Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


August 2017


Linkschleuder für Spieleprogrammierer

Ich mußte mal wieder meinen Feedreader entschlacken und so präsentiere ich heute erneut eine Linkschleuder für Spieler, Spieleprogrammierer und solche die es werden wollen. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf der Unreal Engine, aber auch andere Bereiche werden angesprochen verlinkt:  Mehr hier …


Der Ebook-Download am Montag: Learning Reactive Programming with Java 8

image
Reaktive Programmierung ist ein relativ neues Programmierparadigma, das sich an Datenflüssen orientert. Dabei ist das Prinzip schon lange aus Tabellenkalkulationen bekannt: Ändert man einen Wert in einer Zelle, dann ändert sich zum Beispiel auch der Wert in der Summenzelle. Die Zelle, deren Wert geändert wurde, löst ein Event aus, den die Summen-Zelle empfängt und die dann eine Neukalkulation ausführt. Mit »Learning Reactive Programming with Java 8« von Nickolay Tsvetinov bietet Packt Publishing im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion einen Titel, der Euch dieses Programmierparadigma am Beispiel von Java beibringen will. Als Grundlage dient die Bibliothek RxJava, die Java-Implementierung der Reactive Extensions.  Mehr hier …


Ein neues Paar Schuhe Größe 40 (4.0.0.pre11)

image
Von Shoes 4, dem kleinen, feinen und plattformübergreifenden GUI- und Graphik-Toolkit für Ruby ist heute das Pre-Release 11 erschienen. Ihr könnt es zum Testen herunterladen. Beachtet bitte, daß Shoes 4 zur Zeit nur mit JRuby läuft.  Mehr hier …


Der Ebook-Download am Sonntag: Bitcoin Essentials

image
Ich muß gestehen, ich habe es bis heute nicht kapiert, wie und warum das mit den Bitcoins funktioniert und was sie überhaupt sind. Auch dieser Wikipedia-Artikel half mir ob seines Jargons nicht wirklich weiter. Ich halte das Thema eher für eine neue Sau, die durch das Dorf getrieben wird. Doch nun hoffe ich, daß der heutige Titel, den Packt Publishing im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion anbietet, mich (und Euch) schlauer macht: »Bitcoin Essentials« von Albert Szmigielski will auf etwa 100 Seiten (PDF-Fassung) auch Anfängern erklären, was man über Bitcoins wissen muß und wie man an sie herankommt.  Mehr hier …


Processing.py Tutorial: Avoider Game Stage 1

image
Nachdem ich in den letzten Wochen mit meinen Tutorials zu Processing.py, dem Python-Mode von Processing, etwas geschwächelt hatte, möchte ich nun mit und für Euch ein kleines, vollständiges Spieleprojekt programmieren. Es basiert zum einen auf dem »AS3 Avoider Game Tutorial«, das Michael James Williams für ActionScript 3 und Flash geschrieben hat und das Michael Haungs dann in seinem Buch »Creative Greenfoot« nach Java und Greenfoot portierte. Zum anderen habe ich es noch mit Ideen aus einem Programm aus dem wundervollen Buch »Game Programming«, einem PyGame-Tutorial von Andy Harris aufgepeppt, in dem ein Postflieger Inseln anfliegen, aber Wolken vermeiden muß.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Denn endlich ist es wieder Freitag und endlich geht eine viel zu lange und anstrengende Arbeitswoche zu Ende. Und daher soll Euch das Photo der fliegenden Fellkugel beim Sprung über die Mauer auf dem Agility-Turnier letzten Sonnabend in Görlitz darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten Tage keine oder nur wenige Updates im Schockwellenreiter geben wird. Zwar stehen keine hundesportlichen Aktivitäten an, aber ich möchte die freien Tage nutzen, um ein wenig zu lesen und zu schreiben und mich endlich auch mal wieder mit Processing.py zu beschäftigen.  Mehr hier …


Mir ist so retro zumute …


Im Schockwellenreiter TV: 30 Jahre Final Fantasy. Das muß gefeiert werden! Mit diesem etwa halbstündigen Video, daß viele der einzelnen Spiele von 1987 bis 2016 vorstellt und in dem man die Entwicklung vom Pixelmännchen über die Jahre hin zum nahezu photorealistischen Helden nachvollziehen kann.  Mehr hier …


