Der Schockwellenreiter

Die tägliche Ration Wahnsinn – seit April 2000 im Netz

image image


Archiv Dezember 2017


Microsoft veröffentlicht Update für Office for Mac

In den Reigen der monatlichen Flickentage hat sich nun auch wieder Microsoft eingereiht und liefert mit dem Update 15.41.0 für Office 2016 for Mac unter anderem auch Sicherheitskorrekturen.  Mehr hier …


Spaß mit Python und der Turtle: Hexagonaler Random Walk

image
Der bei Microsoft forschende Psychologe und Informatiker Dan Goldstein berichtet in seinem Blog, wie er mit seiner neunjährigen Tochter in einem Bagel-Shop warten mußte. Um sich die Langeweile zu verkürzen, kramte er ein hexagonal-kariertes Blatt Papier und einen Würfel hervor (Psychologen bei Microsoft haben immer ein hexagonal-karierten Notizblock und einen Würfel dabei). Und dann entschied er, daß, wenn eine Eins gewürfelt wurde, die Tochter auf dem Papier einen Strich nach oben (nach Norden) malen durfte, bei einer Zwei ging es nach Nordost, bei einer Drei nach Südost und so weiter in alle sechs Richtungen, die ein Hexagon erlaubt. Heraus kam ein Random Walk in sechs Richtungen.  Mehr hier …


Qualitätsjournalismus heute: Wer hetzt hier? Und gegen wen?

image
Zwei Artikel von der gestrigen Berliner Pro-Palästina-Demonstration in zwei verschiedenen Presseorganen, die sich gerne als Qualitätsjournalismus und Gate Keeper gegen Fake News sehen. Der Tagesspiegel berichtet unter dem Titel »500 Menschen demonstrieren friedlich auf dem Washingtonplatz«:  Mehr hier …


Adobe-Flickentag: Flash (mal wieder!)

image
Heute dürft Ihr endlich wieder Eurer Lieblingsbeschäftigung nachgehen und Adobes Flah-Player aktualisieren (ihr habt es sicher schon vermißt, denn Ihr habt ja sonst nichts Wichtiges zu tun). Denn die neuen Versionen des Flash-Players haben wieder Sicherheitslücken behoben.  Mehr hier …


Security Updates für Apples Airport-Familie

Bezüglich der seit Mitte Oktober bekannten WLAN Sicherheitslücke (Krack) verteilt Apple nun endlich auch Sicherheitsupdates für seine Airport-Stationen, die Modelle AirPort Express, AirPort Extreme, AirPort Time Capsule 802.11n, sowie für die AirPort Extreme und AirPort Time Capsule 802.11ac.  Mehr hier …


Happy Wufftag, Joey vom Zillegarten!

image
Nein, heute ist kein Freitag, aber heute ist der 7. Geburtstag von Joey, unserer kleinen Fellkugel. Und ich finde, das rechtfertigt ein Hundebild außer der Reihe.  Mehr hier …


Wird Jupyter das neue RStudio?


Bekanntlich ist ja das Editieren im Browser nicht mein Ding. Und genau das hält mich davon ab, im größeren Umfang auf Jupyter zu setzen. Gegenüber RStudio ist das User-Interface im Browser einfach ein Rückfall in die Steinzeit. Eine Zeitlang hatte ich ja auf Rodeo gesetzt, denn das Interface dieser Python-IDE für Data Science war deutlich von RStudio beeinflußt. Aber einmal hatten Ŷhat, die Macher der IDE, mit dem Wechsel zur Version 2 die Markdown-Unterstützung herausgeworden und seit dem im Sommer dieses Jahres erfolgten Verkaufs der Firma an Alterix scheint auch die weitere Entwicklung der Software eingestellt worden zu sein.  Mehr hier …


