Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


Februar 2017


Noch ein Tutorial: Geometrische Grundformen in Processing.py

image
Processing besitzt ein kleines Set von geometrischen Primitiven in 2D (im Englischen Shapes genannt) mit denen sich so einiges anstellen läßt. Neben den schon bekannten Punkten und Kreisen und Ellipsen, gibt es noch einige andere, die ich der Reihe nach vorstellen möchte:  Mehr hier …


Tutorial: Licht und Schatten in Processing.py

image
Bei dreidimensionalen Applikationen gilt für jede Software genau wie im wirklichen Leben: »Ohne Licht sehen Sie nichts!« Das ist bei den spezialisierten Programmen wie Blender oder PoVRay genau so, wie auch in Processing.py. Daher möchte ich in folgendem Skript zeigen, welche Möglichkeiten der Beleuchtung es in Processing gibt und welche Auswirkung sie auf die Szene haben.  Mehr hier …


Becoming a Shell Script Hero with »Mastering Linux Shell Scripting«

image
Passend zum gestrigen Kochbuch spendiert uns heute Packt Publishing im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) täglichen Ebook-Download-Aktion den Titel »Mastering Linux Shell Scripting« von Andrew Mallet. Er möchte ein Lehrbuch sein, das Euch von Anfang an in die Programmierung der bash einführen will, aber auch Alternativen wie awk, Perl oder Python nicht verschweigt. Und auch wenn »Linux« explizit im Titel genannt wird, sollen fast alle der Beispiele auch unter MacOS X laufen. Vielleicht wird so aus mir als bekennenden Mausschupser nach der Lektüre doch noch ein Shell Script Hero.  Mehr hier …


Der Ebook-Download am Sonnabend: Linux Shell Scripting Cookbook

image
Selbst ein eingefleischter Mausschubser wie ich kommt hin und wieder in die Verlegenheit, irgendetwas mit der Shell automatisieren zu wollen oder zu müssen. Sei es das Aktualisieren des Schockwellenreiters via rsync oder das Herausschreiben und Hochladen von mit MkDocs erstellten Seiten (wie zum Beispiel meine Site »Processing.py lernen«). Für so etwas (und mehr) nutzt man unter Linux und MacOS X in der Regel die bash und für die Nutzer dieser Shell hat Packt Publishing im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion das Buch »Linux Shell Scripting Cookbook« online gestellt.  Mehr hier …


Flying Sheltie

image
Schau Mama, ein fliegender Sheltie! Denn schon wieder geht eine lange (viel zu lange) und arbeitsreiche Woche zu Ende. Um so mehr freue ich mich, daß zumindestens der Platz »unseres« Hundesportvereins wieder soweit bespielbar ist, daß am Sonnabend immerhin das Rally Obedience-Training dort stattfinden kann. Denn die kleine Fellkugel und ich sind den Winter und die damit verbundene Untätigkeit leid – wir wollen den Frühling und wieder (Hunde-) Sport treiben.  Mehr hier …


Für umme lesen am Wochenende: What you need to know about Unity 5

image
Bei Packt Publishing gibt es heute außer der Reihe ein Büchlein (oder besser: eine Broschüre) mit dem Titel »What you need to know about Unity 5«, das Euch auf knapp 50 Seiten in die Spiele-Engine einführen will.  Mehr hier …


»My Friend Cayla« muß sterben!