Figürchen (und anderes) bis zum Abwinken

image
Aus meiner Reihe »Freie Ressourcen für Spieleprogrammierer (und solche, die es werden wollen)«: Auf der Site Sithjester’s RMXP Resources findet Ihr in der Hauptsache frei verwendbare Figuren für Eure Computerspielprojekte, aber auch andere Objekte und Tilesets.  Mehr hier …


So funktioniert Kapitalismus: Gehalt von Air-Berlin-Chef abgesichert

image
Übrigens: Um den Chef der pleite gegangenen Fluglinie Air Berlin müßt Ihr Euch keine Sorgen machen. Denn wie Spiegel Online gestern berichtete (wegen Leistungsschutzrechtprotest nicht verlinkt), gibt es zur Absicherung der Verpflichtungen aus seinem bis Januar 2021 laufenden Vertrag eine Bankgarantie von bis zu 4,5 Millionen Euro. Winkelmann hat bis zum Vertragsende Anspruch auf ein Grundgehalt von 950.000 Euro im Jahr, das sich durch Boni noch einmal verdoppeln kann. Und wie wir aus der Vergangenheit wissen, hat eine Insolvenz die Boni der Manager, die die Firma in die Pleite geritten haben, noch nie verringert.  Mehr hier …


Heilige Scheiße!

image
Die Linke in Neukölln wirbt mit Religioten. Dabei bekomme ich doch schon von den grünen Kirchentagstanten mit ihren Doppelnamen Pickel im Gesicht. Die Linke hat mich mit diesem Plakat in meinen atheistischen Gefühlen verletzt.  Mehr hier …


Update auf Version 52.3 für Mozilla Thunderbird

image
Die Entwickler des Mozilla Thunderbird haben das Update auf die Version 52.3 veröffentlicht und dort mehrere Fehlerkorrekturen vorgenommen.  Mehr hier …


Eine neue Version von GitHub Desktop ist draußen

Die (für mich) wichtigste Änderung aber ist: GitHub Desktop spricht nun auch wieder mit dem selbstgehosteten GitLab meines Brötchengebers und vermutlich auch mit jedem anderen Non-GitHub-Server. Dafür möchte ich mich ausdrücklich bei den Entwicklern bedanken!  Mehr hier …


Das Internet Archive bringt HyperCard zurück

image
HyperCard war eines der ersten Hypertext-/Hypermedia-Systeme, das ab 1987 allen Apple Macintosh-Computern beilag. Es löste wegen der einfachen Programmierung durch HyperTalk eine regelrechte Kreativitätsexplosion aus. 2004 wurde die Entwicklung und der Vertrieb der Software von Apple eingestellt, weil HyperCard nicht mit MacOS X kompatibel war – es lief nur bis System 9.  Mehr hier …


Für umme lesen: What is Serverless?

image
Alle paar Jahre wird auch in der Cloud-Computing-Szene eine neue Sau druchs Dorf getrieben. Die aktuelle Sau hört auf den Namen »Serverless Infrastructure« oder auch »Serverless Computing«. Natürlich kommt der Dienst nicht ohne Server aus, nur sind sie vor dem Entwickler als Service in einer Blackbox des Cloud-Anbieters versteckt. Alle großen Cloud-Anbieter bieten mittlerweile irgendeine Variante der »serverlosen« Architektur an, am bekanntesten dürfte Amazons Lambda sein, doch unterscheiden sie sich vielfach im Detail. Um diesen Wirrwarr aufzuhellen, bietet O’Reilly eine kleine Broschüre zum kostenlosen Download an (leider erst nach einer umständlichen Registrierung): »What Is Serverless? Understanding the Latest Advances in Cloud and Service-Based Architecture« von Mike Roberts und John Chapin.  Mehr hier …