John Conways Spiel des Lebens


In seiner 85. Coding Challenge beschreibt Daniel Shiffman, wie er das berühmte Spiel des Lebens (Game of Life) des britischen Mathematikers John Horton Conway in P5.js, dem JavaScript-Port von Processing, programmiert. Es ist sicher nichts Besonderes, jeder Programmierer hat mindestens einmal in seinem Leben in der Programmiersprache seines Vertrauens eine Version von Life programmiert (auch von Dan Shiffman existiert schon eine Version in Processing (Java)), aber es ist immer herrlich anzusehen, wie fröhlich Shiffman durch seinen Code stolpert.  Mehr hier …


Auf dem Weg zur World-Markdown – mit Electron und React

image
Bei meinen Erkundungen auf dem Weg zur Weltherrschaft World-Markdown hatte ich ja ziemlich genau vor einem Jahr hier schon einmal überlegt, ob es nicht möglich und sinnvoll sei, Desktop-Anwendungen mit JavaScript, React und Electron zu entwickeln. In seinem Tutorial »Here’s how I created a markdown app with Electron and React« hat Tzahi Vidas diese Frage radikal mit »Ja« beantwortet.  Mehr hier …


Primzahlen und die und mit der Schlange

image
Am Wochenende kamen mir auf freeCodeCamp gleich zwei Beiträge unter, wie man Primzahlenprobleme mit Python löst. Beide waren so elegant, daß ich sie Euch nicht vorenthalten möchte:  Mehr hier …


Alte Programmiersprachen – alte Programmierer?

t3n fragt, welche Programmiersprachen ich im Studium gelernt hätte? Konnte die Frage aber nicht beantworten, denn Algol 68 (meine erste Programmiersprache, die ich während meines Studiums lernte), Pascal (wegen dieser Sprache verneige ich mich noch heute dreimal täglich gen Zürich und murmele »Heiliger Wirth«), COBOL, Fortran (77), Lisp, Assembler und BASIC (ja auch BASIC!) waren in dieser Umfrage nicht vorgesehen. Bin ich jetzt alt?  Mehr hier …


Der Horror-Clown als popkulturelles Phänomen


In obigem Video singt der über zwei Meter groß Clown Puddles Pity Party eine extrem schräge Version von Radioheads »Creep«. An der Orgel begleitet ihn Matthew Kaminski von den Atlanta Braves. Und sagt nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt.  Mehr hier …


Security Alert: Mozilla veröffentlicht Firefox 57.0.2 für Windows

Die Entwickler des Mozilla Firefox haben das Update auf 57.0.2 für Windows freigegeben, um dort eine Sicherheitslücke zu beheben. Die Sicherheitslücke betrifft nur Windows-Maschinen, andere Betriebssysteme sind nicht betroffen.  Mehr hier …


Schau Mama, ein Hundebild!

image
Bedingt durch die Stolpersteinführung heute abend (die übrigens viel besser als befürchtet gelaufen ist – danke noch einmal an alle, die gekommen waren) kommt das Hundebild zum Freitag spät, aber es kommt. Und wie immer soll Euch das Photo des kleinen Shelties darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Denn natürlich möchte ich die freien Tage nutzen, um ein wenig zu lesen, ein wenig zu schreiben und die kleine Fellkugel zu bespaßen. Da bleibt wenig Zeit, das Internet vollzuschreiben.  Mehr hier …


Tutorial: Spieleprogrammierung mit Pythons Turtle-Modul (Teil 3)

image
Das ist der letzte Teil meines dreiteiligen Tutorials zur Spieleprogrammierung mit Pythons Turtle-Modul. Während ich in Teil 1 den Spieler und das Spielfeld programmiert hatte, hatte ich im zweiten Teil dem Spieler Ziele in Form von Goldmünzen spendiert und außerdem einen Punktezähler eingerichtet. Nun möchte ich das Spiel einmal noch ein wenig aufhübschen und dem Spiel auch Aliens hinzufügen. Kollidiert der Spieler mit diesen Aliens, dann werden ihm wieder Punkte abgezogen, so daß er das Spiel auch verlieren kann. Das endgültige Produkt sieht dann so aus:  Mehr hier …