Ein Jura-Student hat die »smarte« Puppe »My Friend Cayla« untersucht und sie als verbotene Sendeanlage eingestuft. Diese Ansicht teilt nun auch die Bundesnetzagentur und verbietet das Spielzeug.  Mehr hier …


Bundesagentur für Arbeit versenkt 60 Millionen Euro

image
Wir haben’s ja: Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat nach einer Pannenserie ein millionenschweres IT-Projekt gestoppt. In der 60 Millionen Euro teuren Software war nicht einmal das nachträgliche Ändern einer Kontonummer möglich.  Mehr hier …


Der Ebook-Download heute: Unity AI Game Programming

Das heutige freie (frei wie Freibier) Ebook, das uns Packt Publishing im Rahmen seiner täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion anbietet, ist etwas für Spieleprogrammierer und solche die es werden wollen. Es handelt sich um den Titel »Unity AI Game Programming« und will Euch auf 200 Seiten die Grundlagen der Künstlichen Intelligenz für Spiele beibringen.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Die Pünktin und der Gerade


»The Dot and the Line« ist ein Film über einem Geraden, der in Liebe einer Pünktin verfallen war, die aber einen Kringel liebte (USA 1965).  Mehr hier …


Putin war’s!

Donald Trump hat von Russland die Rückgabe der Halbinsel Krim an die Ukraine gefordert. Da steckt doch sicher wieder der Putin hinter.  Mehr hier …


Der Statistik-Download am Mittwoch: Statistical Analysis with R

image
Heute bietet Packt Publishing im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion den Titel »Statistical Analysis with R« von John M. Quick (keine Witze über Namen) an. Nach einem ersten Durchblättern scheint es eine solide Einführung in R zu sein, die vor allem für Anfänger gedacht ist.  Mehr hier …


Sicherheitsupdate für Adobes Flash Player

Heute dürft Ihr mal wieder Eurer Lieblingsbeschäftigung nachgehen und Adobes Flash Player aktualisieren, denn Adobe hat mit den neuen Versionen seines Players wieder kritische Sicherheitslücken geschlossen.  Mehr hier …


Tutorial: 3D-Kugeln mit Processing.py

image
Processing und damit auch Processing.py besitzt die Möglichkeit, sehr einfach 3D-Objekte zu erzeugen, allerdings sind als Primitive nur eine Kugel und eine Kiste (sphere() und box()) vorgesehen. Als Erstes möchte ich zeigen, wie man schnell eine sich drehende Kugel damit zaubert:  Mehr hier …


Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate für die Musiksoftware GarageBand

Apple hat mit dem Sicherheitsupdate auf Version 10.1.6 eine kritische Sicherheitslücke in der Musiksoftware GarageBand behoben. Darüber war es offenbar möglich, mit Hilfe einer präparierten Projekt-Datei Schadcode auszuführen.  Mehr hier …


Processing 3.3 ist draußen

image
Soeben überraschte mich mein Processing mit der Mitteilung, daß es eine neue Version 3.3 gäbe. Die Neuerungen betreffen vor allem die neuen, hochauflösenden Monitore (HiDPI) einiger Windows- und Linux-Laptops, auf denen der Editor zu klein und nahezu unbrauchbar angezeigt wurde. Auch wenn die Sketche selber momentan noch nicht skalieren, soll dieses Problem nun behoben sein, das PDE ist nun auch auf diesen Maschinen wieder nutzbar.  Mehr hier …


Der Ebook Download am Dienstag: Python Geospatial Development

Der heutige freie (frei wie Freibier) Ebook-Download, den Packt Publishing uns im Rahmen seiner täglichen Download-Aktion anbietet, paßt sehr gut zum letzten Eintrag. Es ist nämlich der Titel »Python Geospatial Development« von Erik Westra. Ich besitze schon die »Totes-Holz-Fassung« dieses in der zweiten Auflage 2013 erschienenen Buches und ich nutze es bis heute immer wieder gerne. Auf seinen über 450 Seiten (Druckversion) behandelt es nämlich weniger die üblichen Verdächtigen (wie zum Beispiel QGIS), sondern geht mehr in die Tiefe.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Webmapping und Visualisierung mit P5.js


In dieser halbstündigen Coding Challenge zeigt Euch Daniel Shiffman – fröhlich wie immer –, wie man eine Landkarte mit georeferenzierten Daten kombiniert und dies mit P5.js, dem JavaScript-Mode von Processing auf den Bildschirm zaubert.  Mehr hier …