Zur Erinnerung


Hartz IV – das waren wir!  Mehr hier …


Breaking News: Air Berlin ist pleite

Air Berlin ist pleite und zehntausende von Urlaubern auf den Kanaren und Mallorca, die fast ausschließlich von der nun insolventen Airline und deren Tochter FlyNiki angeflogen werden, werden nun auf Kosten der Steuerzahler zurückgeholt. Dafür stellt die Bundesregierung einen Notkredit Überbrückungskredit von 150 Millionen Euro zur Verfügung, der von der Pleite-Airline vermutlich nie zurückgezahlt werden kann.  Mehr hier …


Pete Seeger: The Power of a Song


Pete Seeger: The Power of a Song ist ein 2007 veröffentlichter Dokumentarfilm über den Folk-Musiker und politischen Aktivisten Pete Seeger (1919–2014). Der Film zeichnet Pete Seegers Leben nach, beginnend mit seinem Elternhaus und seiner Kindheit in den 1920er Jahren bis ins erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts, als Seeger zwischen 80 und 90 Jahre alt war.  Mehr hier …


PostgreSQL: Lücke läßt Anmeldung ohne Passwort zu

Im Open-Source-Datenbankserver PostgreSQL klaffen drei Sicherheitslücken, die mit neuen Versionen für alle unterstützten Versionszweige der Software geschlossen wurden. Eine der Lücken kann mißbraucht werden, um sich ohne Angabe eines Passworts am Server anzumelden und Zugriff auf Datenbanken zu bekommen.  Mehr hier …


Bootstrap 4 steht in den Startlöchern

image
Twitters Bootstrap, das Open-Source-Toolkit (Apache-Lizenz) für die schnelle und elegante Entwicklung von Webseiten mit HTML5, CSS und JavaScript wird bald in der Version 4 den Beta-Status verlassen und für produktionsreif erklärt werden. Zur Vorbereitung für Update-Willige gibt es von Piotr Bender den Artikel »What You Need To Know About The Latest Bootstrap 4 Beta«. Und es sind wirklich einige Neuigkeiten, auf die man sich freuen kann:  Mehr hier …


Nervige Passwörter: Viele der herkömmlichen Sicherheitsregeln bringen nichts

Da hat man uns jahrelang eingebleut, daß ein »sicheres« Passwort mindestens acht Zeichen lang sein soll und Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern und Sonderzeichen enthalten muß. Nun bereut Bill Burr, der Erfinder dieser Regel, seine Vorgaben, denn sie basierten auf der Annahme, daß ein Mensch versuche, das Passwort zu erraten. Heute habe das keine Gültigkeit mehr und viele der herkömmlichen Sicherheitsregeln brächten nichts.  Mehr hier …


SOS Méditerranée setzt Einsatz im Mittelmeer fort

image
Die im Mittelmeer operierende Seenotrettungsorganisation SOS Méditerranée gab gestern untenstehende Pressemitteilung heraus. Denn auch wenn einige NGOs auf Druck der libyschen Marine ihre Rettungsschiffe vor der libyschen Küste vorläufig zurückziehen, SOS Méditerranée bleibt so lange es geht – im Interesse der Flüchtlinge und der Menschlichkeit. Hier also die Pressemitteilung:  Mehr hier …


Security Alert für (fast) alle Versionskontrollsysteme

Eine Reihe der beliebtesten Versionskontrollsysteme (Git, Mercurial und Apache Subversion/SVN) sind angreifbar, wenn man es schafft, dem Anwender einen speziellen Hostnamen für den SSH-Befehl unterzuschieben. Da führt dazu, daß der Client des Versionskontrollsystems die URL als Options-Flag interpretiert und in der URL enthaltene Befehle ohne Prüfung ausführt.  Mehr hier …


Das Hundebild zum Wochenende

image
Denn es ist Freitag, wieder geht eine (viel zu) lange und arbeitsreiche Woche zu Ende. Und der sprotliche Charakter des Photos verrät es Euch schon: Gleich werden die kleine Fellkugel und ich abgeholt und wir fahren nach Görlitz ins Helenenbad, um dort am östlichsten Agility-Turnier Deutschlands teilzunehmen, das schon zum neunten Mal vom Agility Freunde Niederschlesien e.V. veranstaltet wird.  Mehr hier …