Ein »freies« PDF zum Download: Angular 5 Companion Guide

image
Während der heutige Download, den Packt Publishing im Rahmen seiner freien (frei wie 🍺 Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion anbietet, irgendetwas mit C++ ist, also außerhalb meiner Beurteilungskompetenz liegt, bietet der Verlag außer der Reihe eine kleine, knapp 50-seitige PDF-Broschüre ebenfalls zum Download an. Sie heißt »Angular 5 Companion Guide« und sie will Euch nicht nur für das Update auf Angular 5 fit machen, sondern sie gibt auch schon einen Ausblick auf das kommende Angular 6. Denn schließlich ist das JavaScript Web-Framework von Google nicht nur eines der beliebtesten Frameworks, sondern außerdem wird überall gemunkelt, daß JavaScript das nächste große Ding sei. 😝  Mehr hier …


Gelöst: Wurzelverzeichnis für Jupyter ändern

image
Da hatte ich doch hier nachgefragt, ob einer von Euch da draußen weiß, wie man einmal das Wurzelverzeichnis für die Jupyter-Notebooks ändern kann und wie man zum anderen den Default-Port (localhost:8888) des Servers einer lokalen Installation auf einen anderen Port umbiegen kann. Heute verriet mir das Fratzenbuch, das ich dieses Problem vor exakt vier Jahren schon einmal gelöst hatte. (Ich werde alt, mein Gedächtnis läßt nach. 😏 ) Da es nicht mehr exakt so konfiguriert wird, wie vor vier Jahren (aus IPython Notebook ist schließlich Jupyter geworden), möchte ich in dieser Worknote noch einmal festhalten, wie es funktioniert:  Mehr hier …


Abendspaziergang zu den neu verlegten Stolpersteinen in Neubritz

image
Zum Gedenken an die Opfer, deren Steine in dieser Nacht gestohlen beziehungsweise beschädigt wurden, und als Zeichen gegen Rechts führt der Verein nun morgen, am 8. Dezember 2017 einen Abendspaziergang zu den wieder neu verlegten Stolpersteinen in Neubritz durch. Ich bin kurzfristig als »Stolpersteinführer« eingesprungen und möchte nicht alleine in die Nacht reden. Daher würden die Mitglieder des Vereins und ich uns sehr freuen, wenn möglichst viele Menschen aus Neubritz, Neukölln und anderswo an dieser Führung teilnähmen.  Mehr hier …


Google veröffentlicht Sicherheitsupdate für Chrome

Auch Google hat heute Flickentag und mit dem Update auf die aktuelle Version 63.0.3239.84 seines Browsers Chrome wieder Sicherheitslücken geschlossen.  Mehr hier …


Sicherheitslücke in TeamViewer, Patch steht bereit

image
Bei der beliebten Fernwartungssoftware TeamViewer wurde eine Sicherheitslücke entdeckt, die es einem Angreifer erlaubt, unter bestimmten Umständen eine Session zu Übernehmen. Davon betroffen sind alle Version unter Windows, Linux, macOS.  Mehr hier …


Apple-Flickentag

Apple beginnt heute seine monatliche Patchrunde. Wie gewohnt gibt es zuerst ein Update auf die aktuelle OS-Version (High Sierra – macOS 10.13) und dann ziehen die beiden noch unterstützten Versionen (MacOS X 10.11 – El Capitan und MacOS X 10.12 – Sierra) nach:  Mehr hier …


Mehr (SVG-) Charts mit Pygal und Python


Vor ein paar Tagen hatte ich doch Pygal vorgestellt, ein Python-Bibliothek, die SVG-Charts zur Verwendung im Web erstellt. Nun behauptet die Dokumentation nicht nur, daß man die Darstellung der Charts auch weitestgehend beeinflussen kann, sondern daß Pygal von Hause aus eine gewisse Interaktivität mitbringt. Das mußte ich doch gleich einmal ausprobieren und hatte mit Pygal ein Diagramm erstellt, daß die Ergebnisse der Berliner Abgeordnetenhauswahlen seit der Wende bis heute visualisiert:  Mehr hier …


