigabe von Chrome 94 hat unser aller Datenkrake wieder eine 94er-Version (94.0.4606.81) unters staunende Volk gebracht, die ebenfalls – wie sollte es auch anders sein? – Fehler behebt und Sicherheitslücken schließt.  Mehr hier …


Mozilla Thunderbird Version 91.2.0 freigegeben

image
Die Entwickler des Mozilla Thunderbird haben das Update auf die Version 91.2.0 freigegeben, in der auch kritische Sicherheitslücken behoben wurden.  Mehr hier …


Video-Tutorial-Reihe: Jump and Run mit Pygame Zero


Nachdem ich lange nichts mehr zu Pygame Zero hatte, spülte der allwissende Algorithmus von YouTube dieses Tutorial des Hobbyelektronikers in meine Zeitleiste. Es ist eine Variante des durch Google Chrome populär gewordenes Dinosaurier Spiels, für das es sicher schon dutzende Tutorials in nahezu allen Programmiersprachen gibt (zum Beispiel in dieser Coding Challenge mit Daniel Shiffman).  Mehr hier …


Ein Sicherheitsproblem gefährdet Apache-Installationen

image
Eine Zero-Day-Schwachstelle in Apache kann dazu führen, daß die Pfad-Navigation in einem URL nicht mehr ausreichend geprüft und im Zweifelsfall abgefangen wird. Damit könnte es Angreifern möglich sein, von außen den Zugang zu bestimmten (sensiblen) Bereichen eines System zu gelangen. Betroffen sind die Versionen 2.4.49 und früher.  Mehr hier …


Was tun, wenn Instagram stirbt (Download-Anleitung)?

image
Ich gebe zu, daß ich mich bisher noch nie in die Niederungen von Instagram verirrt habe, daher hat bei mit der gestrige Totalausfall des Facebook-Satelliten nur ein müdes Schulterzucken ausgelöst (und auch WhatsApp nutze ich gar nicht und die Downtime von Facebook selber fiel mir erst auf, als die Datenkrake schon wieder online war). Aber da ich von meiner eigenen Abängigkeit von flickr weiß, denke ich, daß diese Anleitung aus der futurezone, wie Ihr Eure Photos und Videos von Instagram befreien herunterladen könnt, für etliche von Euch nützlich sein kann:  Mehr hier …


Mozilla veröffentlicht neue Version Firefox 93

image
Die Entwickler des Mozilla Firefox haben die neue Version 93 und die Versionen ESR 78.15.0 und ESR 91.2.0 veröffentlicht und darin auch wieder Sicherheitslücken behoben.  Mehr hier …


Google schließt am »Oktober-Patchday« wieder Sicherheitslücken in Android

image
Google hat mit seinem monatlichen Sicherheitsupdate für Android (und damit auch auf seinen Pixel-Geräten) wieder Sicherheitslücken geschlossen. Die Patches teilt Google üblicherweise in Gruppen auf, um damit den Herstellern entgegen zu kommen:  Mehr hier …


Endlich! GitHub Flavored Markdown (GFM) kann Fußnoten

image
Ich weiß nicht, wie lange das schon an mir vorbeigegangen ist, aber am Freitag spülte auch in meinen Feedreader, daß endlich ein von mir langgehegter Wunsch in Erfüllung gegangen ist: GitHub Flavored Markdown (GFM) unterstützt Fußnoten.  Mehr hier …


Die Pandemie programmieren (mit Python)


In obigem Video nimmt Miles Berry einen Anlauf, ein Modell einer Epidemie in Processing.py zu programmieren. Allerdings kommt er trotz einiger vielversprechender Ideen nicht über eine »Bouncing Ball«-Simulation hinaus, danach scheint er die Lust verloren zu haben und diese vielversprechenden Ansätze in P5.js, dem JavaScript-Mode von Processing, bis zur Perfektion ausformuliert zu haben. Python scheint nicht so ganz das Ding von Miles Berry zu sein, JavaScript liegt ihm offensichtlich mehr.  Mehr hier …


Google veröffentlicht erneut neue Version 94 seines Browsers Chrome

image
Das Update-Karussel dreht sich weiter: Zwei Wochen nach dem letzten, überstürzten Update hat Google erneut eine Version 94 (94.0.4606.71) seines Browsers Chrome freigegeben, die wieder Fehler behebt und Sicherheitslücken schließt.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Gestern war ich lange unterwegs und danach mit dem Einrichten des neuen Monats beschäftigt, daher kommt das freitägliche Hundebild dieses Wochenende ausnahmsweise am Sonnabend. Und wie fast jedes Mal soll es Euch darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage vermutlich nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Obwohl … sicher bin ich mir nicht, ich habe noch einiges in petto. Also laßt Euch überraschen.  Mehr hier …


Die Zahlen für den Monat September 2021

image
Ein neuer Monat hat begonnen und daher ist es Zeit, die Zahlen des Vormonats, die manchmal hochtrabend auch Mediadaten genannt werden, Revue passieren zu lassen. Wohl denn, im September 2021 hatte der Schockwellenreiter laut seinem nicht immer zuverlässigen, aber (hoffentlich!) datenschutzkonformen Neugiertool, das früher einmal Piwik hieß, seit einigen Jahren aber Matomo genannt werden will, exakt 4.690 Besucher mit 9.071 Seitenansichten.  Mehr hier …


image


image image

Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter Rentner, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


Oktober 2021


Werbung


image  image  image
image  image  image



Wieder Werbung


image