Vier kurze Links zum Wochenende

image
Falls Euch das heute vorgestellte Buch zu Node.js noch nicht reicht, hier noch vier kurze Links zu langen Beiträgen über Julia, Visual Studio Code, einem freien Multimedia Tool für den Browser und über Physik (nicht nur) in der Spieleprogrammierung. Und dazu gibt es – wie immer – noch eine Zugabe.  Mehr hier …


Der Ebook-Download zum Wochenende: Node.js Design Patterns

image
Nach einer Phase von Déjà-vus – ey, es ist auch im TV Sommerpause und deshalb wird dort doch auch alles wiederholt – bietet Packt Publishing heute im Rahmen der freien (frei wie Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion eine Schwarte, mit der der Verlag Euch mindestens das ganze Wochenende beschäftigen will: »Node.js Design Patterns« von Mario Casciaro und Luciano Mammino ist in der PDF-Fassung fast 500 Seiten fett und sollte daher keine Fragen über Node.js, der JavaScript-Implementierung auf dem Desktop oder Server (und eben nicht im Browser), mehr offen lassen.  Mehr hier …


Linkschleuder: Spieleprogrammierung mit P5.js

Nachdem ich heute eher zufällig über die (3rd-Party) P5.js-Bibliotheken p5.play, p5.tiledmap und p5.scenemanager gestolpert bin, die alle (mehr oder weniger) für die Spieleprogrammierung entwickelt worden sind, dachte ich mir, daß ich diesen JavaScript-Mode von Processing vielleicht auch mal für ein paar Spielchen nutzen könnte. Wie immer, wenn mir solche Überlegungen durch den Kopf gehen, habe ich erst einmal die Suchmaschine meines Vertrauens angeschmissen und ein paar Tutorials und Videos zu diesem Thema zusammengesucht:  Mehr hier …


M steht für Mastodon

Lange hatte ich nichts mehr von Mastodon, der freien und verteilten Twitter-Alternative gehört. Doch nun meldete sich Eugen Rochko, der aus Jena stammende Schöpfer der Software zu Wort und kündigte nicht nur die Version 1.5 an, sondern verkündete auch stolz, daß Mastodon mittlerweile über 760.000 Nutzer habe.  Mehr hier …


Hallo Publii

image
Publii ist ein weiteres freies (GPL3) Desktop-CMS für statische Websites und Blogs, das heute hier vorgestellt wurde. Die Software ist eine Electron-Anwendung und läuft unter Windows und macOS (warum eigentlich nicht unter Linux?). Die Anzahl der Blogs und Webseiten ist dabei unbegrenzt. Die Applikation ist ziemlich schick und man hat damit relativ schnell eine erste Website zusammengestoppelt.  Mehr hier …


Adobe-Flickentag (Flash und Acrobat)

Nein, es ist noch nicht vorbei, Adobe hat Flash noch nicht beerdigt. Und so dürft Ihr noch gut drei Jahre Eurer Lieblingsbeschäftigung nachgehen und den Flash-Player updaten (Ihr habt ja sowieso nichts Besseres vor). Denn mit den neuen Versionen des Players hat Adobe wieder kritische Sicherheitslücken geschlossen.  Mehr hier …


Mozilla schließt in Firefox auch wieder Sicherheitslücken

Die Entwickler des Mozilla Firefox haben die neue Version 55.0 freigegeben. Sie schließt unter anderem auch wieder zahlreiche Sicherheitslücken.  Mehr hier …


Kenney – freie Tilesets bis zum Abwinken

image
Nach meinen letzten beiden Veröffentlichungen zum Thema »freie Tilesets« wurde ich auf Google+ auf die Seiten der niederländischen Firma Kenney aufmerksam gemacht. Dort gibt es freie (CC0 1.0 Universal) Tilesets bis zum Abwinken in 2D (flach und isometrisch) und 3D zu allen möglichen Genres. Ich habe als Beispiel mal das Sokoban-Pack ausgewählt:  Mehr hier …


Google schließt wieder Sicherheitslücken in Android

image
Google hat mit seinem monatlichen Sicherheitsupdate für Android (und damit auch auf seinen Nexus/Pixel-Geräten) wieder kritische Sicherheitslücken geschlossen.  Mehr hier …