Noch ein kostenloses Ebook: AngularJS Essentials

image
Kaum hatte ich die letzte Meldung rausgehauen, erreichte mich per Email von Packt Publishing die Mitteilung, daß sie außer der Reihe heute noch einen weiteren, freien (frei wie Freibier) Titel unters Volk bringen: »AngularJS Essentials« von Rodrigo Branas, der Euch auf 160 Seiten (PDF-Fassung) das JavaScript-Webframework von Google näher bringen will.  Mehr hier …


Der Ebook-Download des Tages: Learning Python Network Programming

Heute verwöhnt Packt Publishing im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion uns Pythonistas mit dem Titel »Learning Python Network Programming«. Auf über 280 Seiten erfahrt Ihr alles, was Ihr über Netzwerkprogrammierung wissen müßt, um sowohl Tätigkeiten als Webmaster wie auch als SysAdmin mit Python lösen zu können.  Mehr hier …


Neues Tutorial: Rosettenkurven in Processing.py

image
Die Rosetten-Kurven, die Daniel Shiffman so munter in seiner 55. Code-Challenge in P5.js, dem JavaScript-Mode von Processing, programmiert hatte, haben mir keine Ruhe gelassen. Ich wollte so etwas auch unbedingt in Processing.py implementieren.  Mehr hier …


Der Ebook-Download am Sonntag: Machine Learning with Spark

Im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) Ebook-Downlad-Aktion bietet Packt Publishing Euch heute den Titel »Machine Learning with Spark« von Nick Pentreath an. Auch wenn einige der Beispiele dieses Cluster Computing Frameworks in Python resepektive IPython programmiert werden, sind die meisten anderen Beispiele in der funktionalen Programmiersprache Scala geschrieben.  Mehr hier …


Ein weiteres Processing.py-Tutorial: Turmiten

image
Turmiten sind quadratische, 1x1 Pixel große, kybernetische Kreaturen mit einer höchst kümmerlichen Andeutung eines Gehirns. Sie können die Farben des Pixels oder der Zelle, auf der sie gerade stehen, erkennen und danach handeln. Ist die Zelle schwarz, färben sie sie rot und bewegen sich um ein Feld nach links. Ist die Farbe rot, färben sie die Zelle schwarz und bewegen sich um ein Feld nach rechts.  Mehr hier …


Thread: JavaScript/HTML/CSS-Editor für iOS und/oder Android?

Gibt es eigentlich einen Editor für iOS und/oder Android, der für HTML-/CSS-/JavaScript-Projekte geeignet wäre? Er müßte mit der Dropbox reden und mit Chrome (oder einen anderen Browser) so kommunizieren können, daß man sich die Zwischenergebnisse während der Arbeit anschauen kann.  Mehr hier …


Der Ebook-Download am Sonnabend: Drupal 7 Module Development

Heute gibt es im Rahmen der freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion von Packt Publishing den Titel »Drupal 7 Module Development« zum Runterladen. Privat bin ich ja ein Fan von statischen Seiten, aber da zum Beispiel die Website meines Brötchengebers mit Drupal 7 gebaut wird, hat mich dieses freie Content-Management-System (in dieser Version) zu interessieren.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Sheltiebild!

image
Denn es ist Freitag, eine lange, kalte und arbeitsreiche Woche geht zu Ende und daher freue ich mich auf die beiden freien Tage, die ich mit Lesen und Schreiben verbringen will – und natürlich soll auch der kleine Sheltie nicht zu kurz kommen. Da ich nicht weiß, wie weit mich meine Freizeit-Aktivitäten daran hindern werden, dieses Blog Kritzelheft und das übrige Internet vollzuschreiben (meine Processing.py-Aktivitäten will ich schließlich auch noch pflegen), gibt es das Photo von Joey beim Sprung über die Starthürde, das Euch über eine eventuelle Schockwellenreiter-freie Zeit hinwegtrösten soll.  Mehr hier …


Protest wirkt! Holm bleibt!