Der Ebook-Download zum Nikolaus: Mastering Blockchain

image
So langsam habe ich – auch dank eines sehr guten Vortrages, den ein Kollege auf einer von mir in diesem Herbst besuchten Tagung meines Brötchengebers in Göttingen gehalten hat – begriffen, was Blockchain eigentlich ist und kann mir ein Bild darüber machen, was ich von dem Hype um die Kryptowährungen wie Bitcoins halten soll. So kommt der Titel »Mastering Blockchain« von Imran Bashir, den Packt Publishing heute im Rahmen seiner freien (frei wie 🍺 Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion im Programm hat, ein wenig zu spät, aber das Werk ist in der PDF-Fassung fast 500 Seiten fett und so steht da vielleicht doch noch etwas Neues für mich drin. Und da der Titel im März dieses Jahres erschienen ist, ist an der Aktualität nicht zu zweifeln.  Mehr hier …


Tkinter-Dokumentation

image
Natürlich möchte ich Euch nicht vorenthalten, woher ich alle meine Weisheit zu Tkinter, dem in der Python-Standardbibliothek enthaltenen Toolkit zur GUI- und Graphik-Programmierung habe:  Mehr hier …


Samsung verteilt (endlich!) das Sicherheitsupdate für Android vom November

image
Zum Nikolaus hat Samsung endlich das monatliche Sicherheitsupdate für Android vom November nun auch für das Galaxy S8, 8+ und Note 8 verteilt. Dieses Sicherheitsupdatepaket enthält Patches von Google und Samsung. Insgesamt sind es 61 CVEs (Allgemeine Schwachstellen und Expositionen), die behoben wurden. Neben der Krack WLAN-Schwachstelle wurden auch sechs Schwachstellen in der eigenen Software gefixt.  Mehr hier …


Spieleprogrammierung mit Pythons Turtle-Modul (Teil 2)

image
Wie im ersten Teil versprochen, möchte ich nun der Turtle, die sich bisher ja nur einsam durch das Spielfeld quälte, ein Ziel geben. Sie soll nämlich Goldmünzen einsammeln, die sich ebenfalls über das Spielfeld bewegen. Für jede eingesammelte Goldmünze erhält der Spieler 10 Punkte. Die Bewegungen der Goldmünzen sind zufällig und für jede eingesammelte Münze wächst wieder eine andere an einer zufälligen Position im Spielfeld nach.  Mehr hier …


Security Alert: Mozilla veröffentlicht Firefox 57.0.1

Die Entwickler des Mozilla Firefox haben das Update auf 57.0.1 freigegeben, um im wesentlichen Sicherheitslücken zu beheben.  Mehr hier …


Practical Machine Learning with R and Python – Machine Learning in stereo

Tinniam V. Ganesh hat vor ein paar Tagen sein Buch »Practical Machine Learning with R and Python – Machine Learning in stereo« im Selbstverlag auf Amazon veröffentlicht. Das Buch implementiert die wichtigsten ML-Algorithmen parallel in R und Python, so daß der Leser gut die Vor-, Nachteile und Unterschiede vergleichen kann.  Mehr hier …


Google schließt am »Dezember-Patchday« wieder Sicherheitslücken in Android

Google hat mit seinem monatlichen Sicherheitsupdate für Android (und damit auch auf seinen Nexus/Pixel-Geräten) wieder kritische Sicherheitslücken geschlossen. Die Patches teilt Google üblicherweise in Gruppen auf, um damit den Herstellern entgegenzukommen:   Mehr hier …


Spieleprogrammierung mit Pythons Turtle-Modul (Teil 1)

image
Angeregt durch die Video-Tutorial-Reihe »Simple Python Game Tutorial Using Classes« von Christian Thompson, einem in Japan lebenden und lehrenden Amerikaner, wollte ich auch einmal ausprobieren, wie einfach oder wie schwer es ist, mit Pythons Turtle Bibliothek, die Teil der mitgeliederten Standard-Bibliotheken von Pyhon ist, ein Spiel zu programmieren. Ich habe mich dabei weitestgehend an obige Video-Tutorial-Reihe angelehnt, jedoch einiges geändert, was einmal durch unterschiedliche Programmierstile begründet ist, auf der anderen Seite habe ich auch einige Fehlerchen beseitigt und Ungereimtheiten ausgeräumt.  Mehr hier …