Simple Pimple – noch ein freies Tileset für viele Gelegenheiten

Zufällig habe ich auf OpenGameArt.org noch ein freies – sogar ein komplett freies (CC0 1.0 Universal) – 2D-Tileset entdeckt. Die Tilegröße beträgt dieses Mal 16x16 Pixel und die Sprites sind nur minimal animiert (mache nichts mit acht Bildern, was Du nicht auch mit zwei Bildern machen kannst 😎 ).  Mehr hier …


GFXlib FuZED – freies Tileset für die Spieleprogrammierung

GFXlib FuZED ist ein sehr umfangreiches, freies (CC-BY 4.0) Tileset mit animierten Sprites für 2D-Plattformer auf 32x32 Pixel-Basis. Das Tileset gibt es auf OpenGameArt.org zum Download und der Autor, der bei der Verwendung dieses Tilesets genannt werden will, ist Marc Russell von Zingot Games.  Mehr hier …


Der Ebook-Download zum Montag: Learning Flask Framework

image
Die Entwicklung von Flask begann 2010 als Aprilscherz unter dem Namen Denied. Mittlerweile ist es aber ein durchaus ernst zu nehmendes und viel genutztes Framework und daher hat Packt Publishing heute im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion den Titel »Learning Flask Framework« von Matt Copperwaite und Charles Leifer im Programm. Auf gut 220 Seiten (PDF-Fassung) erfahrt Ihr, wie Ihr mit diesem Framework Web-Applikationen erstellen könnt.  Mehr hier …


Hofschranze des Kapitals

image
Niedersachsen Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ist eine Hofschranze des Kapitals. Er legte im Oktober 2015 seine Regierungserklärung zur Abgasaffäre eben diesem Konzern zur Prüfung vor, damit der VW-Vorstand ihn weichspülen konnte. Natürlich widerspricht die Landesregierung, würde aber nach eigener Aussage heute genau so handeln.  Mehr hier …


Der Ebook Download am Sonnabend: Python für Geheimagenten

image
Es ist selten, daß ich eine Wiederholung hier im Blog Kritzelheft erwähne und bisher ist es noch nicht passiert, daß ich dafür sogar meinen geheiligten Wochenendhiatus unterbreche. Aber das Buch »Python for Secret Agents« von Steven F. Lott, das Packt Publishing heute im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion anbietet, hatte der Verlag im letzten Jahr schon einmal im Programm und es ist so gut, daß ich es allen, die den Download damals verpaßt hatten, wärmstens ans Herz lege.  Mehr hier …


Thread: Processing.py-Updates

Seit einigen Versionen habe ich Schwierigkeiten, die Updates von Processing.py, dem Python-Mode von Processing, einzuspielen. Denn wenn ich den Update-Button nutze, hängt sich Processing gnadenlos auf. Die einzige Chance, die ich habe, besteht darin, den Mode zu deinstallieren und dann Processing.py komplett neu zu installieren.  Mehr hier …


Auf der Trainerbank

image
Spät kommt es, aber es kommt, das Hundebild zum Freitag. Denn wieder geht eine lange und arbeitsreiche Woche zu Ende, bei der die Wetterkapriolen mich auch ein wenig schlapp gemacht haben. Und daher soll das Photo der kleinen Fellkugel auf der Trainerbank Euch darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Es stehen auch keine hundesportlichen Aktivitäten an, ich möchte mich einfach nur ausruhen und neue Kräfte tanken. Natürlich soll dabei auch der kleine Sheltie nicht zu kurz kommen.  Mehr hier …


Der Ebook-Download zum Wochenende: OpenCV 3 Blueprints

image
Nach einer Phase der Wiederholungen (was das Free TV in der Sommperpause kann, kann Packt Publishing schon lange) bringt der Verlag im Rahmen seiner freien (frei wie Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion wieder einen interessanten Titel: »OpenCV 3 Blueprints« von Joseph Howse et al bringt auf etwa 350 Seiten (PDF-Fassung) interessant Beispiele, was Ihr mit der Software-Bibliothek für Bildverarbeitung und machinelles Sehen alles anstellen könnt.  Mehr hier …