image
Das meldete der RBB heute: Eigentlich wollte die Berliner Humboldt-Universität die Zusammenarbeit mit dem Stadtsoziologen Andrej Holm beenden. Grund war dessen Umgang mit seiner Stasi-Vergangenheit. Doch nun soll es statt einer Kündigung überraschend nur eine Abmahnung geben. Das heißt, daß Andrej Holm seinen (unbefristeten) Job als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften behalten kann.  Mehr hier …


Mozilla schließt in Firefox 51.0.3 für Android kritische Sicherheitslücke

Wer Mozilla Firefox unter Android einsetzt: Die Entwicklerhaben die neue Version 51.0.3 freigegeben, die eine kritische Sicherheitslücke schließt. Ein zeitnahes Update ist angeraten.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Rosetten-Kurven


Das mag ich einfach so an den Coding Challenges von Dan Shiffman: Da schnappt er sich irgendeinen Wikipedia-Artikel – in diesem Fall zu den Rosetten-Kurven – und programmiert munter darauf los.  Mehr hier …


Rathaus-Glockenspiel nach Veganer-Protest geändert

image
Wo ist der 1. April, wenn man ihn mal braucht? Aber nein, es ist auch kein Faschingswitz, die meinen es ernst: Die Melodie von »Fuchs, Du hast die Gans gestohlen« erklingt erst einmal nicht mehr aus dem Türmchen des Limburger Rathauses. Einer veganen Tierschützerin war das Kinderlied auch in der Instrumentalversion zu heftig.  Mehr hier …


Der Ebook-Download zum Wochenende: Learning pandas

Damit Ihr nicht sagen könnt, Ihr hättet über das Wochenende nichts vor, verwöhnt Euch heute Packt Publishing im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion mit dem Titel »Learning pandas« von Michael Heydt. Pandas ist ja bekanntlich eine hochperformante Python-Bibliothek für die Analyse großer Datenmengen.  Mehr hier …


Coding Challenge #56: Attraction and Repulsion


In diesen 45 Minuten der 56. Coding Challenge »Attraction and Repulsion« des unvergleichlichen Dan Shiffman stecken wieder Tonnen von Ideen für meine eigenen Experimente mit Processing.py.  Mehr hier …


Religiöse Indoktrinierung an Grundschulen oder Neutralität?

image
Liebes Berliner Landesarbeitsgericht: Ich will an den Schulen weder Pinguine (Nonnen) noch Kutten- (Mönche) oder islamische Kopftuchträgerinnen sehen, die die Kinder allein schon durch das demonstrative Tragen ihrer religiösen Insignien indoktrinieren. Daher halte ich das heutige Urteil für katastrophal, es öffnet dem Dunkelmänner- und Dunkelfrauentum Türen und Tore. Denn das Tragen religiöser Symbole an (Grund-) Schulen hat nichts mit Antidiskriminierung zu tun, sondern ist religiöse Indoktrinierung vor dem Erreichen der Religionsmündigkeit der Kinder.  Mehr hier …


HTTPS ist teures Sicherheitstheater – revisited

image
Vor ziemlich genau einem Jahr schrieb ich, daß der von Google und anderen interessierten angestrebte Zwang zu HTTPS nicht nur ein Angriff auf das offene Web, sondern auch – um Dave Winer zu zitieren – ein teures Sicherheitstheater sei. Nun kommt eine weitere Bestätigung: HTTPS ist nicht nur ein teures, sondern auch ein sinnloses Schierheitstheater! So warnen heute – laut Tante Heise – Sicherheitsforscher die Hersteller von Anti-Viren-Software und fordern sie auf, die Finger weg von HTTPS zu lassen, denn bei deren Kontrolle verschlüsselter Verbindungen auf Malware würden sie HTTPS gefährden.  Mehr hier …