Django 2.0: Neue Version des Python-Webframeworks

image
Das Webframework Django ist in der Version 2.0 erschienen. Trotz des Versionssprungs ist Django 2.0 größtenteils kompatibel zur Vorgängerversion. Allerdings mit einer Ausnahme: Das Web-Framework unterstützt ab sofort kein Python 2.7 mehr. Wer Django 2.0 einsetzen will, muß also, wenn das bisher noch nicht geschehen ist, auf Python 3.4, 3.5 oder 3.6 migrieren.  Mehr hier …


Debian und Pixel: Eine neue Chance für alte Rechner?

image
Die Raspberry Pi Foundation hat eine neue Version ihres Pixel-Desktops für x86-basierte PCs, einschließlich Macs, vorgestellt. Sie basiert, wie mittlerweile die Raspberry-Pi-Version, auf Debian Stretch. Beide Varianten sind damit weitgehend identisch, auch die PC-Version läuft auf 64-Bit-Rechnern nur in einer 32-Bit-Variante. Zukünftig sollen die Raspberry-Pi-Version und die PC-Version von Pixel und Raspbian möglichst zur gleichen Zeit veröffentlicht werden. Das System steht als ISO-Datei zum Download zur Verfügung und kann von DVD und einem USB-Stick gebootet und installiert werden. Eine DVD mit Pixel wird ebenfalls der 54. Magpi-Ausgabe beigelegt.  Mehr hier …


Wie man sich selber ins Knie schießt (oder: Warum Adblocker Notwehr sind)

image
Seit der Einstellung des Google-Readers vor etlichen Jahren lese ich meine RSS-Feeds mit der kostenlosen Version von Feedspot. Er ist nicht gerade der Reader meines Vertrauens, aber für meine Belange durchaus ausreichend. Ein wenig nervend war, daß er jeden Morgen bei Erstaufruf der Seite mich mit einem Popup-Fenster auf die kostenpflichtige »Gold«-Version locken wollte. Aber was soll’s? Ein Klick und das Popup war weg.  Mehr hier …


Security Alert: macOS High Sierra (immer noch)

Apple läßt Euch (und mich) nicht zur Ruhe kommen, denn – wie Tante Heise berichtet – installiert man macOS 10.13.1 auf einem bereits gegen die gravierende Root-Lücke abgesicherten Mac, kehrt die Schwachstelle zurück: Das Update schleust nämlich wieder die ältere fehlerhafte Version der Verzeichnisdienste ein. Besonders problematisch:  Mehr hier …


Spieleprogrammierung mit der Schlange und der Schildkröte

image
Weil heute nichts inne Glotze kommt, könnt Ihr ja mal hier gucken: Christian Thompson, ein in Japan lebender und lehrender Amerikaner, hat eine Reihe von interessanten und anregenden Video-Tutorials zur Spieleprogrammierung mit dem Turtle-Modul von Python veröffentlicht:  Mehr hier …


Eilmeldung: Dringendes iOS-Update [Update]

Apple hat ein Update auf iOS 11.2 veröffentlicht und behebt damit Fehler, unter anderem eine Korrektur des schwerwiegenden Datumsfehlers, der seit heute früh iOS-Geräte zum Abstürzen bringt.  Mehr hier …


Wende Snijders singt David Bowie: Helden für einen Tag


So kann man David Bowies »Heroes« natürlich auch singen, wie es die niederländische Sängerin und Schauspielerin Wende Snijders mit leicht holländischem Akzent vormacht.  Mehr hier …