Der Herr Mehdorn will den Berliner Flughafen Tegel offen halten

Nach Bahn, Air Berlin und BER ist sein Name doch der Garant für’s Gelingen.  Mehr hier …


Deutschland einig Autoland

Der Gipfel kreißte und gebar ein Software-Update.  Mehr hier …


Processing.py-Update

image
Seit knapp einem Monat ist ein Update von Processing.py, dem Python-Mode für Processing, draußen. Das Build 3025 vom 8. Juli dieses Jahres ist aber nicht sehr gesprächig und auch ein Besuch auf der GitHub-Seite des Projekts hilft nicht weiter. Es scheinen ein paar kleinere Bugs gefixt worden zu sein.  Mehr hier …


Thread: Wurzelverzeichnis (und anderes) für Jupyter ändern

Bekanntlich mag ich ja das Editieren im Browser nicht, aber was mich an Jupyter (Anaconda-Desktop-Version) noch mehr ärgert, ist, daß das Teil als Wurzelverzeichnis für meine Notebooks immer das Benutzerverzeichnis meines Rechners angibt. Das mag für Linux noch eine gute Vermutung sein, für MacOS X verlangt es, daß ich mich ständig durchklicken muß, bis ich mich zu meinen Notebook-Verzeichnissen durchgehangelt habe.  Mehr hier …


Wetterdaten sind jetzt Open Data

image
Der Deutsche Wettedienst (DWD) stellt künftig einen großen Teil der erhobenen Daten als Open Data kostenfrei zur Verfügung. Die Daten kann man sich hier herunterladen. Auch »eine große Zahl« von Klimadaten sollen dort abrufbar sein. Allerdings verwirrt Hobbymeteorologen wie auch Softwareentwickler sicher die verwendeten, undokumentierten Datenformate, hier besteht noch Aufklärungsbedarf. Und auch die Lizenz ist etwas verwirrend, eine etabliertere Lizenz wäre für die Weiternutzung einfacher gewesen.  Mehr hier …


Das geht ganz gewaltig in die Hose

image
Als älterer Mensch mit gelegentlichen Darmkoliken habe ich die Standorte fast aller Berliner City-Toiletten in meiner Umgebung im Kopf oder kann im Zweifelsfalle eine App bedienen, die mir den nächsten Standort verrät. Bisher werden die Dinger von der Wall GmbH betrieben, die sie durch Werbung gegenfinanziert. Es ist eines der wenigen funktionierenden Modelle von privat-öffentlicher Partnerschaft. Nun hat die zuständige Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) in dem für die Grünen typischen, neoliberalen Wahn beschlossen, Stadtwerbung und öffentliche Toiletten zu entkoppeln und den Vertrag mit Wall zu kündigen und beide Geschäfte separat neu auszuschreiben.  Mehr hier …


Warum Astronomen Python lieben


Mit diesem launigen Vortrag von Jake Vanderplas auf der PyCon 2017 im Mai dieses Jahres sende ich nachträgliche Geburtstagsgrüße an den Astronomen, Science-Blogger und -Buster Florian Freistetter.  Mehr hier …


Maschinelles Lernen oder maschinelles Auswendiglernen?


Vortrag von Prof. Dr. Bernhard Schölkopf, Leiter des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme beim Technologieforum 2017 am 23. Januar an der TU Berlin.  Mehr hier …


Schnelle Links für Programmierer

image
Ebenfalls zum Monatsersten habe ich Medium geplündert und eine kleine Linkschleuder zu maschinellem Lernen, Python und als Zugabe etwas JavaScript erstellt:  Mehr hier …


Die Zahlen

Wie zu jedem Monatsersten erst einmal ein paar Zahlen, hochtrabend manchmal auch Mediadaten genannt: Im Juli 2017 hatt der Schockwellenreiter laut seinem nicht immer ganz zuverlässigen, aber (hoffentlich!) datenschutzkonformen Neugiertool exakt 5.408 Besucher mit 13.185 Seitenansichten. Wie immer täuscht die Exaktheit der Ziffern eine Genauigkeit der Zahlen nur vor.  Mehr hier …


image


image image

Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


August 2017


Werbung


image  image  image
image  image  image



Wieder Werbung


image