QGIS und Python

Ich muß (und möchte) mich in der nächsten Zeit weniger mit geospatialer Datenverarbeitung in R, sondern mit der freien (GPL) GIS-Software QGIS (früher: Quantum GIS) und wie man sie in Python programmiert, beschäftigen. Darum habe ich erst einmal ein paar Links zu Tutorien und sonstigen Beiträgen gesammelt:  Mehr hier …


Der (freie) Ebook-Download des heutigen Tages: Learning R for Geospatial Analysis

Im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion bietet Packt Publishing uns heute den Titel »Learning R for Geospatial Analysis« von Michael Dorman an. Es scheint nach (m)einem ersten Durchblättern ein sehr grundlegendes Lehrbuch zu sein, das keine Vorkenntnisse voraussetzt. Es führt auf den ersten Seiten in R und RStudio ein, kommt aber auch schnell zu seinem eigentlichen Thema.  Mehr hier …


Pointillismus mit Processing.py

image
Das Programmfenster zeigt links das Ausgangsbild. Rechts entsteht so langsam das aus Kreisen zufälliger Größe zusammengesetzte Zielbild. Dabei besitzen die Punkte einen Ausganswert (radius) von sechs, der mit einem Zufallsfaktor zwischen 0.2 und 1.5 multipliziert wird. (Ich benutze im Programm die randint()-Funktion von Python und nicht die eingebaute random()-Funktion von Processing. Mir ist die Python-Funktion irgendwie sympathischer, aber das ist vermutlich Geschmackssache.)  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Die Landkarte der Mathematik


Was ist eigentlich Mathematik? Und was machen Mathematiker? Das erklärt Euch sehr anschaulich und in nur etwa 11 Minuten das Video »The Map of Mathematics«.  Mehr hier …


Freier Ebook-Download: Python 3 Text Processing with NLTK 3 Cookbook

Der heutige freie (frei wie Freibier) Ebook-Download von Packt Publishing ist wieder etwas für uns Pythonistas. Es ist der Titel »Python 3 Text Processing with NLTK 3 Cookbook« von Jacob Perkins. Ich besitze das Buch bereits in der Totes-Holz-Version und kann es daher guten Gewissens empfehlen. Auf knapp 300 Seiten (PDF-Fassung) gibt es viele Rezepte, die Euch beim Umgang mit dem Python Natural Language Toolkit (NLTK) unterstützen.  Mehr hier …


Schnelle Bildmanipulation: Das Pixel-Array in Processing.py

image
In einem vorangegangen Tutorial habe ich gezeigt, daß Processing.py zwar relativ schnell ist, aber 120.000 Operationen in einem Bildfenster doch eine gewisse Zeit benötigen. Falls man jedoch auf die Animation verzichten kann, geht es auch schneller: Jedes Bild in Processing(.py) – und das schließt das Graphikfenster ein – wird intern als eine eindimensionale Liste der Farben gespeichert.  Mehr hier …


Google schließt am »Februar-Patchday« wieder Sicherheitslücken in Android

Google hat mit seinem monatlichen Sicherheitsupdate für Android (und damit auch auf seinen Nexus/Pixel-Geräten) wieder kritische Sicherheitslücken geschlossen. Die Patches teilt Google üblicherweise in Gruppen auf, um damit den Herstellern entgegen zu kommen:  Mehr hier …


The Old Farts Are Back

image
Vor wenigen Wochen hatte Cem Basman verkündet, daß er sich weniger in den sozialen Medien rumtreiben und sich wieder verstärkt seinem Blog Sprechblase widmen werde. Und nun hat – angesichts der politischen Ereignisse – auch Konstantin Klein seinem Blog ein Re-Boot gegönnt und bloggt nun unter Konstantin Klein 2017 weiter.  Mehr hier …


Als die Pangramme laufen lernten: Text in Processing.py (Tutorial)

image
Mit print() oder println() kann man in Processing.py jede Ausgabe in das Konsolenfenster bringen, aber was ist, wenn der Text im Graphikfenster ausgegeben werden soll? Ich gehe erst einmal ganz naiv daran:  Mehr hier …