Die kleine Fellkugel im Winterfell

image
Denn endlich ist es wieder Freitag, endlich geht eine lange und arbeitsreiche Woche zu Ende und so soll Euch das Photo von der kleinen Fellkugel im Winterfell darüber hinwegtrösten, daß es die nächsten zwei Tage keine oder nur wenige Updates hier im Schockwellenreiter geben wird. Denn nicht nur, daß ich mir die nötige Erholung im Lesen und Schreiben suchen werde, vor allem will und soll der kleine Sheltie bespaßt werden. Ich komme schließlich die Woche über kaum dazu.  Mehr hier …


SCP-3008 – Gefangen bei IKEA


Da berichtete ich doch gestern abend, daß nichts so geheimnisvoll und gefährlich sei, wie die Labyrinthe in den Hallen von IKEA. Und heute erfahre ich, daß SCP-3008 ein IKEA-Einzelhandelsgeschäft ist, das über einen unendlichen Innenraum verfügt, in dem es keine äußeren Grenzen gibt und daß alle, die sich dahin verirrten, dort eingeschlossen sind. Wie die wenigen, die daraus fliehen konnten, berichten, gibt es in dieser IKEA-Welt eine rudimentäre Zivilisation mit folgenden Regeln:  Mehr hier …


Der Ebook-Download zum Ersten: AWS Administration - The Definitive Guide

image
Bekanntlich wird ja der Schockwellenreiter in Amazons Wolke gehostet, genauer auf Amazon S3. Doch auch, wenn ich versuche, über Amazons Web Services (AWS) wenigstens einigermaßen auf dem Laufenden zu bleiben, komme ich kaum hinterher. Daher kommt mir der Titel, den Packt Publsihing heute im Rahmen seiner freien (frei wie 🍺 Freibier) und täglich wechselnden Ebook-Download-Aktion anbietet, gerade recht. Er heißt »AWS Administration - The Definitive Guide«, geschrieben hat ihn Yohan Wadia und er versucht, Euch auf 300 Seiten (PDF-Fassung) all das beizubringen, was Ihr über Amazons Cloud-Dienste wissen müßt, um sie sinnvoll einsetzen zu können. (Mit einem Exkurs zu Amazons neuen Cloud-Diensten.)  Mehr hier …


Experiments in Motion Graphics (und wie man sie in Processing nachprogrammiert)


John Whitney (1917 - 1995) war ein amerikanischer Animationsfilmer, Komponist und Erfinder. Er gilt als einer der Väter der Computeranimation. Er gründete 1960 die Firma Motion Graphics und entwickelte dort an einem selbst erfundenen, analogen Computer Titelsequenzen für Fernsehsendungen und Werbeeinblendungen. Ab 1970 arrbeitete er mit digitalen Rechnern und unterrichtete ab 1972 Computergraphik an der University of California Los Angeles (UCLA).  Mehr hier …


Die Zahlen

Zum letzten Mal in diesem Jahr die monatlichen Zahlen, hochtrabend manches jedes Mal auch Mediadaten genannt. Im November 2017 hatte der Schockwellenreiter laut seinem nicht immer zuverlässigen, aber (hoffentlich!) daternschutzkonformen Neugiertool exakt 6.153 Besucherinnen und Besucher mit insgesamt 13.707 Seitenaufrufen.  Mehr hier …


image


image image

Über

Der Schockwellenreiter ist seit dem 24. April 2000 das Weblog digitale Kritzelheft von Jörg Kantel (Neuköllner, EDV-Leiter, Autor, Netzaktivist und Hundesportler — Reihenfolge rein zufällig). Hier steht, was mir gefällt. Wem es nicht gefällt, der braucht ja nicht mitzulesen. Wer aber mitliest, ist herzlich willkommen und eingeladen, mitzudiskutieren!

Alle eigenen Inhalte des Schockwellenreiters stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz, jedoch können fremde Inhalte (speziell Videos, Photos und sonstige Bilder) unter einer anderen Lizenz stehen.

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung widersprechen.

Diese Seite verwendet keine Cookies. Warum auch? Was allerdings die iframes von Amazon, YouTube und Co. machen, entzieht sich meiner Kenntnis.


Dezember 2017


Werbung


image  image  image
image  image  image



Wieder Werbung


image