Für umme lesen: Ein Processing.py-Arduino-Buch

image
Überraschung! Es gibt in Deutschland außer mir mindestens noch einen, der an Processing.py, dem Python-Mode für Processing interessiert ist. Dies ist Axel Dürkop und er hat auf GitHub ein Buch über Processing.py und den Arduino unter einer Creative Commons-Lizenz (CC BY-SA 4.0) veröffentlicht. Es heißt »Python.Processing.Arduino« und ist als Skript begleitend zur Lehrveranstaltung »Einführung in die Informatik I und II« am iTBH der TU Hamburg-Harburg entstanden.  Mehr hier …


Worknote: Titel im Processing-Fenster

Per Default zeigt das Graphik-Fenster von Processing (und natürlich auch von Processing.py) den Namen des Sketches. Das ist natürlich nicht immer das, was man möchte und so fragte ich Google, wie man den Titel des Fenster selber festlegen könne. Die Antwort ist simpel, man schreibe einfach an geeigneter Stelle (zum Beispiel in setup()):  Mehr hier …


Syntaktischer Zucker: »with« in Processing.py (Worknote)

image
Wenn man in Processing.py irgendetwas zum Beispiel zwischen beginShape() und endShape() klammert, fühlt sich das nicht sehr »pythonisch« an. Ich denke dann die ganze Zeit: Das gehört doch eingerückt! In Processings Java-Mode kann man das auch machen, weil man in Java Leerzeichen einsetzen kann, wie man will – sie haben dort keine Bedeutung. Doch Python reagiert ja sehr sensibel auf Einrückungen, da hier Leerzeichen Teil der Syntax sind. Aber die Macher von Processing.py haben dies bedacht und uns einen Ausweg aus diesem Dilemma geboten: Das with-Statement.  Mehr hier …


Wochenendspaß mit Processing.py: Der Baum des Pythagoras

image
Eine weitere Ikone der fraktalen Geometrie ist der Pythagoras-Baum. Er geht zurück auf den niederländischen Ingenieur und späteren Mathematiklehrer Albert E. Bosman (1891–1961). Er entwarf während des 2. Weltkrieges in seiner Freizeit an einem Zeichenbrett, an dem er sonst U-Boot-Pläne zeichnete, geometrische Muster. Seine Graphiken wurden 1957 in dem Buch »Het wondere onderzoekingsveld der vlakke meetkunde« veröffentlicht.  Mehr hier …


Für Hardcore-Pythonistas: Mastering Object-oriented Python

Kann man über die Objektorientierung von Python über 600 Seiten vollschreiben? Steven Lott, der Autor von »Mastering Object-oriented Python« kann es. Und Packt Publishing bietet heute diese Schwarte im Rahmen der täglichen freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion an. Der Titel ist aus dem Jahre 2014 und verlang ein Python in der Version 3.3 oder höher.  Mehr hier …


Links für Spieleprogrammierer (und solche, die es werden wollen)

image
Im Packt Blog gibt es einen Übersichtsartikel »5 Engines To Build Games Without Coding«. Er hinterließ bei mir einen zwiespältigen Eindruck, denn zum einen ist das »without coding« mit Vorsicht zu genießen, zum anderen sind einige der vorgestellten Engines proprietär, gehören Amazon, teuer und/oder laufen nur unter Windows. Außerdem scheinen sie danach ausgewählt worden zu sein, daß es mindestens ein Buch zur Engine bei Packt gibt – aber daß ist in meinen Augen gerade noch akzeptabel, denn immerhin ist es ja das Blog von Packt. 😝  Mehr hier …


Auf dem Sprung ins Wochenende

image
Endlich Freitag, endlich Wochenende! Auch diese Woche war lang, arbeitsreich und anstrengend. Daher freue ich mich auf die beiden freien Tage, in denen ich wieder viel lesen und schreiben, aber natürlich auch den kleinen Sheltie bespaßen will. Daher wird es vermutlich bis Montag nur wenige oder gar keine Updates hier im Schockwellenreiter geben und so soll Euch das Photo der flotten Fellkugel über die Update-freien Tage hinwegtrösten.  Mehr hier …


Es ist Zeit für ein wenig Schlangenfraß

image
Etwa einmal die Woche versuche ich ja mehr oder weiniger regelmäßig, ein wenig Ordnung in meinen Feedreader zu bringen. Und so werfe ich heute alles hinaus, was sich in den letzten Tagen rund um Python dort eingefunden hat:  Mehr hier …


Der Ebook-Download zum Wochenende: Practical Data Science Cookbook

Für diesen Freitag hat sich Packt Publishing für seine beinahe tägliche, freie (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion etwas Nettes einfallen lassen, nämlich das »Practical Data Science Cookbook«. Es wurde von diversen Autoren geschrieben und ist in der PDF-Version über 370 Seiten fett.  Mehr hier …


Im Schockwellenreiter TV: Geometrische Muster in der islamischen Kunst (programmiert in Processing)


Die gestern veröffentlichte Coding Challenge von Daniel Shiffman ist eine besondere. Es geht nicht nur um islamische geometrische Muster, die aus sich wiederholenden vieleckigen oder kreisförmigen Teilflächen aufgebaut sind, sondern es geht auch um Hilfe für Flüchtlinge aus der islamischen Welt.  Mehr hier …


Der Ebook-Download des Tages: Learning Ext JS 4

Weil JavaScript das nächste große Ding ist, schießen JavaScript-Frameworks wie Pilze aus dem Boden und man verliert leicht die Übersicht. Eines dieser Frameworks ist Ext JS, ursprünglich eine Erweiterung der Yahoo User Interface Library (YUI) und daher für die clientseitige Behandlung einer Web- oder Desktop-Applikation zuständig. Diesem Framework ist der heutige freie (frei wie Freibier) Ebook-Download von Packt Publishing gewidmet: »Learning Ext JS 4«.  Mehr hier …


Spaß mit Kreisen in Processing.py: Cantor-Käse und mehr

image
Wie im letzten Beitrag gezeigt, ist es in Processing (und damit auch in Processing.py, dem Python-Mode für Processing) recht einfach, einfache Kreise oder Ellipsen zu zeichnen. Aber das ist auf die Dauer natürlich ein wenig langweilig, daher wende ich mich nun einer rekursiven Figur zu, die zwar ebenfalls nur aus Kreisen besteht, aber dennoch einige interessante Eigenschaften aufweist, dem Cantor-Käse, einer Figur, die der Cantor-Menge topologisch ähnlich ist.  Mehr hier …


Das Déjà-vu des Tages: Blender 3D By Example (und ein Ausflug nach PoVRay)

Das Déjà-vu des Tages überfiel mich bei der heutigen freien (frei wie Freibier) Ebook-Download-Aktion von Packt Publishing. Denn den Title »Blender 3D By Example« von Romain Caudron und Pierre Armand Nicq hatten sie vor beinahe exakt zwei Monaten schon einmal im Programm. Aber egal, es ist ein nettes Buch und wer damals den Download versäumt hat, kann ihn nun nachholen.  Mehr hier …


Die Zahlen

Auch wenn sie wegen des Crashes meines (hoffentlich) datenschutzkonformen Neugiertools Anfang des Jahres nicht sehr aussagekräftig sind, hier wie gewohnt zum Monatsbeginn ein paar Zahlen, euphemistisch manchmal auch Mediadaten genannt: Vom 10. Januar 2017 bis gestern hatte der Schockwellenreiter ohne seinen gesamten Backkatalog nur auf den neuen Seiten immerhin trotzdem noch stolze 3.741 Besucher mit 7.637 Seitenaufrufen.  Mehr hier …


image


image image

Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


Februar 2017


Werbung


image  image  image
image  image  image


Februar 2017 bitte flattrn


Wieder Werbung